Weißer intel-imac (17") empfehlenswert?

JeriC

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge
620
Ja, ich suche noch einen recht kleinen Rechner für die Küche oder so, zum Musikhören, im Internetsurfen oder so. Ein 17"-intel-imac spränge mir da ins Auge, wegen des all-in-one-designs. (Noch cooler wäre natürlich ein gemoddeter Mac Classic mit Mac-Mini-innenleben oder von mir auch auch Wintel- oder Hackintosh-innenleben; mit einem gemoddetem iMac 1G könnte ich auch leben)
Lohnt es sich noch, sowas zu kaufen, oder sind die dafür veranlagten Preise angesichts der Leistung zu hoch? Gibt es irgendwelche Schwachstellen?
 

Rupp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
7.570
Die Preise sind zu hoch, weil die alten weißen Intel-iMacs wegen ihrer guten Panels noch gerne gekauft werden.
 

nymphe

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2003
Beiträge
113
Für so was würde ein iPad oder iBook G4 ausreichend. Im Übrigen gehen die Panels von 17" iMac's nach gewisser Zeit kaputt.
 

HäckMäc_2

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.04.2005
Beiträge
4.429
... so, wie alle Panels nach gewisser Zeit kaputt gehen.
Definiere gewiss.

Und 155 bis 185 € für einen 17"-iMac mit C2D-Prozessor ist nun wirklich nicht viel Geld. Dafür würde ich auch ein gutes und nicht spiegelndes Display in Kauf nehmen... ;)
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Für deinen Einsatzzweck mach so ein schnuckeliger 17" iMac doch seinen Sinn.
Gerade, wenn du ihn vielleicht noch mittels VESA-Mount irgendwo an die Wand dübeln kannst
 

JeriC

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
24.04.2005
Beiträge
620
Danke! Wobei ich den _so_ günstig noch nirgends sah.
Finde den halt schnuckelig, seit ich den einmal bei irgendnem Apple-Reseller in München als Kassenterminalrechner sah ;)
(Und ja, theoretisch würde auch mein schrottiges Wallstreet-Powerbook reichen - aber ich mag auch das weiße Design liebr und so :))
 
Oben