Welche Größe?

Dani Deluxe

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2003
Beiträge
144
Hi,
bei mir steht ein neues Notebook an und es wird wohl ein iBook werden.
Ich benutze das book eigentlich nur zum "auf der Terasse surfen", im Urlaub und hauptsächlich um Kunden Webseiten zu präsentieren.
Ich bin mir halt wegen der Größe noch im Unklaren. Am liebsten würde ich ein 12er nehmen, weil so schön leicht und handlich.
Oder meint Ihr das 12er ist zum präsentieren zu klein und ich sollte lieber ein 14er nehmen?

Oder würdet Ihr mit dem Kauf noch ein wenig warten, wenn ja warum?

Neue iBooks in absehbarer Zeit würden einen jetzigen Kauf nicht beeinflussen da die jetzigen iBooks meinen Anforderungen voll und ganz genügen, wohl aber Panther auf welches ich schon total gespannt bin.

Was würdet Ihr mir empfehlen?

Liebe Grüße

Dani
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Zu Deiner Beschreibung passen beide iBook's.
Beide haben eine Auflösung von 1024 x 768, stellen also das gleiche auf dem Display dar.

Vorteil des 14er:
Es läuft mit einer Akkuladung ca. 1/2 bis 1 Stunde länger als das 12er.
Beim Präsentieren muss der Kunde nicht ins iBook reinkriechen.

Vorteil des 12er:
Es ist etwas preiswerter.
Es ist einen Tick handlicher.
Das Display erscheint etwas "schärfer".

Ich würde mich mit Deinen Anforderungen für das 14er entscheiden. (wg. dem grösserem Display)
 

Dani Deluxe

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2003
Beiträge
144
Hi,
daß der Akku ne längere Laufzeit beim 14er hat ist auf jeden Fall ein
Pluspunkt. Ich denke ja auch das es eher ein 14er werden wird. ;-)

Würdet Ihr versuchen einen Neukauf so weit wie möglich raus zu zögern oder ist im Moment ein guter Zeitpunkt für ein iBook-Kauf? Ich denke da
im Besonderen an das neue Panther. Macht es Sinn darauf zu warten bis die iBooks mit dem neuen Panther ausgeliefert werden?

Liebe Grüße

Dani
 

mac-world

Mitglied
Mitglied seit
08.07.2002
Beiträge
641
Laut C't gibt es bald neue G3's mit bis zu 1.100 MHz. Mal sehen ob das stimmt.

Also mal Augen aufhalten ;)
 

Keule

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
1.708
Möglicherweise kommen schnellere G3 Prozessoren raus. Ob das im Herbst oder eher im nächsten Frühjahr passiert, ist absolute Spekulation.

Meines Erachtens ist jetzt ein guter Zeitpunkt zum Einkaufen. Es stehen keine grossen Apple Veranstaltungen vor der Tür, auf denen etwas Neues präsentiert werden könnte.

Preisvergleich kannst Du unter www.mac-kauf.de durchführen.

Bei einem Book (egal ob iBook oder Powerbook) empfehle ich Dir eine Garantieverlängerung auf 3 Jahre. Entweder als Angebot des Händlers (MacTrade für 59,- Euro, Gravis bietet das auch an) oder deutlich teurer in Form des Apple ProtectionCare.

Panther soll noch dieses Jahr erscheinen. Es gibt dafür noch keinen konkreten Termin.

Viel Spass beim Einkaufen :)
Gruss Keule
 

mini

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge
118
Original geschrieben von mac-world
Laut C't gibt es bald neue G3's mit bis zu 1.100 MHz...

Also mal Augen aufhalten ;)
 

hi,

hab auch etwas in der Art gehört: Entwicklung läuft wohl schon, soll aber erst im Winter in die Läden kommen.

Ich hab noc 'ne Frage: Müsste das 14"-er nicht eine kürzere Laufzeit haben????

bin verwirrt
mini
 
T

Thomax

Hi,

als ich mein 12" iBook bestellt hatte, habe ich für meine Schwester gleich ein 14" iBook mit bestellt und hatte dann die Gelegenheit mal beide Geräte nebeneinander zu vergleichen.

Also das Display des 12" iBooks wirkt tatsächlich etwas schärfer. Wobei man beim Betrieb des 14" ohne Vergleich nicht davon reden könnte dass es unscharf ist.
Insgesammt wird durch das größere Display natürlich auch das Gerät an sich größer. Und der Unterschied ist finde ich schon gewaltig.

