Welche TV-Karte/Stick?

Knuffel123

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
9
Hallo
Ich habe vor kurzem auf einen Macintosh Rechner gewechselt, einen G4 Power Mac.
In meinem PC hatte ich eine Cinergy TV 600 Karte von Terratec.
Bis jetzt habe ich noch nichts im Internet gefunden, ob diese Karte Mac kompatibel ist
Weiß da vielleicht jemand wie ich die Karte in meinem Mac zum Laufen bringe?
Da ich aber glaube dass die Karte im Mac nicht funktionieren wird würde ich gerne wissen welche TV-Karten/USB-Sticks (wäre an einem USB1.0 Anschluss angeschlossen...reicht das aus?) ihr empfehlen könntet
Sie sollte nicht zu teuer sein, trotzdem aber akzeptabel funktionieren
Lohnt sich digitales Fernsehen?

Danke für eure Hilfe!

PS: Mein Betriebssystem ist MacOS X
 

atc

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2005
Beiträge
4.696
Hallo und Willkommen im Forum! :)

Schau mal hier sind schon einige Empfehlungen besprochen worden.
 

DrShoe

Mitglied
Mitglied seit
12.12.2006
Beiträge
605
Qual der Wahl, wenn Du gute Erfahrung mit Terratec gemacht hast was spricht dagegen wieder eine einzusetzen. Ich habe meine Cinergy T2 die an meinem PC angeschlossen war, jetzt hier an meinem Macbook hängen.
Software Elgato eyetv runtergeladen.....läuft. :)
 

Knuffel123

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
9
Danke für den Link, hat mir weitergeholfen!
Die Elgato-Sticks sind ja schon ganzschön teuer...
Und mit Cinergy habe ich eigentlich eher schlechte Erfahrungen gemacht, die Karte die ich in meinem PC hatte war nicht die Beste.
Werde mir wahrscheinlich eine Karte für Analoges Kabelfernsehn kaufen, den ich habe mich über DVB-T mal schlau gemacht und die Senderauswahl lässt im Moment ja noch ein bisschen zu wünschen übrig, Hybriden sind gleich mal ein ganzschönes Stück teurer
Oder was habt ihr mit DVB-T für Erfahrungen gemacht?

Achja@DrShoe:
Kostet die EyeTV Software nicht eigentlich was, wenn sie nicht bei einer TVKarte dabei ist? Oder gibts die auch kostenlos
 

nadalb

Mitglied
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
16
Ich habe auch eine Cinergy T2. Gut zu wissen, dass ich die bald dann auch an meinen Mac nutzen kann. Dannb rauch ich mich da nicht neu umschauen. Erfahrungen habe ich damit auch gemacht. positive und negative. Der Service bei denen ist z.B. schlecht. Auf jeden Fall habe ich keine Antwort bekommen. Das Signal ist schlecht, obwohl ich im Grossstadt Zentrum wohne. Das liegt aber glaub ich eher an der Wohnung.

Ich habe eben mal bei EyeTV auf der Webseite geguckt. 80 Euro ist heftig. Dafür bekommt man doch normalerweise den Empfänger mit Software. Gibt es da ne vernünftige Alternative?
 

junicks

Mitglied
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
2.271
elgato eyetv ist imho die beste wahl. wie es da mit usb1 aussieht weiss ich nicht, aber auf dem sektor der tv-sticks finde ich die eyetv sachen mit abstand am besten.
 

nadalb

Mitglied
Mitglied seit
15.01.2007
Beiträge
16
wieso werden hier eigentlich posts gelöscht? Sind das post die was zum illegalen download beschreiben oder warum wird was gelöscht? Zickenterror?
 
J

Junior-c

nadalb schrieb:
wieso werden hier eigentlich posts gelöscht? Sind das post die was zum illegalen download beschreiben oder warum wird was gelöscht? Zickenterror?
Das sind Posts die nicht regelkonform sind (illegale Downloads in diesem Fall).

MfG, juniorclub.
 

performa

MacUser Mitglied
Mitglied seit
11.10.2005
Beiträge
16.729
Knuffel123 schrieb:
Oder was habt ihr mit DVB-T für Erfahrungen gemacht?
Sehr gute - aber ich weiß ja nicht, wo du wohnst, und was für Programme es bei dir gibt.
Ich habe mit dem Cinergy T2 auch schlechte Erfahrungen gemacht - schlechteste empfangene Signalstärke ever (habe extra mit zwei versch. getestet - alle anderen 6 DVB-T-Receiver waren besser).

Und TV-Karten sind halt eine der Domänen, wo man als Mac-User fast immer einen gehörigen Aufpreis gegenüber Windows-Lösungen zahlt, für was vernünftiges.
Auf der anderen Seite: Im Gegensatz zu EyeTV sind im Grunde alle Windows-TV-Softwares sehr "bescheiden" (unübersichtlich, schlechte Bedienung, langsam, komplizierte Installation, whatever)...
 

Uncle Ho

Mitglied
Mitglied seit
24.10.2005
Beiträge
2.231
Habe auch schon über DVB-T nachgedacht, aber bei uns gibt es nur ein paar öffentlich-rechtliche Programme darüber. Nichts gegen die Öffentlich-Rechtlichen, aber ein bisschen mehr darfs schon sein, wenn ich Geld in einen Empfänger investieren soll...
 

Tiger02

Mitglied
Mitglied seit
11.12.2006
Beiträge
1.121
Ich hab den elgato Diversity und bin mit dem Twin Tuner sehr zufrieden. wenn der Empfang schlechter wird schalte ich beide Tuner zusammen und das Signal steht im Auto bis ca 120km/h. Hab den Stick bei CityPC gekauft für ca 110€.

mfg Tiger
 

the_fleyer

Mitglied
Mitglied seit
23.01.2007
Beiträge
379
Also ich kann den EyeTV Hybrid Tuner von Elango empfehlen. Dieser kann je nach CPU Leistung super TV Aufnahmen von einem analogem Signal machen. Einen Core Duo muss es bei bester Bildqualität schon sein. Besonders gut finde ich auch das man die Apple Remote als Fernbedienung für die EyeTv2 Software benutzen kann.
 

junicks

Mitglied
Mitglied seit
18.09.2004
Beiträge
2.271
du dvb-t kann ich nur sagen, dass ich nie kabel- oder satellitenfernsehen geschaut habe und daher mit den drei sendern, die in österreich bereits dvb-t strahlen, glücklich bin. sicher spielt genug mist, aber hin und wieder - speziell bei diskussions- und nachrichtensendungen - gibts doch was nettes. und die flächenabdeckung in wien ist toll, ich hatte bisher überall ein klares bild.
 

Hakkush

Mitglied
Mitglied seit
10.08.2003
Beiträge
219
Hab jetzt nicht alles durchgelesen. Was Du in jedem Fall knicken kannst ist, ein Elegato (EyeTV for DVB-T-Stick) am USB 1.0 Port zu verwenden. Denn wärend der installation des Sticks werden die USB-Ports abgefragt und Du bekommst eine Meldung, dass das betreiben des Sticks nicht möglich sei. Geht nähmlich an meinem G4 auch nicht... Aber jetzt am MBP ;) Oder Du kaufst Dir eine günstige USB-Karte und rüstest Deinen Rechner auf.. das ist wohl noch die biligste Möglichkeit.