Welche App für Einkaufslisten?

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Meine Frau und ich nutzen Bring!. Die App auf der Apple Watch ist sehr hilfreich zum Abarbeiten der Einkaufslisten. Gut gelöst ist auch die Möglichkeit, per Siri und Alexa Artikel zu den Einkaufslisten hinzuzufügen. Die Reihenfolge der Artikel lässt sich über die Einstellungen der Einkaufslisten nach Kategorien ändern. Leider wird die Anzahl der einzukaufenden Artikel im Widget nicht immer sofort aktualisiert. Ist aber verschmerzbar. Sehr schön finde ich dagegen die Push-Mitteilungen, die ich bekomme, sobald meine Frau an den Artikeln etwas geändert hat.

Dass Bring! komplett kostenlos ist, finde ich sehr angenehm. Da stören mich die Inspirationen und Angebote nicht im geringsten. Im Gegenteil, ich finde sie sogar ganz hilfreich.
 

conrai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
3.732
Ok die App scheint wirklich echt klasse zu sein. Vor allem wohnt der Entwickler gerade mal 20 Km Weg, sollte man unterstützen.

Das einzige was nicht so gut gelöst ist, das abgehakte Produkte nicht nach unten rutschen. Das wäre. Ich klasse.
Nutze es seit Anfang an, Entwickler hilft sofort per Mail bei Problemen.
Abgehakte Produkte sind bei Neustart wieder weg, manchmal dauert es nur 1 Minute beim Einkaufen , dann ist es weg oder Liste mit Finger nach unten zeihen (aktualisieren).
Produkte ordnen sich auch selbst an, wenn man öfter den gleichen Weg auf dem Markt oder im Supermarkt geht sind nach 2-3 mal die Produkte genau in der Reihenfolge wie sie vorgefunden werden; sie merken sich in welcher Reihenfolge sie abgehakt werden.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ich will alles frei sortieren können. Die Listen bringen mir nichts, da die Proudkte teilweise an verschiedenen Orten im Supermarkt zu finden sind.
Na ja, was, wenn man in verschiedenen Supermärkten einkauft? Jeder Supermarkt hat sein eigenes Sortiersystem. Fänd's natürlich cool, wenn sich die Listen automatisch dem jeweiligen Supermarkt, in dem man sich gerade befindet, anpassen würden, so dass man immer den optimalen Weg vom Eingang bis zur Kasse läuft. Ist aber auch irgendwie nerdig und langweilig.
 

conrai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
3.732
Na ja, was, wenn man in verschiedenen Supermärkten einkauft? Jeder Supermarkt hat sein eigenes Sortiersystem. Fänd's natürlich cool, wenn sich die Listen automatisch dem jeweiligen Supermarkt, in dem man sich gerade befindet, anpassen würden, so dass man immer den optimalen Weg vom Eingang bis zur Kasse läuft. Ist aber auch irgendwie nerdig und langweilig.
Genau das macht pon! Jeder Supermarkt hat dann eine eigene Liste.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.413
Ich nehme immer die Rückseite des Kassenzettels vom letzen Einkauf. Passt gut ins Portemonaie.
 

conrai

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.10.2003
Beiträge
3.732
Wer braucht ein Portmonnaie, wenn er ein Smartphone hat?;):D
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Genau das macht pon! Jeder Supermarkt hat dann eine eigene Liste.
Klingt interessant. Gibt es für pon auch einen Alexa-Skill?

Was mir an pon nicht so gut gefällt, ist das optische Erscheinungsbild. Außerdem finde ich es nicht unbedingt vorteilhaft, wenn die Listensortierung automatisch an den eigenen Einkauf angepasst wird. Nicht selten läuft man doch in unterschiedlichen Supermärkten komplett andere Wege. Wie lernt pon denn da? Oder wird das Lernen im Falle eines bekannten Supermarkts automatisch deaktiviert? Und was ist, wenn ich in einem bekannten Supermarkt absichtlich einen anderen Weg gehe, weil ich z.B. zuerst die schweren Sachen und danach die leichteren kaufen möchte?
 
Zuletzt bearbeitet:

chris25

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.08.2005
Beiträge
4.575
Die Rückseite des Kassenzettels ist doch - zumindest dort wo ich einkaufe - mit "Kleingedrucktem" bedruckt.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Und wozu braucht man einen Kassenzettel? Ich lass die Dinger in der Regel liegen bzw. sage der Kassiererin, dass ich das Ding nicht brauche.
 

Mauki

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.396
Klingt interessant. Gibt es für pon auch einen Alexa-Skill?

Was mir an pon nicht so gut gefällt, ist das optische Erscheinungsbild. Außerdem finde ich es nicht unbedingt vorteilhaft, wenn die Listensortierung automatisch an den eigenen Einkauf angepasst wird. Nicht selten läuft man doch in unterschiedlichen Supermärkten komplett andere Wege. Wie lernt pon denn da? Oder wird das Lernen im Falle eines bekannten Supermarkts automatisch deaktiviert? Und was ist, wenn ich in einem bekannten Supermarkt absichtlich einen anderen Weg gehe, weil ich z.B. zuerst die schweren Sachen und danach die leichteren kaufen möchte?
Du kannst doch für jeden Supermarkt eine Liste anlegen.

Normalerweise geht man ja immer zum gleichen Supermarkt.
Ganz ehrlich du läufst im Supermarkt hin und her bzw. vor und zurück. Wegen schweren Sachen und leichten Sachen? Ist das nicht egal, liegt doch alles im Einkaufswagen!
 

PaulKuhn

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.03.2005
Beiträge
48
Habe lange Bring! genutzt, aber die Synchronisation mit der Watch war zT. sehr langsam und fehlerhaft. Einmal abgehakte Punkte erschienen wieder etc.

Nutze seit mehr als einem Jahr "Grocery" (https://twitter.com/smartgroceryapp), war übrigens ein Tipp bei Macstories.

Die App setzt auf die Erinnerungen auf, damit ist die Synchronisation zwischen Phone und Watch instant.
Es werden mehrere Shops unterstützt, die App lernt die Reihenfolge der Einkäufe, du kannst verschiedene Geschäfte mittels Geofencing triggern lassen (wenn gewünscht). Seit dem letzten Update gibt es (leider) eine Subscription, aber keine nervigen Prospekte wie bei Bring!

Auch können Rezepte angelegt werden, so dass du z.B. Zutaten direkt auf die Shoppingliste setzen kannst etc.
Auf Github gibt es eine kleine Anleitung, wie man die Rezepte mittels Markdown formatieren kann, so dass diese in Grocery importiert werden können, mit Kochtimer, Zubereitungsschritten etc.
Da man die jeweilige Erinnerungsliste mit anderen Menschen teilen kann, klappt die Nutzung zu zweit auch reibungslos.
Ich habe den Eindruck, die Entwickler haben sich echt Gedanken gemacht.
 

Mauki

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.07.2002
Beiträge
15.396
Nutze seit mehr als einem Jahr "Grocery"

Es werden mehrere Shops unterstützt, die App lernt die Reihenfolge der Einkäufe, du kannst verschiedene Geschäfte mittels Geofencing triggern lassen (wenn gewünscht). Seit dem letzten Update gibt es (leider) eine Subscription
Hört sich auch gut an. Die App sortiert also intelligent selbst, kann man auch selber ordnen?
 

PaulKuhn

Neues Mitglied
Mitglied seit
14.03.2005
Beiträge
48
Ja, man kann auch selber ordnen, kein Problem.