Welche Einstellungen für Videoexport

xoxoxo

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
42
Hallo leute. Ich hab folgendes Problem: Ich möchte ein video anfertigen, dass dann a) als daten-dvd b) als "handelsübliche video-dvd" gebrannt werden soll.

Ich möchte aber sicherstellen, dass das video noch bei rechnern, die 3/4 jahre alt sind abspielbar ist, ohne zusätzliche code / plugin usw.. installation.
Das video sollte aber trotzdem bestmögliche videoauflösung und qualität besitzen. Welche größe(n) kommen den daher in frage und mit welchen codes soll ich den film erstellen ( aus after effects cs4)? auch die wiedergabe soll sowohl unter win als auch mac funktionieren. das video sollte in widescreen format sein!

vielen dank im vorraus!
 

k_munic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
8.994
... daten-dvd ... video-dvd ... noch bei rechnern, die 3/4 jahre alt sind ... trotzdem bestmögliche videoauflösung und qualität besitzen. ..
Der erste Teil ist einfach:
'Ne normale videoDVD (udf) erzeugen, video_ts, audio-ts und einen Daten-Rom Ordner (das kann sogar das kleine iDVD ..)

'bestmöglich' und 'alt' schließen sich irnswie aus. Aktuell würde ich immer h264 in einem.mp4 Container machen, das können alle Windows Rechner (sonst würden Camcorder oder BluRays darauf nicht gehen). Ob das ein vier Jahre alter PC auch ruckelfrei bzw. überhaupt hinbekommt....? Ich vermute ja ... Windows ist nicht so meine Baustelle, und Opas Medion2000 ist nicht der Maßstab ;)

Oder eben 'normales' mpeg4, aber in einer deutlich reduzierten Auflösung.- Der Flaschenhals wäre weniger die Datenmenge, sondern die Dekodierung - das könnte alte Rechner in die Knie zwingen. Allerdings mpeg4 war nicht sooo anspruchsvoll.
 

xoxoxo

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.11.2008
Beiträge
42
Der erste Teil ist einfach:
'Ne normale videoDVD (udf) erzeugen, video_ts, audio-ts und einen Daten-Rom Ordner (das kann sogar das kleine iDVD ..)

'bestmöglich' und 'alt' schließen sich irnswie aus. Aktuell würde ich immer h264 in einem.mp4 Container machen, das können alle Windows Rechner (sonst würden Camcorder oder BluRays darauf nicht gehen). Ob das ein vier Jahre alter PC auch ruckelfrei bzw. überhaupt hinbekommt....? Ich vermute ja ... Windows ist nicht so meine Baustelle, und Opas Medion2000 ist nicht der Maßstab ;)

Oder eben 'normales' mpeg4, aber in einer deutlich reduzierten Auflösung.- Der Flaschenhals wäre weniger die Datenmenge, sondern die Dekodierung - das könnte alte Rechner in die Knie zwingen. Allerdings mpeg4 war nicht sooo anspruchsvoll.

Super! vielen dank dir!!!
 
Oben