Welche ext. Festplatte für MacMini M1

cpx

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2005
Beiträge
1.617
Eine FW800 3,5 HDD hab ich auch noch hier liegen, wie ist da die Übertragung ?

Die FireWire 800 Schnittstelle ist für ca. 100MB/s. ausgelegt. So um die 85MB/s. sollten da möglich sein, je nach dem was für ne Festplatte und Schnittstelle IDE/SATA/PCIe da drin ist.

Ist die noch zeitgemäß?

Das hängt von Deinen Anforderungen ab. Wenn Dir die Geschwindigkeit ausreicht und es nur wenig nutzen tust.
Mir Persönlich wäre das nicht mehr "Zeitgemäß". Ist ähnlich wie ein altes 56K Modem gegenüber Glasfaser.

Sind die Anschlüsse vom Display gleich mit den MacMini oder langsamer?
Sollte in der Bedienungsanleitung des Gerätes stehen oder auf der Herstellerseite im Internet wenn es eine gibt.
 

Verdeboreale

Mitglied
Registriert
21.11.2018
Beiträge
987
So viel günstiger als die T5 ist das jetzt auch nicht.
Zwischen 30 und 50% billiger ist für den einen oder anderen vielleicht schon relevant. Samsung T5 zu Samsung und extern: ca.130 zu 100 Euro. Wenn man ein bisschen schaut, kann man noch viel günstiger sein. Habe mir eine 2TB Sandisk SSD für 145 geschossen und Gehäuse dazu = 155 Euro. Und ich wage zu bezweifeln, dass solche Nachlässe bei „fertigen“ externen SSD zu erreichen sind.
 

holgerkrau

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.05.2008
Beiträge
36
Hi,
bestellt habe ich:
Icy Box NVme USB C mit einer Crucial P2 500GB
Samsung T5 1TB

Das Ich Box hat an USB A 368mb/s Schreiben, Lesen 360mb/s
an USB C 690mb/s 660mb/s

Krasser unterschied, hätte ich nicht gedacht.

Die Samsung kommt morgen, mal sehen was das die für Werte liefert.
 

holgerkrau

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.05.2008
Beiträge
36
Samsung T5 1Tb hat 385mb/s schreiben, 380mb/s lesen, egal welches Kabel.

Warum macht das Kabel/Anschluss so einen großen unterschied bei der NvMe?
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.404
Dein "USB A" wird USB 3.0 sein und die SSD verbindet darüber mit 5 GBit/s. Über USB-C hast du dann USB 3.1 Gen 2 und damit einen Verbindung von 10 GBit/s. Deine Icy Box + Crucial Kombi wird also an 10 GBit/s Anschlüssen voll ausgereizt.

Allerdings sind die 690 MB/s eher langsam. Die Crucial selbst sollte da deutlich mehr liefern, was auf einen eher schwachen Controller in dem Icy Box Gehäuse schließen lässt.
 

holgerkrau

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.05.2008
Beiträge
36
Ok, dass klingt logisch. An meinen Thunderbolt Display sind die USB noch langsamer, ist wahrscheinlich USB 2.0.

Welches Gehäuse ist da schneller? Das IcyBox war eigentlich im Vergleich teuer.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
4.707
Meine IcyBox Gehäuse schaffen mit NVMe alle 900 MB/s Netto. Mehr geht an USB-C 3.2 Gen 2 kaum.

Die T5 hat zwar auch ein USB 3.2 Gen 2 Gehäuse (10 Gbit/s) ist aber eine SATA3 SSD drin mit 6 Gbit/s. An USB-A 3.2 Gen 1 limitiert der BUS mit 5Gbit/s.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.404
Die T5 hat zwar auch ein USB 3.2 Gen 2 Gehäuse (10 Gbit/s) ist aber eine SATA3 SSD drin mit 6 Gbit/s.
Die T5 wird an einem M1 allerdings nur mit 5 GBit/s verbunden, warum auch immer (auf macrumors wird vermutet, dass es mit dem Controller in der T5 zu tun hat)
 

holgerkrau

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.05.2008
Beiträge
36
Ok. Die Samsung geht zurück.
Die Crucial P2 500gb werde ich in eine WD SN550 1TB umtauschen. Dann bin ich zufrieden.

