Welchen Adblocker nutzt ihr??

Diskutiere das Thema Welchen Adblocker nutzt ihr?? im Forum Mac OS X & macOS.

Schlagworte:
  1. Effe1989

    Effe1989 Mitglied

    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    12.11.2012
  2. Darkybln

    Darkybln Mitglied

    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    08.02.2017
    Ich nutz auf dem Mac und Macbook KA-Block.
     
  3. mero

    mero Mitglied

    Beiträge:
    2.053
    Zustimmungen:
    558
    Mitglied seit:
    01.08.2008
    Adguard
     
  4. Loki M

    Loki M unregistriert

    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    1.032
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Warum das?
     
  5. daimon

    daimon Mitglied

    Beiträge:
    418
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    23.06.2010
  6. vidman

    vidman unregistriert

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    24.07.2018
    Können wir gerne in einem anderen/eigenen Thread diskutieren, aber meine Erfahrung mit den RPis ist dass sie vieles können, aber nichts richtig. Wenn man weiß was man will, dann gibt es bei der Vielzahl an SoC (System on a Chip) Computern immer etwas besseres. Und wenn man z.B. einen kleinen Computer für Pi-Hole laufen lassen will der wenig Strom verbraucht und nebenbei noch andere Dinge erledigen kann, gibt es deutlich bessere Geräte - persönlich nutze ich da den Odroid HC1.

    Als AdBlocker ist Pi-Hole für mich inzwischen unverzichtbar geworden, da so alle Geräte im LAN (iPhones, iPads, Computer) automatisch keine Werbung mehr sehen. Und wenn doch einmal Werbung durchkommt, kann man sie selber blockieren.
     
  7. Loki M

    Loki M unregistriert

    Beiträge:
    3.513
    Zustimmungen:
    1.032
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Tja nun, ich hab ein paar (ältere) RPis; einer davon (v2) läuft als Pi-Hole. Sicher mags bessere SoCs geben - nur den RPi 2 hatte ich schon und der tut soweit ohne Probleme. Daher sehe ich keinen Grund, den RPi 2 zu ersetzen. Wenn ich damit heute beginnen würde und Hardware kaufen müsste wäre das sicher anders.
    Ich dachte es gibt vllt ein Problem von dem ich nichts weiss.
     
  8. vidman

    vidman unregistriert

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    24.07.2018
    Absolut verständlich! Mein Post war eher als Information an User die sich erst überlegen nach solchen Lösungen zu schauen - neben den RPis gibt es einfach viele interessante weitere SoC Computer die es wert sind dass man sie sich genauer anschaut.
     
  9. Decoderm

    Decoderm Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    16.10.2015
    Gibt es Einbußen in der Geschwindigkeit wenn man Pi-Hole am RPi laufen lässt? In meine Fall wäre das ein RPi 3B.

    vidman: welche Hardware wäre das z. B.?
     
  10. vidman

    vidman unregistriert

    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    24.07.2018
    Definitiv nein. Selbst ein Zero sollte reichen.
    Sorry an den TE, wollte den Thread nicht umwidmen. Pi-Hole ist als Ad-Blocker aber zu gut als dass man die Optionen nicht nennt. Wer sich einen Überblick über mögliche ARM-Hardware machen will, sollte bei www.armbian.com nachschauen. Es ist faszinierend was es alles gibt und danke an den RPi der diesen Bereich erschlossen hat.
     
  11. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    43.170
    Zustimmungen:
    5.997
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Bei mir läuft das Pi-Hole in einer VM mit DietPi auf dem Mac Mini Server.
     
  12. mero

    mero Mitglied

    Beiträge:
    2.053
    Zustimmungen:
    558
    Mitglied seit:
    01.08.2008
    .....
     
  13. Zitlo

    Zitlo Mitglied

    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    75
    Mitglied seit:
    28.05.2005
    Ich hatte mit dem Pi-Hole immer nur Probleme mit diversen Websiten, außerdem funktioniert der Pi-Hole auch nur wenn der im selben Netzwerk ist (theoretisch geht das auch über VPN) aber das ist alles nicht so praktisch. Falls man kurzfristig Ausnahmen definieren möchte, muss man das jedes Mal über das Webinterface auf dem Pi-Hole ändern. Ich finde die Little Snitch Lösung momentan am besten.
    Siehe #18
     
  14. apfelcash

    apfelcash Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    16.06.2015
    Hallo,

    es wurde hier mehrfach der KA-Block empfohlen. Wie kann ich aber bestimmte Seiten zulassen, die sonst geblockt werden? Soweit ich das richtig verstanden habe, gibt es keine Whitelist. Bisher hatte ich den ublock origin im Einsatz.
     
  15. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.698
    Zustimmungen:
    2.095
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Da angeblich bis zum Ende des Jahres ja der Support für Nicht-App-Store-Blocker in Safari wegfallen soll, frag ich jetzt mal in die Runde: Wer nutzt einen Blocker aus dem App Store, der etwas taugt? Muss kein kostenloser sein, die kann ich selber ausprobieren, sondern es darf auch einen Obolus fällig werden.
     
  16. tuedel125

    tuedel125 Mitglied

    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    153
    Mitglied seit:
    09.12.2007
    Du kannst in den Safari-Einstellungen im Punkt Websites den Inhaltsblocker konfigurieren. Und das ist ja in deinem Fall KA-Block. Dort kann man zumindest Ein- und Ausschalten.
     
  17. tuedel125

    tuedel125 Mitglied

    Beiträge:
    1.090
    Zustimmungen:
    153
    Mitglied seit:
    09.12.2007
    Also ich nutze tatsächlich Ka-Block!. Funktioniert bei mir anstandslos. Bis auf die Seiten vom Springer Verlag (Bild etc.) oder Spiegel. Die, sollte ich sie wirklich mal brauchen, öffne ich dann halt in nem privaten Fenster.
     
  18. wibsi

    wibsi Mitglied

    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    238
    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Hallo apfelcash, beim Ka-Block einfach mit rechts in die Adresszeile klicken um die angezeigte Seite zu konfigurieren.
     
  19. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    20.867
    Zustimmungen:
    4.344
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Ich nutze jetzt AdGuard. Dieses Programm hat den Vorteil, dass es auch andere Anwendungen abdeckt, zum Beispiel meinen RSS-Reader oder Mail.

    Konnte günstig eine lebenslange Lizenz für zwei Rechner plus Android schießen.
     
  20. mero

    mero Mitglied

    Beiträge:
    2.053
    Zustimmungen:
    558
    Mitglied seit:
    01.08.2008
    Die kostenlosen taugen alle nichts. Da die Macher von uBlock sagen, es liegt an den Restriktionen seitens Apple, werden auch die kostenpflichtigen nichts taugen.

    Nutze momentan wieder uBlock und hab von allen kostenlos getesteten appstore Blockern damit die wenigsten Probleme... un da man sich nicht drauf verlassen kann, das gekaufte Blocker gepflegt werden, würde ich dafür keine müde Mark raushauen.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...