Wegen der guten Displayqualität des 12" iBook würde ich zu diesem raten. Aber wie gesagt, es ist Geschmacksache. Du kannst ja mal in einen Gravis Shop gehen und Dir beide Geräte im Vergleich angucken.

Die Akkulaufzeit beim 14" wäre geringer wenn es der gleiche Akku wie im 12" Modell wäre. Aber die haben da einen dickeren reingepackt.

cu

thomax
 

mini

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge
118
Hi,

hast du ein 900 Mhz-Ibook? Wie findest du die Verarbeitung (im Vergleich zum "alten" 800 Mhz)
Ich hab noch keins zu Augen bekommen aber nicht nur Positives in Verarbeitung usw. gehört.

mfg
mini
 
T

Thomax

Hi Minni,

also ich hab ja auch schon die verschiedensten Meinungen dazu gelesen.

Bei meinem iBook gibts nichts zu beanstanden. Zu Beginn hat die Tastatur gewackelt. Das lies sich aber durch korrektes Einsetzen beheben. D.h. nachdem ich die AirPort Karte verbaut hatte, war mir auch klar wie die Tastatur befestigt wird.

Alles andere ist ok. Das Combolaufwerk ist passgenau eingebaut und der Akku hat die übliche leichte unebenheit. Aber das stört nicht, da man es wirklich nur merkt wenn man mit dem Finger drüber fährt.

Ich bin absolut zufrieden damit und würde mir sofort wieder eins kaufen.

cu

thomax
 

mini

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge
118
Hi,

mmmh klingt beruhigend. Ich möchte mir nämlich demnächst ein ibook anschaffen. Was die Leistung angeht, würde mir ein 800 Mhz oder auch 700 Mhz völlig ausreichen, hauptsache es hat 'ne lange Akkulaufzeit und ist mobil/stabil ...

Allerdings bräuchte ich es auch um Videodateien in DivX-Komprimierung anschauen zu können. Reicht da ein ibook aus?

mini
 
T

Thomax

Hi,

also ich kann mit meinem iBook DivX angucken. Wie es mit der Erstellung aussieht kann ich allerdings nicht sagen. Gehen wird es auf jeden Fall. Die Frage ist nur wie lange es dauert bis die Filme in das DivX Format umgerechnet sind. Das ist auch nicht so ganz der Anwendungsbereich der bei mir zutrifft.

cu

thomax
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Hi Dani,
wenn Du Kundenpräsentationen abhalten willst, solltest Du überlegen, ob ein PowerBook Deinen professionellen Anspruch nicht besser dokumentiert. In der MacUp stand dazu: "Wer vorzugsweise als Erwachsener mit seiner Altersgruppe kommuniziert, sollte zum PowerBook greifen..."!

Mini sprach die Verarbeitungsqualität an. Bei den neuen 900ern hat das Plastik wohl eine sehr gewöhnliche wenn nicht billige Anmutung und hundsmiserable Verarbeitungsqualität. Fürs Balkonsurfen bestimmt ausreichend, würde ichs zum Geldverdienen nicht mitnehmen.

Die neuen G3-CPUs werden sicherlich nicht auf das alte iBook Motherboard gesteckt, sondern kommen höchstens in ein Bluetooth/AirportExtreme/NonOS9-Gerät. Die Displayauflösung ist bei 12" und 14" identisch, bringt also keinen Vorteil außer der Vergrößerung. Dafür kannst Du aber bei allen Geräten schnell einen zufällig rumstehenden Fernseher als Präsentationsfläche anschließen. Beim iBook nur als Spiegelung, beim PowerBook als zusätzliche Fläche.

Du müßtest den Grad der gewerblichen Nutzung in Relation setzen zum Balkonsurfen...


Jörg
 

Dani Deluxe

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.03.2003
Beiträge
144
Hi,
oh es ist wirklich nicht leicht. :(
Ich war demletzt mal hier in Frankfurt im Gravis-Store und konnte mir
alle Books mal ansehen. Da ich dort das erste mal Apple-Books sah muss ich
schon sagen das ich in Bezug zu den iBooks erst mal einen Schrecken bekam. ;) Sie wirken wirklich irgendwie billig....

Ich habe ja auch schon mit dem Gedanken an ein Power-Book gespielt aber
da mit dem Ding ja kaum "gearbeitet" wird fand ich es dann doch etwas überzogen mir ein Power-Book zuzulegen.

Kurze Zeit darauf konnte ich mir dann im Mediamarkt nochmal die iBooks ansehen, diesmal ohne aufdringlichen Verkäufer im Nacken, und habe mich
dann doch ein wenig mit ihnen angefreundet. ;)

Ich denke mal ich komme nicht darum herum mir die ganzen Books nochmal ein drittes mal anzuschauen.

Aber egal jetzt für welches Book ich mich letzendlich entscheide...am liebsten hätte ich im Grunde ein 12er.
Was meint Ihr zum 12er in Bezug zu Kundenpräsentationen (Webdesign).

Liebe Grüße

Dani
 

kermit

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2003
Beiträge
1.012
Ich sehe da eigentlich keine Probleme,
da auf dem 12" ja genausoviel Dargestellt
wird wie auf dem 14". Ich habe hier zuhause
ein 12" iBook und ein 14" x86 mit gleicher
Auflösung. Von der Größe her ist es mir wirklich
egal auf welchem ich arbeite.

Und falls doch mal jemand eine so gravierende
Sehstörung hat kann man ja immer noch
einen Projektor oder anderen Monitor anschließen.

kermit
 

Heidegeist

Mitglied
Mitglied seit
02.05.2003
Beiträge
890
um auf die Bildschirmfrage einzugehen...

Da die Auflösung bei 12" und 14" ja gleich ist, hat man beim 12" keinen echten Nachteil, sondern vielmehr ein großes Plus an Mobilität! (Nungut, ich hatte vorher ein Sony Picturebook - da liegen die Bildpunkte so eng bei einander, daß man sie mit der Lupe suchen muß...) Zudem sind die Apple-Displays in den iBooks nicht unbedingt die Wucht, was Blickwinkel angeht. So habe ich zuhause meinen 15" Eizo Flatscreen (übrigens auch nur eine 1024er Auflösung) dran, auf den ich dann den Desktop erweitere. :D :D :D

PS: Für Kundenpräsentationen kann es aber eigentlich nicht groß genug sein. Mußt halt überlegen, wie oft das dran ist.
 

Jörg

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2001
Beiträge
2.799
Was das 12 PB dem 14er iBook in Sachen Displaygröße nachsteht
- klar, je größer das Display, desto angenehmer der Betrachtungsabstand bei der Präsentation, aber da bietet auch das 14er kein vernünftiges Maß, außer im Zweiergespräch; sinnvoller ist da der Beamer- oder Fernseherausgang -
macht es durch die grandiose Verarbeitungsqualität und den Sexappeal des AluGehäuses wieder wett!


Jörg
 

kurare

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2003
Beiträge
1.176
Für Präsentationen vor Kunden nehme ich eigentlich immer einen Beamer. Nur in Ausnahmefällen (Kurzpräsi bei einer Person) reicht das Notebook aus...
Und das 12er PB ist wirklich ein feines Gerät und sehr mobil!:D Meine Freundin ist sehr begeistert davon. :cool:
 

Angel

Mitglied
Mitglied seit
30.06.2003
Beiträge
7.504
Original geschrieben von Jörg

Mini sprach die Verarbeitungsqualität an. Bei den neuen 900ern hat das Plastik wohl eine sehr gewöhnliche wenn nicht billige Anmutung und hundsmiserable Verarbeitungsqualität. Fürs Balkonsurfen bestimmt ausreichend, würde ichs zum Geldverdienen nicht mitnehmen.
 
und die 800er sind da besser, ja? hmm...
 

mini

Mitglied
Mitglied seit
11.07.2003
Beiträge
118
800 oder 900

javascript:smilie(';)')
Original geschrieben von Angel
 
und die 800er sind da besser, ja? hmm...
 

das weiß ich nicht, habe es nur aus dem Forumsdiskussionen entnommen. Ich werde mir jetzt allerdings ein 900'er besorgen! (Freu!!!!!)

Letztendlich hab ich mich für "die innerne Werte" entschieden, ich brauch ein mobiles zuverlässiges Arbeitstier und will nicht damit rumposen.
(Ich fand das Aussehen des 900'ers gar nicht sooo übel, wie viele immer behaupten);)
 

Supersonic

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2003
Beiträge
1.137
Das ibook soll doch portabel sein, oder? Also fällt das 14er doch eh raus. Und auch vom Gewicht her würde ich zum 12er tendieren. Noch hab ich einen 10,4" TabletPC, den ich aber gegen ein ibook austauschen möchte. Mehr als 12" kommt mir da nicht ins Haus.