Wenn jemand noch einen Tipp für ein "schnelles" Nvme Gehäuse hat wäre ich nicht abgeneigt.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
4.707
Die T5 wird an einem M1 allerdings nur mit 5 GBit/s verbunden, warum auch immer (auf macrumors wird vermutet, dass es mit dem Controller in der T5 zu tun hat)

Ja davon habe ich gelesen. An den M1ern wird wohl häufiger der "langsamere BUS ausgehandelt". Allerdings wäre die SATA in der T5 immer noch langsamer als der 10 Gbit/s BUS, würde aber volle 6 Gbit/s erreichen und wäre dann eben 1 Gbit/s schneller.

Vielleicht wird das noch gefixed ...
 

holgerkrau

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.05.2008
Beiträge
36
So, jetzt ist die Verwirrung komplett.
Ich hab jetzt noch ein Orico NVMe Gehäuse bestellt.

Ergebnisse per USB C an MacMini:

Orico mit WD SN550 Blue 1TB S 314mb/s. L. 335mb/s

IcyBox mit WD S 760mb/s. L 660mb/s

Orico mit Crucial P2 500gb. S. 660mb/s. L. 630mb/s

IcyBox mit Crucial S. 660mb/s. L. 630mb/s


Warum kann Das ORICO nicht mit der WD Blue?

Behalt werde ich vermutlich die WD mit den IcyBox Gehäuse, zusammen 129€ sind in Ordnung für die gebotene Leistung.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.404
Willkommen in der Welt der USB-Standards.

Es kann auch ganz einfach am Kabel liegen. USB-C Kabel können unterschiedlich belegt sein, was dann dazu führen kann, dass die Geschwindigkeit bis auf USB 2.0 herunter geht. Suche mal nach "full featured" USB-Kabeln.

Zudem kann es auch am Controller-Chip des Gehäuses liegen. Die der T5 werden nur mit 5 GBit's erkennt / verbunden.

Ich habe dieses Gehäuse https://www.amazon.de/gp/product/B08FC1RM6W/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1
Und deine WD SSD in der 1 TB Variante.

Ergebnis an meinem Mac Mini M1: 890 MBit/s

DiskSpeedTest.png

Das ist dann die zu erwartende Geschwindigkeit. Gut, auch hier ist der USB-C Port oder Treiber auf dem M1 nicht ganz so flott wie auf Intel-Maschinen, aber deine Werte mit 690 sind schon echt mau.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.404
Der USB-C Anschluss am M1 bringt aber keine 20 GBit/s. Da wird das Gehäuse also auch nicht voll ausgereizt, sondern es bleibt bei den 10 GBit/s, was dann zu den ca. 900 MBit's der SSD führt.

Willst du höhere Geschwindigkeiten benötigst du am M1 ein Thunderbolt 3 Gehäuse mit entsprechendem Kabel.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.746
Sag mal, @holgerkrau, merkst du imm Alltag überhaupt eine großen Nachteil? Es scheint mir als wolltest du auf dem Papier das bestmöglich rausholen. In der Praxis wirst du die meisten hier besprochenen Geschwindigkeitsunterschiede aber kaum ausnutzen.
 

cpx

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2005
Beiträge
1.617
Der USB-C Anschluss am M1 bringt aber keine 20 GBit/s.

Das ist mir Bekannt.

Da wird das Gehäuse also auch nicht voll ausgereizt, sondern es bleibt bei den 10 GBit/s, was dann zu den ca. 900 MBit's der SSD führt.

Eher 1000MB/s. am richtigen Computer.

Willst du höhere Geschwindigkeiten benötigst du am M1 ein Thunderbolt 3 Gehäuse mit entsprechendem Kabel.
Das oder ein Thunderbolt 3/4 auf USB 4 20Gbit/s. Adapter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben