Welche USV-UPS für Zuhause?

Mystras

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
953
Hallo,
ich suche eine USV für Zuhause. Wir haben 2 Laptops und einen Drucker und natürlich auch den DSL kram. Es gibt verschiedene ab 50 Euro zu haben. Ich hätte gern eine von APC, weil ich gehört habe, dass die eine gute Qualität haben. Die Frage ist aber welche? Ich will nicht mehr als 100 Euro bezahlen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
28.379
Ein mobiler Rechner hat doch eine USV quasi fast eingebaut. ;)
 

Mystras

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
953
460 braucht meiner MFD 120 mein laptop und ich muss ein Fritz! 7170 und noch ein oder 2 Laptops. also wir sprechen um die 1000 Watt
 

Naphaneal

unregistriert
Mitglied seit
05.12.2007
Beiträge
5.787
sehr schön...dann mußt du tiefer in die tasche greifen, denn solche USV sind nicht unter 150€ zu kriegen...gehen wir davon aus, es wird eine 1500W USV (ein wenig spielraum schadet nie und man bleibt flexibel) dann darfste mit etwa 200€ bis 22.000€ (wobei das den finanziellen rahmen erheblich sprengt :)) rechnen...allerdings sind die hochpreissegmente für firmen ausgelegt, die ihre server vor ausfällen schützen wollen, kommt eh nich für dich in frage.


rechne mit ~250-500€...und das ist bereits untere grenze...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mystras

Mystras

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
953
Danke, das habe ich auch festgestellt. Es ist aber sehr teuer für mich und wahrscheinlich werde ich ein paar Geräte raus lassen. Ich habe schon Überspannungsschutz, so dass ich die lapis mit dessen Akku und den Schutz raus lassen kann.MFD kann auch ruhig auf dem Überspannungsschutz hängen bleiben. Es bleibt also der andere Kram. Dafür reicht es aber ein mit 700 Watt.

Danke für die Info.
 

wegus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.216
diese hier reicht für Homeoffice völlig aus:

http://www.amazon.de/APC-BE700-GR-Back-Unterbrechungsfreie-Notstromversorgung/dp/B000GLL1HE

Ist zwar nur ein Rechtecksignal und kein Sinus, die gibt es aber erst ab 200 Euro aufwärts. Ich habe 3 Stück von denen im Einsatz und wenn es wirklich mal eine davon durchhaut dann zahlt die Hauratversicherung lieber eine neue kleine USV als nen neuen Mac ;)

beruflich setze ich auch eher andere Kaliber hier ein ( RAck USV) für zu Hause reichen aber 700VA locker aus ( zumal für max. 2x 85W bei zwei MBP), ich habe damit sogar einen PowerMac abgesichert und ja ich hatte schonmal Stromausfall ( sogar beim flashen von Firmware :eek: ), seitdem kommen bei mir die Dinger als Steckdosenersatz zum Einsatz. Rein rechnisch sind sie auch nicht viel mehr als hochwertige Steckdosen, aber lieber 700VA und ein bißchen Überspannungsschutz als nix!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mystras

Satome

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
230
meiner Meinung nach ist das Teil ein wenig schwachbrüstig. Wie unter http://www.apc.com/resource/include/techspec_index.cfm?base_sku=BE700-GR zu ersehen, hat man bei Full Load und 400W gerade mal knapp 4 Mnuten Zeit, das System im Notfall kontrolliert herunterzufahren.

Wenn Du wissen möchtest, welche USV für Deinen Bedarf die richtige ist, schau Dir mal

http://www.apc.com/products/

an. Dort auswählen, welches System Du versorgen willst (ich geh mal von "PC/Workstation" aus). Dann kommst Du auf eine Eingabemaske bei der Du recht konkret alles angeben kannst, was Du anschließen willst und erhälst einen entsprechenden USV-Vorschlag.

Ob das dann allerdings ins Budget paßt, ist natürlich eine andere Sache. :)

Gruß,
Ralph
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mystras

wegus

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
17.216
Satome schrieb:
meiner Meinung nach ist das Teil ein wenig schwachbrüstig.
er will 2 Notebooks a 85Watt darüber absichern, die ja zu allem Überfluss auch noch selbst nen Akku haben ;)

Dazu vielleicht noch nen Drucker und nen WLAN-Router. Das reicht locker aus und zum Herunterfahren liefert APC eine Software mit, da mußt Du gar nicht mal am Rechner sitzen. Sobald die Leistung nurmehr fürs runterfahren reicht wird er Rechner heruntergefahren. Zudem sind Stromausfälle von >1 Minute in Deutschland derzeit eher selten.
 

Mystras

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.05.2004
Beiträge
953
Die streiken in Griechenland und gibt es momentan 3stündige Strommausfälle. :( Sogar ein Softwre update ist problematisch.

Hauptsächlich will ich den Router schützen und für den Notfall z. B. Softwareupdates etc eine zusätzliche Sicherung haben. Für die anderen habe ich Überspannungsschutz, der zusammen mit dem Lapiakku ausreicht.
 

Satome

Mitglied
Mitglied seit
20.11.2006
Beiträge
230
er will 2 Notebooks a 85Watt darüber absichern, die ja zu allem Überfluss auch noch selbst nen Akku haben ;)
Nun ja, der Threadersteller spricht in #6 von 700W, die er absichern möchte. Oder habe ich das jetzt falsch aufgefaßt?

Daher ja der Link, anhand dem er sich sehr genau aurechnen lassen kann, welchen er braucht. Ich denke, damit hat er alle notwendigen Informationen, die Entscheidung, was er alles dranhängen möchte und wieviel Geld er ausgeben will, muß er schon alleine treffen. :D

Gruß,
Ralph
 

Ähnliche Themen

Oben