Welche Navigations APP fürs Fahrrad?

Ramiro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
734
Ich bin echt am verzweifeln. Ich suche die ganze Zeit nach einer Fahrradnavigation, die wie die "üblichen" Kfz-Navis funktioniert. Also einfach Zielort eingeben und sich navigieren lassen.

Die bisher gesehenen haben entweder den Nachteil, dass man sich erst eine Route erstellen lassen muss, die man dann auf das iPhone überspielt, oder Onlineberechnung funktioniert gar nicht (Naviki).

Die Kfz Navis mit Fussgänger und Fahhradnavigation haben den Nachteil, dass Wald-oder Feldwege nicht angezeigt (berechnet) werden. So kann ich natürlich auch keine Waldhütte als Ziel angeben oder in der Karte anwählen.

Scout (MagicMaps) scheint ziemlich genau zu sein was ich suche. Allerdings gibt es auch hier (wenn ich das richtig gelesen habe) keine richtige Navigation. Wenn ich mich verfahre leitet mich das Ding nicht wieder in die richtige Richtung.

Gibt es eine App für das iPhone, die meine Kriterien entspricht?

LG
Ramiro
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2005
Beiträge
24.083
Naja, da so ziemlich alle Navi-Geräte / Softwarelösungen auf Kartenmaterial angewiesen sind und es davon nicht so viele Anbieter gibt und es sich für die im Regelfall nicht lohnt, jeden Feldweg zu erfassen, wirst Du mit Deinen Anforderungen nicht sonderlich weit kommen. Schleichwege fürs Rad oder Fußgänger in Ballungszentren mögen drin sein, aber der Rest ... der fehlt ja beispielsweise auch bei GoogleMaps.
 

dupersuper

Registriert
Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
4
Nun,

es gibt da schon eine schöne App...heisst Globalsout.

Dort kann man bequem kml Oder gpx Files laden, offline maps verwenden, als auch nach Strassennamen, Städten oder anderen POIs suchen.

Zudem kann man auch andere Karte einbinden wie zb. die OSM Cycle Maps oder x andere.

Ich nutze die App gerne beim Wandern und bin sehr zufrieden, da sie alles bietet:

- Offline Maps laden (Ausschnitt rein oder rauszoomen und dann Tiles runerladen)
- POI Suche und natürlich Ore und Strassen
- Alle möglichen Karte sind einbindbar, auch zb. Google Terrain
- Laden von Gpx und kml Files, ebenso Export von Eigenen POIs und Tracks
- Kompass mit Anzeige der Luftlinie zum Ziel (Geocaching...)


Schaut es Euch einfach mal an, es lohnt sich wirklich, bin begeistert und ersetzt das Garmin komplett..im Gegenteil es ist besser, wegen aktuellerer Kartendaten und Geschwindigkeit.


Viele Grüsse,

Andre
 

Ramiro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
734
Wenn ich die Infos der Herstellerseite richtig verstanden habe, ist bei Globalscout auch keine "richtige" Navigation (in 200 Meter rechts abbiegen) integriert. Eine Sprachausgabe ist dabei gar nicht von Nöten. Aber der Weg sollte optisch hervorgehogen sein, dass ich sofort erkennen kann wo auf meiner Route ich mich gerade befinde. So Dinge wie eine Streckenaufzeichnung, ein Tachometer oder die Wettervorhersage benötige ich nicht. Will nur eine Navisoftware haben, die mich von A nach B bringt und bei der Streckenwahl auch Feld- und Waldwege mit einbezieht.

Momentan benutze ich directU. Hier wird als Kartenmaterial Open Streetmaps verwendet. Das Tool ist schon fast perfekt. Allerdings werden bei der Routenberechnung die Wald und Feldwege nicht mit einbezogen. Hier hilft nur die Luftlinie als ungefähre Richtungshilfe.
Gibt es denn etwas ähnliches incl. Navigation?

LG
Ramiro
 

mATriX2305

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2010
Beiträge
232
Guck dir mal das App "Scout" an. Das sieht trotz einiger Kritiken sehr brauchbar aus. Für 100%ige Offline Navigation müsstest du dir nur noch die nötigen Maps dazukaufen. Wenn das app unter'm Strich Deine Anforderungen erfüllt mit Sicherheit eine lohnende Investition. Ich habe mit dieser App auch schon mal geliebäugelt, behalte aber erst einmal weiter meinen Garmin Edge 705 im Einsatz. Der ist zwar nicht so schnell aber dafür im Outdoor Einsatz robuster.
 

Ramiro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
734
Ich habe Scout jetzt mal gekauf und festgestellt, dass ich das Geld auch zum Fenster hätte raus schmeißen können. Der Mehrwert gegenüber directU ist gleich Null! Im Gegenteil bei Scout habe ich nicht mal die Möglichkeit einen Zielpunkt in der App einzugeben aus dem mir eine Route zum aktuellen Standpunkt errechnet wird. Ich kann zwar hunderte von vorgefertigten Routen runterladen. Die führen aber nie zu mir nach Hause ;-)

Habe aber diese Funktion auch noch nicht entdeckt. Viellicht kann mir einer der Scout User erklären wie ich mich nach Hause Navigieren lassen kann, wenn ich irgendwo im Wald stehe.

Ich will einfach nur ein Navi App was mich im Wald von A nach B bringt. Mehr nicht! Kann doch nicht sein, dass es so etwas für das iPhone nicht gibt.

