Welchen Editor zum Nachbearbeiten von Webseiten?

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.09.2004
Beiträge
667
Moin!

Irgendwie läuft mein BBedit nicht mehr auf meinem Rechner, auch nicht als frischer Download von der Herstellerseite. Was ist denn als Ersatz zu empfehlen? Ich möchte kein Programmpaket wie Joomla oder andere Fertigbaukästen, sondern einen reinen Editor.

Frohe Ostern für alle heutigen Mitleser...
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.473
Ich hab alle möglichen durchprobiert und lande doch immer wieder bei TextMate.

Von Adobe gibt's noch Brackets, aber das wird, wie ich gerade sehe, demnächst eingestellt bzw. der Community überantwortet. Ob das dann weiterentwickelt wird, bleibt wohl abzuwarten. Adobe empfiehlt einen Umstieg auf MS Visual Studio Code, aber das wäre mir für die Bearbeitung von Webseiten ein paar Nummern zu groß.
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.551
Ich selbst nutze GNU Emacs, der ist aber natürlich deutlich mehr als ein einfacher Editor. CotEditor habe ich als ganz vernünftig in Erinnerung.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.841
Oh, seit wann ist das denn kostenlos? Könnte ich ja glatt noch mal ausprobieren.

Lizenz​

SubEthaEdit war bis zur Version 2.3 kostenfrei für nicht-kommerzielle Anwender. Die Versionen 2.3 – 4.1 waren nur noch kommerziell erhältlich. Im November 2018 wurde SubEthaEdit als freie Software unter der MIT-Lizenz veröffentlicht.[2]
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
395
Rückfrage, was für Webseiten - pures altes HTML, oder irgendwas Spezielleres?
 

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.09.2004
Beiträge
667
Joomla - eine von einer anderen Ortsgruppe übernommenen Vorlage bearbeiten. Also ein komplexes CSS...
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
395
Joomla - eine von einer anderen Ortsgruppe übernommenen Vorlage bearbeiten. Also ein komplexes CSS...
*räusper* Das ist ein sehr, sehr mutiges Vorhaben an Joomla Vorlagen mit einem Texteditor basteln zu wollen ...
Entweder man ist dafür ein absoluter Joomla-Crack, aber dann fragt man die Frage eigentlich nicht, oder eher unbedarft.
Änderungen an Joomla-Vorlagen würde ich immer mit genau dem Template-Generator machen mit dem das erstellt wurde.
Aber wenn ich es vermeiden kann, tue ich das bei diesen Systemen (und ich mache Webseiten seit bevor es das Web gab).
 

nonpareille8

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
6.428
Ich habe schon Joomla-Templates mit Editoren „umgestrickt“.

Allerdings muss man da sehr genau wissen, was man wo tut. Sonst kann es böse daneben gehen.

Mein Favorit bei den Editoren ist „Brackets“.
 

TH-SH

Mitglied
Thread Starter
Registriert
18.09.2004
Beiträge
667
Der Umbau des Templates war einigermaßen Einfach: Den Ortsnamen austauschen. Das komplizierte war, die Datei, wo der drinsteht, zu finden.
 

MiketheBird

Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
395
Das sind dann aber keine Webseiten.
Das hiess damals noch "Entwicklung von Sprachelementen zur Übermittlung graphischer Inhalte über Datennetze" - die ersten "Seiten" waren Datenpakete aus 2-dimensionalen Detektoren zusammen mit den anderen Messdaten. Das war schon sehr nahe an dem was hinterher dem gemeinen Volk als WWW zum Fraße vorgeworfen wurde ;) .
 

warnochfrei

Aktives Mitglied
Registriert
02.03.2019
Beiträge
1.551
Das ist sicherlich richtig, ändert aber nichts daran, dass du keine „Webseiten“ vor dem Web erstellt hast.
 

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.256
*räusper* Das ist ein sehr, sehr mutiges Vorhaben an Joomla Vorlagen mit einem Texteditor basteln zu wollen ...
Entweder man ist dafür ein absoluter Joomla-Crack, aber dann fragt man die Frage eigentlich nicht, oder eher unbedarft.
Änderungen an Joomla-Vorlagen würde ich immer mit genau dem Template-Generator machen mit dem das erstellt wurde.
Aber wenn ich es vermeiden kann, tue ich das bei diesen Systemen (und ich mache Webseiten seit bevor es das Web gab).
Templates kann man schon via Editor bearbeiten – warum auch nicht.
Einarbeitung in die jeweiligen "Template-Sprachen" allerdings ggf. vorrausgesetzt.
Und Joomla ist ja nun auch kein "Hexenwerk".

Ich habe auch "vor dem Internet" sowas gemacht: CD-ROMs… (aber das Visuelle davon) :iD:
 
Oben