Welche LAN-Platte?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Kheldour, 11.03.2006.

  1. Kheldour

    Kheldour Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    03.05.2003
    Hi,

    welches LAN-fähige Festplattengehäuse läuft auch mit dem Mac zusammen?
    Ich möchte am liebsten ein Gehäuse mit 2 Platten haben.

    Was gibt's im Markt?
    Was sind Eure Erfahrungen.

    Gruss

    Jörg
     
  2. tj-nrw

    tj-nrw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.01.2005
    Allnet A6500

    Das NAS Allnet A6500 scheint z.Z. das sinnvollste System zu sein, welches auch mit einem Mac harmoniert.
     
  3. walter_f

    walter_f MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.134
    Zustimmungen:
    163
    Mitglied seit:
    20.02.2006
    Buffalo LinkStation?

    Die Buffalo Linkstation unterstützt auch das Appleshare Filing Protocol (AFP) direkt und braucht im Gegensatz zu einigen anderen Produkten im Markt (Netgear, Lacie? etc.) keine spezielle Treibersoftware auf den Clients. Die Plattengrößen liegen zwischen 120 GB und 400 GB, LAN-Schnittstelle wahlweise 10/100 oder Gigabit. Erweiterung per externer USB-Platte.

    http://www.buffalo-technology.com/products/category-detail.php?categoryid=31
    http://www.buffalo-technology.com/products/category-detail.php?categoryid=26

    In der c't gab es vor ein paar Monaten einen Vergleichstest, in dem die Buffalo LinkStation mit am besten abgeschnitten hat.

    Die Allnet-Platte war dort auch nicht schlecht.

    Es gibt noch ein Laufwerk von Synology, die Disk Station 101, das der LinkStation ziemlich ähnlich ist.

    http://www.synology.com/enu/products/diskstation/index.php?page=overview

    Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer plattformübergreifenden LAN-Speicherlösung (wobei Windows die für mich unwichtigste Plattform ist...)

    Walter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2006
  4. X-File

    X-File MacUser Mitglied

    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    10.07.2004
    Ich hatte vor einigen Tagen eine ähnliche Anfrage laufen und habe mich für die Synology DS101g+ entschieden.

    Sie unterstützt SMB und AFP (für mich wichtig wg. Mac-Zugriff), hat einen FTP-Server, einen Web-Server mit PHP und MySQL und es sind Erweiterungen in Arbeit (http://www.nslu2-linux.org/wiki/DS101/), das bringt nochmal echten Mehrwert :D

    Zudem gibt's zu diesem NAS auch ein deutsches Forum (http://www.forumromanum.de/member/forum/forum.php?USER=user_303709)


    Bye... X_File
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2006
  5. doescher

    doescher MacUser Mitglied

    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    14.05.2004
    Hallo X_File,

    ich habe seit letzter Woche auch die DS101g+ am Start und bin leider mit dem Teil nicht so zufrieden. Alleine das Backup dauert ewig (bei mir bringt ”MenuMeter" zwischen zwei Macs eine Datenrate von ca. 12 MB/s und zwischen einem Mac und der DS grade mal 4 MB/s).

    Hast Du ein Gigabit-Netzwerk oder wie hast Du die Performance aufpoliert? Welche Backupsoftware benutzt Du (bei mir läuft Sync)?

    Wie hast Du das Problem gelöst, das eine weitere USB-Backup-HDD an der DS101 in einem nicht Mac lesbarem System formatiert wird (natives Format)?

    Die angekündigte Linux Software, was bringt die für mich als MacUser?

    Vielleicht kannst Du mir ein paar Tipps im Umgang mit der DS101g+ geben, wäre toll, ich komme nicht so gut damit zurecht...

    Danke, doescher
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen