Welche Festplatten größen kann ein G4 AGP max. verwalten?

D

Dilbert

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2003
Beiträge
452
Punkte Reaktionen
2
welche festplattengröße kann ich max. in ein g4 agp einbauen, damit der ide controller sie erkennt. habe nämlich folgendes problem, wenn ich eine 120 gig ata133 festplatte einbaue als master und tiger installieren will erkennt er sie nicht, aber wenn ich die orginal 20 gig einbaue und die 120er als slave dann erkennt er sie.... aber die 20er ist mir zu klein. will 2 120er einbauen.

gruß
 
G

gewoldi

Mitglied
Dabei seit
13.07.2005
Beiträge
125
Punkte Reaktionen
0
128GB ist die Genze, 120GB gehen also m(es gehen auch 160GB oder mehr, es werden dann aber nur 128 erkannt). Hast Du die HDD richtig gejumpert (sicher?!) Ist das Kabel in Ordnung? Was ist es für ne Platte (Hersteller, bezeichnung). Haste mal Cable Select auf beiden versucht?
 
D

Dilbert

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2003
Beiträge
452
Punkte Reaktionen
2
das merkwürdige ist ja, als slave mit der kleinen 120er als master erkennt er die platten ja....

hängt es damit zusammen, dass sie in einer dose waren und ntfs formatiert sind? eigentlich nicht, kann ja während tiger installation die platten formatieren...
 
Dr. Thodt

Dr. Thodt

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.10.2003
Beiträge
1.748
Punkte Reaktionen
8
Wenn beide Festpatten an einem Kabel hängen ist auch die Reihenfolge der Platten wichtig, ich glaube die Master muss am Ende hängen, bin jetzt allerdings zu faul um nachzuschauen.

Gruß DT
 
D

Dilbert

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2003
Beiträge
452
Punkte Reaktionen
2
hab auch mal eins gemacht und nur eine platte dran gehangen, tiger findet die nicht
 
tasha

tasha

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.08.2002
Beiträge
3.737
Punkte Reaktionen
38
Hi,

ich könnte mir gut vorstellen, dass tatsächlich NTFS das Problem ist. Häng die Platte doch erstmal als Slave rein und formatiere sie mit HFS+ und stöpsel dann nochmal um.

Prinzipiell sind 120 GB aber kein Problem, zwei Platten auch nicht, die Konfiguration die Du willst hatte ich auch mal eine Zeit lang genau so laufen.

Grüße,

tasha
 
D

digger123

Mitglied
Dabei seit
04.05.2005
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0
Hi,
setze die Platte auf Cable Select und formatiere sie als HFS.
das sollte gehen.
Der G4 und auch der Vorgänger B&W unterstützen schon CS.
Ich hatte das auch mal, das mein alter G4 mit Master und Slave nicht klar kam.
Und wie gesagt, beide Platten auf CS gesetzt und es funzte.

Gruss Digger
 
NicolasX

NicolasX

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
0
Das mit dem CableSelect nur bei G4 MDDs machen bitte!

Jede Festplatte hat außer Master/Slave noch ne Einstellung ;)

Bei Hitachi heißt das z.B. "Device0 Master force slave present" heißt, die Platte ist Master aber es gibt noch ne Slave Platte.

Und was das Kabel angeht:

Blau=Host/Computer
Schwarz=Master
Grau (in der Mitte)=Slave


Gruß

Nicolas
 
NicolasX

NicolasX

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.02.2005
Beiträge
1.414
Punkte Reaktionen
0
digger123 schrieb:
Hi,
setze die Platte auf Cable Select und formatiere sie als HFS.
das sollte gehen.
Der G4 und auch der Vorgänger B&W unterstützen schon CS.
Ich hatte das auch mal, das mein alter G4 mit Master und Slave nicht klar kam.
Und wie gesagt, beide Platten auf CS gesetzt und es funzte.

Gruss Digger
Nur das Apple ausdrücklich davon abräht CS bei allen Macs außer den MDDs und den letzten QS' zu verwenden ;)

BTW zum Beweis, habs grad versucht der B&W kommt mit CS nicht klar, findet die Platte nicht mehr ;)

Gruß

Nicolas
 
D

digger123

Mitglied
Dabei seit
04.05.2005
Beiträge
127
Punkte Reaktionen
0
Apple blubbert viel wenn der Tag lang ist.

Sorry, B&W ab Rev.2! also 350-450.

Es geht aber um einen Quicki und der kann das, egal ob zeite oder erste Generation.

Ich habe alle Mac G3 und G4 Versionen durch mit vielen Platten. Ab B&W immer auf CS die Platten gejumpert. Funzte prima.

Gruss Digger
 
2nd

2nd

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.07.2004
Beiträge
9.019
Punkte Reaktionen
243
Ich habe hier im G4 AGP eine 120 GB als Slave gejumpert und ein CD ROM als Master gejumpert. Ans Ende vom Kabel kommt der Master, der Stecker zwischen Board und Ende gehört dem Slave. Tiger läuft super von der Slave Platte.

Wenn Du Tiger installieren willst und Du per Tiger DVD bootest, musst Du natürlich vor dem Installieren das "Festplatten-Dienstprogramm" aufrufen und die NTFS Platte umformatieren. Weisst Du wo das in der Installations GUI ist?

2nd
 
D

Dilbert

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
24.10.2003
Beiträge
452
Punkte Reaktionen
2
danke jungs ihr seid spitze

an der formatierung hat es gehangen
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
9
Aufrufe
576
Lor-Olli
L
P
Antworten
35
Aufrufe
1.030
Tom2109
T
J
Antworten
11
Aufrufe
314
Jesie2412
J
Oben