LG
Ramiro
 

dupersuper

Registriert
Mitglied seit
12.09.2010
Beiträge
4
Hm...wie Du brauchst im Wald oder mit dem Rad ein "nach 200m recht abbiegen"??

Wenn Du die Strecke geroutet hast..und das macht Globalscout, hebt er doch die Strecke farblich hervor und Du kannst bequem danach fahren. Genau das macht Globalscout doch perfekt.. :) Ansonsten vielleicht die iel teurere Navigon App ansehen oder zu einem Garmin GPS greifen.
 

Ramiro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
734
Ich glaube Du meinst eine andere App. Ich habe Scout von magicmaps gemeint. Hier habe ich keine Funktion gefunden, die mir eine Strecke vor Ort an mein Ziel routet.

LG
Ramiro
 

mATriX2305

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2010
Beiträge
232
Ich glaube Du meinst eine andere App. Ich habe Scout von magicmaps gemeint. Hier habe ich keine Funktion gefunden, die mir eine Strecke vor Ort an mein Ziel routet.

LG
Ramiro
Doch, ich hatte genau dieses Scout gemeint. Schade, dass es nicht so gut zu sein scheint, wie die Beschreibung es annehmen lässt. Ich bin dafür, dass es von jeder App eine zeitlich beschränkte Demo geben muss!
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.949
Die Kfz Navis mit Fussgänger und Fahhradnavigation haben den Nachteil, dass Wald-oder Feldwege nicht angezeigt (berechnet) werden.
Das stimmt so pauschal nicht. Ich habe letztes Jahr eine längere Fahrradtour mit Navigon gemacht und das hat mich beim Routenprofil "Fahrrad" über die kleinsten Feldwege geführt. Zugegeben, die Zieladresse sollte schon irgendwie einen Straßennamen haben. Wobei man in Navigon das Ziel zumindest mit Google bestimmen kann.

Das Hauptproblem ist aber der Akku, denn die Navi-Apps ziehen unheimlich viel Strom, was im Auto ja auch kein Thema ist. Für eine Fahrradtour muss man hingegen schon ein paar externe Zusatzakkus dabei haben.
 

Ramiro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
734
Seltsam, habe mir mal die Navigon Karten angeschaut. In meiner Gegend sind gar keine Feld- und Waldwege eingezeichnet. Somit ist Navigon fürs Fahrrad ungeeignet. Beim Autofahren nutze ich Navigon aber gern.

Das mit der Stromversorgung stimmt natürlich. Allerdings wollte ich das iPhone immer nur zwischendurch einschalten um zu sehen ob ich noch auf der Route bin. Aber auch für die Stromversorgung bei der Fahrradnavigation gibt es Lösungen. Z.B. Akkupacks oder das E-Werk.

Hat jemand von Euch ForeverMap auf seinem iPhone? Ich habe in einigen Videos gesehen, dass man sich damit auch eine Route erstellen lassen kann. Nur weiß ich nicht, ob dass auch im Wald funktioniert und ob die aktuelle Position auf dem Routenpfad dargestellt wird. Das würde mir schon reichen.

LG
Ramiro
 

geWAPpnet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.12.2007
Beiträge
12.949
Seltsam, habe mir mal die Navigon Karten angeschaut. In meiner Gegend sind gar keine Feld- und Waldwege eingezeichnet. Somit ist Navigon fürs Fahrrad ungeeignet. Beim Autofahren nutze ich Navigon aber gern.
Wenn Du Navigon hast, warum lässt Du nicht einfach mal eine Route mit Fahrradprofil berechnen? Dann siehst Du doch das Ergebnis. Wie gesagt, ich war verblüfft, auf welchen Wegen mich die App durch das Rhein-Main-Gebiet gebracht hat, die ich teilweise nicht mal als "Weg" ansehen würde (höchstens als Feldrand).
 

Rajmund

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2006
Beiträge
569
Ich nehme für's Fahrrad gelegentlich Skobbler. Die App kann Auto- und Fußgängernavigation. Das Problem ist nur, daß die App sich nicht vorstellen kann, daß man Wege, die länger als 5km sind, auch als Fußgänger zurücklegen kann und fragt bei solchen Strecken dann nicht mehr, welche Routenberechnung man nehmen möchte.
 

Ramiro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.01.2007
Beiträge
734
Wenn Du Navigon hast, warum lässt Du nicht einfach mal eine Route mit Fahrradprofil berechnen? Dann siehst Du doch das Ergebnis. Wie gesagt, ich war verblüfft, auf welchen Wegen mich die App durch das Rhein-Main-Gebiet gebracht hat, die ich teilweise nicht mal als "Weg" ansehen würde (höchstens als Feldrand).
Genau das habe ich ja getan. Nur, wo keine Wege angezeigt werden, wird auch keine Strecke berechnet. Wie gesagt, Wald und Feldwege fehlen (in meiner Region) komplett.

Skobbler hat das gleiche Problem, dass keine Waldwege angezeigt werden. ForeverMap (vom gleichen Hersteller) zeigt diese an. Hier wird war nur die Strecke angezeigt aber nicht navigiert. Wenn meine aktuelle Position auf der Strecke angezeigt werden würde, wäre ich schon glücklich. Ob die App das macht steht aber nirgends.

LG
Ramiro
 
Oben