Welchen Laserdrucker kaufen?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Incoming1983, 06.11.2006.

  1. Incoming1983

    Incoming1983 Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Es war abzusehen. Knapp einige Monate nach Ablauf der 3 Jahres Vor-Ort-Garantie von Oki hat mein B4200 den Geist aufgegeben.
    Anstatt zu drucken, spuckt er den Toner einfach unten raus, was eine ziemliche Sauerei gibt.

    Daher brauche ich nun einen neuen Drucker. Tintenpisser kommt für mich nicht in Frage. S/W tuts auch, wenn der Preisunterschied zu Farbe zu groß ist.

    Ich drucke eher wenig, Geschwindigkeit ist nicht so das Kriterium. Wichtig ist natürlich der OS X Support, aber auch Windows- und Linuxtreiber sollen vorhanden sein. Preis unter 500 EUR.

    Was könnt ihr mir empfehlen? Ach ja, sollte natürlich länger als 3 Jahre halten..also kein Oki mehr.
     
  2. Smurf511

    Smurf511 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    81
    Also mein Oki ist noch aus dem letzten Jahrtausend (Okipage 12i/n) und arbeitet viel und zuverlässig, aber hast Du es mal mit einem PLUS-Supermarkt versucht ?

    Lexmark Laser für 99 Euro, Anschluss USB und Ethernet

    Alternativ hat mein Bekanntenkreis mit dem Brother HL-2030 gute Erfahrungen gemacht...

    ...denkt der Smurf
     
  3. Incoming1983

    Incoming1983 Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    1
  4. Guck dir mal die Dell an - ich bin mit meinem sehr zufrieden - Tonerpreise sind auch recht günstig...
     
  5. scubafat

    scubafat MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    14.10.2005
    Beiträge:
    3.588
    Zustimmungen:
    187
    habe den Brother HL-2030 und bin super zufrieden. habe das teil bei amazon gekauft!
     
  6. Incoming1983

    Incoming1983 Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    23.07.2005
    Beiträge:
    7.572
    Zustimmungen:
    1
    Nachtrag: Hab grad gesehen, daß der Lexmark PCL spricht..somit sollte man unter Linux drucken können..
    Edit: Bei Dell nachgeschaut, die günstigen Drucker sprechen wohl nur GDI..

    Danke für eure Tips! Im Moment siehts nach Lexmark aus..
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2006
  7. Pat Bateman

    Pat Bateman MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Der PLUS-Drucker sieht wie die Lexmark-Modelle aus, die wir vor ein paar Jahren in den Büros hatten. Leider weiß ich die Bezeichnung nicht mehr. Aber der bei Plus sieht genauso aus nur unsere waren PC-beige.

    Mit dem Modell gab es nur Probleme. Hauptsächlich Papierstaus, weil irgendein Rädchen mal wieder abgebrochen war. Natürlich wird bei uns auch relativ viel gedruckt und generell will ich von Lexmark auch nicht abraten aber sollte es das gleiche Modell mit Facelift sein rate ich von diesem Drucker ab.
     
  8. Crian

    Crian MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    25.05.2005
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    7
    Ich hab den Brother 2040 - auch sehr zufrieden.
     
  9. Huggy

    Huggy MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    112
    Wenn du viel auf Qualität setzt, dann kauf dir einen Kyocera... :)
     
  10. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    28.01.2004
    Beiträge:
    6.776
    Zustimmungen:
    239
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen