Welche Books benutzt ihr fürs Studium??

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von CLKI, 15.05.2004.

?

Welche Books benutzt ihr fürs Studium??

  1. iBook 12"

    23 Stimme(n)
    46,0%
  2. iBook 14"

    8 Stimme(n)
    16,0%
  3. PB 12"

    7 Stimme(n)
    14,0%
  4. PB 15"

    11 Stimme(n)
    22,0%
  5. PB 17"

    1 Stimme(n)
    2,0%
  1. CLKI

    CLKI Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.03.2004
    Beiträge:
    103
    Würde mal interessieren, mit was für Modelle ihr arbeitet und auch, wozu ihr die benutzt.
     
  2. Ich nehme mein iBook 12'' mit in die Uni, für Notizen, zur Recherche im Internet (übers W-Lan), um schnell mal eine Übersetzung zu tippen und um meine Tutorien abzuhalten (I love Keynote!).
     
  3. toaster

    toaster MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    1.292
    Siehe unten;) Ein Laptop ist für Studium immer eine gute Wahl. Benutze es auch für Powerpoint Präsentationen.
     
  4. Kingslider

    Kingslider MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.02.2004
    Beiträge:
    156
    Hab ein 14" iBook.
    Benutze es für C Programmierung, Photoshop, Dreamwaver Surfen usw.
     
  5. orangeboy

    orangeboy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    321
    noch iBook 12"

    Beim Abi reichte mir mein iBook 12 " (erst Handtsche, dann weißes), aber fürs Studium kommt ein pBook 15 ", wenn ich mir das bis Oktober leisten kann!

    mein aktuelles 12 " finde ich für Keynote noch ein wenig klein, will eine größere Auflösung haben, auch wenn das 12 " wunderbar klein und handlich ist! Für surfen, eMails, Schreiben und vieles andere reicht mein 600er locker, allerdings fängt es dann an zu dauern, sobald ich Keynote oder Fireworks nutze.
     
  6. Gandhi

    Gandhi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.01.2004
    Beiträge:
    98
    Ich benutze mein PB in der Bibo, da störe ich dann auch nicht die "Ruhe", da mein PB im gegensatz zu anderen Laptops kein Föhn ist :)
    Außerdem benutze ich es auch im meiner WG, dort habe ich noch ein 15" TFT. Arbeiten mit zwei Bildschirmen ist einfach nur zu empfehlen!
    In der Vorlesung nutze ich mein PB aber nicht, wüßte nicht was mir das bringt oder wo das Vorteile haben sollte. Ab und zu sehe ich mal einen, der schreibt Vorlesungen auf seinem 12" iBook mit, weiß nicht wie das funktionieren soll, ist wohl mehr zu Show-zwecken. Auf jeden Fall hat er kein MacOS X sondern Linux.

    Gandhi
     
  7. Mila

    Mila MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    102
    Ich benutze ( noch ) mein ibook hauptsächlich für den Office Bereich. Teils im Büro, teils on the road. Internet etc., Photoarchivierung und kleinere Bearbeitungen, ein wenig Video schneiden und filemaker datenbanken. Ich benütze das ibook in vielen Unterschiedlichen Netzwerken - ( teils OS 9er, teil OSX, teil Windows XP und NT Netzwerke ) und daher schon mal meine Wahl für OSX.
    Von der Performance her muss ich sagen, ich hab die letzten 3 Jahre ein 12" ibook 500 dual USB gehabt ( mobilität und Kompacktheit ist für mich alles... )und war super damit zu frieden. ( ich erwarte mir nicht den schnellsten Computer der Welt zu haben - er muss stabil laufen und mir keine Kopfschmerzen bereiten und mit genug RAM reicht dieses Teil eigentlich für meine Zwecke alle male. )
    Habe mich aber nun doch für ein neues Gerät entschieden - für das neue 12" PB - einfach aufgrund des meiner Meinung nach besseren Preis/Leistungsverhältnisses.
    Denn wenn ich mir das 12" i-book mit Bluetooth, Airport, ner 60er HD kaufe, dann kostet das Teil geringfügig weniger als das PB in dem all das Zeug bereits verbaut ist.
    Und vor allem ich habe damals für mein ibook 2000 Euro bezahlt - ohne Extras!!! soviel zu den angeblich teuren Apple Produkten. Ich hab noch kein PC Notebook gesehen, dass so kompackt so viel Leistung bietet und untet 2000 Euro wäre. Und vor allem kann ich sicher sein, dass ich mit dem neuen PB locker 3 Jahre wieder auskomme und es dann noch immer zu einem fairen Preis weiterverkaufen kann...

    in diesem Sinne - ich hoffe mein PB kommt bald - im übrigen würde ich auf Grund zur Zeit immer wieder auftretender Mängel bei Apples PBs diese Teile immer nur beim einem Händler kaufen - da kann ich die Teile im Geschäft testen und schon mal so einige Fehlerquellen ausschliessen.

    lg Mila
     
  8. HAL

    HAL

    Ganz einfach:

    - Textverarbeitung öffnen
    - Neues Dokument anlegen
    - Fleissig mitschreiben
    - Abspeichern, Fertig...

    ;)

    Im Ernst, meine Freundin benutzt ab und an mein iBook und einen
    Beamer für Präsentationen im Rahmen ihres Doktorandenstudiums.
    Aber auch in der StaBi macht es einen guten Job. Oder um es kurz
    zu sagen: Für die alltäglichen Dinge im Leben eines Studi ist das
    iBook mehr als ausreichend.
     
  9. Lace

    Lace MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.06.2003
    Beiträge:
    1.573
    @orangeboy:
    Für Dein Studium brauchst Du Keynote nicht, die Vorlesung hält der Professor ! :D


    Ich benutze für mein Studium und für den täglichen Coucheinsatz zuhause mein iBook G3 800 12". Das Gerät ist durch seine geringe Größe und seine Robustheit dafür prädestiniert. Rechenleistung brauche ich zum "surfen", EMails und Briefe schreiben nicht.

    Für den Einsatz von Resourcenhungrigeren Programmen (und natürlich auch Spielen) habe ich mir jetzt das 15" Alubook angeschafft.

    Für unterwegs wird aber weiterhin mein iBook die erste Wahl sein. Deswegen ist mein größter Wunsch für die nächste iBook-Generation auch ein robusteres Scharnier für den Bildschirm, ansonsten ist das Gerät, gemessen am heutigen Stand der Notebook-Technik, perfekt: leicht, robust, lange Akkulaufzeit bei ausreichender Rechenleistung, leise, hat alle wichtigen Schnittstellen, guter Bildschirm, sieht schön aus.



    Lace
     
  10. HAL

    HAL

    <offtopic>

    Es soll auch Studenten geben, die ihr Referat mit Hilfe eines iBooks halten...

    ;)

    </offtopic>
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen