Welche Software zur Verwaltung?

Macheledt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
94
Hallo!

Bin auf der Suche nach einer Bildverwaltungssoftware. Habe mit Adobe Bridge mit Photoshop elements angesehen, Aperture und Lightroom.

Aperture gefällt mir zwar am Besten, leider blicke ich noch nicht ganz durch. Wie kann man einzelne Bilder löschen?

Adobe Lightroom ist wohl eher zur Bearbeitung. Bridge und Photoshop geht eigentlich sehr gut, weil ich aus der Windows-Welt komme.

Ich möchte Bilder nach Jahren sortieren und auch nach Themen (Urlaub, Feste, ...). Daraus sollen dann Fotobücher entstehen. Und Bildbearbeitung sollte auch möglich sein.
 

scope

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.01.2005
Beiträge
4.115
Apple Aperture und Adobe Lightroom sind in ihrem Funktionsumfang weitestgehend identisch. Einzelne Bilder zu löschen gehört zu deren leichtesten Aufgaben. Ich nutze Lightroom, aber mit Cmd+Backspace solltest du dort auch bei Aperture weiterkommen.
 

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.941
Hallo!

Bin auf der Suche nach einer Bildverwaltungssoftware. Habe mit Adobe Bridge mit Photoshop elements angesehen, Aperture und Lightroom.

Aperture gefällt mir zwar am Besten, leider blicke ich noch nicht ganz durch. Wie kann man einzelne Bilder löschen?
Befehl + Löschen (oder wer es englisch mag, lese im Beitrag von scope nach)

iPhoto kann ich auch empfehlen, wenn es nicht um RAW Dateien geht.
Bridge ist keine Bildverwaltung, sondern ein Dateibrowser - also etwas wie der Finder.

Adobe Lightroom und Aperture sind beide zum Verwalten und Nacharbeiten von RAW Aufnahmen optimiert. Aperture fügt sich - wie iPhoto - dabei besser in das Konzept von OS X ein (z.B. Thema Medienbrowser, also einfacher Zugriff auf deine Fotos aus allen Programmen), Photoshop Lightroom ermöglicht z.B. auch eine Verwaltung der Fotos in Ordnern (meiner Meinung nach ist das kein Vorteil, aber es gibt Leute, die das mögen).

Sofern du keine RAW Dateien nutzt, empfehle ich dir iPhoto, ansonsten Aperture. Nach Jahren sortiert sind sie sowieso (das Aufnahmedatum ist in den Metadaten des Bildes gespeichert, du kannst danach suchen bzw. sortieren lassen), eine Sortierung nach Themen erreichst du am besten durch Stichwörter (zumindest sind eben diese dafür gedacht)
 

Macheledt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
94
Vielen Dank für die Hinweise. cmd+löschen löscht aber alle Dateien eines Projektes und auch aus dem Ordner! Habe noch nichts anderes hinbekommen.

Gibt es auch eine SSL-Version von Aperture?
 

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.941
Vielen Dank für die Hinweise. cmd+löschen löscht aber alle Dateien eines Projektes und auch aus dem Ordner! Habe noch nichts anderes hinbekommen.
Befehl + löschen löscht immer das, was ausgewählt ist - du musst also erst auf das Bild klicken und dann Befehl+löschen klicken - das Tastaturkürzel entspricht der Entf-Taste unter Windows.


Gibt es auch eine SSL-Version von Aperture?
Nein, leider nicht... :(
 

Hemi Orange

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
3.530
Aperture gefällt mir zwar am Besten, leider blicke ich noch nicht ganz durch.
Was die reinen Verwaltungsfunktionen angeht ist Aperture von den genannten Tools am besten geeignet.

Schau dich mal hier um:
http://www.apple.com/aperture/tutorials/

Generell sind sowohl Aperture als auch Lightroom auf die Arbeit mit RAW's ausgerichtet. Wenn du nur JPG's hast, dann würde ich mir eher iPhoto oder PS Elements anschauen.
 

Macheledt

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.10.2008
Beiträge
94
Ich habe eine Spiegelreflex und eine kleine Fuji. Die Fuji ist meine Hauptkamera, weshalb der Anteil an JPEGs bei ca. 90% liegt.

Muss mir mal das Tutorial ansehen, weil ich bei cmd+löschen auch bei Auswahl eines Bildes immer alles lösche!

Wenn ich mit Aperture ein bisschen besser zurechtkomme, wird es wohl dies, ansonsten Photoshop Elements.
 

Spuckie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
1.928
mal ganz blöd, warum sollte iPhoto nicht mit RAW gehen?

es geht, zugegeben, nicht so elegant wie mit Aperture, aber um die 10% RAW zu bearbeiten sollte es doch in jedem Falle reichen.

IMHO ist PS sowie vieles aus dem Hause Adobe viel zu teurer Müll.

just my 2 cent
 
E

Electropapa

IMHO ist PS sowie vieles aus dem Hause Adobe viel zu teurer Müll.
Stimmt. Unglaublich, dass im professionellen Bereich so viel damit gearbeitet wird- höhö. ;)

Gruß E-pa
 

Spuckie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.08.2007
Beiträge
1.928
Stimmt. Unglaublich, dass im professionellen Bereich so viel damit gearbeitet wird- höhö. ;)

Gruß E-pa
... und erst mal im Amateur- bzw. Semiprobereich :eek:
 
Oben