Weißer Bildschirm. Nichts funktioniert. Bitte helft mir.

Kimo7

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
4
Hi Leute.

Ich habe folgendes Problem:

Vorgestern spielte ich ein Spiel (Planescape Torment) über Wineskin. Dieses blieb dann plötzlich hängen, die Grafik verzerrte sich und ich schaltete das MacBook aus. Am nächsten Tag wollte ich ihn einschalten und anstatt hochzufahren kam nach kurzem Ladebalken nur noch weißer Bildschirm.

Ich kann weder im Safe Modus booten, noch im Single Modus, noch im Verbose Modus. Habe einen BootStick erstellt, doch dieser landet ebenfalls beim weißen Bildschirm. PVRM und SMC hab ich zurückgesetzt. Manchmal wird auch das Apple Logo ganz verzerrt angezeigt, beim Starten. Also es ist dann garnicht mehr erkennbar sondern besteht nur aus flimmernden Streifen – das Gleiche passiert im Verbose Modus, also die Logdaten sind nicht lesbar weil alles so verschwommen und verzerrt ist.

Ich habe mir auch gedacht, dass die Grafikkarte evtl. hinüber ist und würde gerne vom internen Intelchip booten, aber ich hab keine Ahnung wie ich das anstellen soll, da ich ja nichtmal in den Single Modus gelange.

Gibt es sonst noch eine Möglichkeit den Mac zu booten oder sollte ich einfach ne neue Festplatte kaufen? Ich versteh das echt nicht. Hat dieses Windows-Spiel mir etwa die Festplatte zerstört?

Danke schonmal im Voraus

P.S Ich verwende ein Late 2011 MacBook Pro 15"
 

noodyn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.08.2008
Beiträge
12.636
klingt für mich danach, dass die GPU aufgegeben hat. Das ist in jedem Fall ein Fall für die Werkstatt.
Ich habe mir auch gedacht, dass die Grafikkarte evtl. hinüber ist und würde gerne vom internen Intelchip booten,
Den benutzt er ohnehin als Standard. Den nvidia Chipsatz aktiviert er ja nur, wenn dieser für 3D Anwendungen benötigt wird.
oder sollte ich einfach ne neue Festplatte kaufen?
und das hilft dann wie weiter bei einem defekten Grafikchip?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Zockerherz, Kimo7 und dg2rbf

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Late 2011 MacBook Pro 15"
Der altbekannte GPU-Schaden bei der Modellreihe aus diesem Jahr. Duerfte sich wohl nicht mehr rentieren, den zu reparieren. Man kann aber den NVidia-Chip "umgehen". Das sollten aber besser diejenigen erklaeren, die das schon gemacht haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kimo7 und dg2rbf

Kimo7

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
4
Danke für eure Antworten. Das ist ja echt mies, hab das MacBook
erst vor einem Jahr gebraucht gekauft. Was würde so ne Reperatur denn kosten wenn man das Ersatzteil selber kauft und von nem Bekannten gratis reparieren lässt?

Den benutzt er ohnehin als Standard. Den nvidia Chipsatz aktiviert er ja nur, wenn dieser für 3D Anwendungen benötigt wird.
Also hat das keinen Wert? Aber was meint electricdawn dann damit:

Man kann aber den NVidia-Chip "umgehen". Das sollten aber besser diejenigen erklaeren, die das schon gemacht haben.
Könnte ich damit den MacBook zum Laufen bringen und könntest mir vielleicht ne Anlaufstelle verraten? Ich hab im Internet was gefunden, wo die meinten man kann die GPU deaktivieren, also hier: https://apple.stackexchange.com/que...screte-gpu-permanently-from-efi/285896#285896.

Also über nen bootfähigen USB Stick mit nem NON GUI Linux und einem Programm namens ArchLinux.

Meint ihr das würde funktionieren?
 

Kimo7

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
4
Ah nochwas,

Hab jetzt mal den Hardware Test gestartet. Der ging komischerweise, allerdings über die Internetverbindung. Hab da aber jetzt auch gerade gesehen, dass ich gar keinen NVidia Chip habe, sondern einen AMD Radeon. Oder ist das Problem bei denen auch üblich?

Mal gucken was der ausführliche Hardware Test ergibt.
 

McLaure

Mitglied
Mitglied seit
23.09.2010
Beiträge
851
Danke für eure Antworten. Das ist ja echt mies, hab das MacBook
erst vor einem Jahr gebraucht gekauft. Was würde so ne Reperatur denn kosten wenn man das Ersatzteil selber kauft und von nem Bekannten gratis reparieren lässt?



Also hat das keinen Wert? Aber was meint electricdawn dann damit:



Könnte ich damit den MacBook zum Laufen bringen und könntest mir vielleicht ne Anlaufstelle verraten? Ich hab im Internet was gefunden, wo die meinten man kann die GPU deaktivieren, also hier: https://apple.stackexchange.com/que...screte-gpu-permanently-from-efi/285896#285896.

Also über nen bootfähigen USB Stick mit nem NON GUI Linux und einem Programm namens ArchLinux.

Meint ihr das würde funktionieren?

Frag mal den Roman78 der hat da ausführliche Anleitungen für.

hier mal der link zu seinem Blog http://www.die-oswalds.de/blog/2019/02/24/macbook-pro-2011-grafikkarten-problem-und-loesung/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kimo7

Roman78

Aktives Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
4.466
Huh was... ich hab meine Namen gehört.... :D

Also 2011 ist in der Tat bekannt dafür, dass die Grafikkarte irgendwann das Zeitliche segnet. Nvidia war im 2010er drin, der wäre super leicht zu reparieren, weil dort der GPU nicht defekt ist sondern die Stromzufuhr zusammenbricht. Aber das 2011er hat eine AMD Radeon HD 6000 Serie drin und die ist leider dafür bekannt, dass Haarrisse zwischen Trägerplatte und DIE entstehen.

Hier bleiben nur 2 ehhhh 3 Möglichkeiten:

- ein Austausch des GPU. Kostet um die 250-300 Euro, obwohl ich neulich jemand gesehen habe der es für 129€ bekommen hat.
- deaktivieren des GPU, allerdings gibst du an damit auch Spiele zu spielen. Wenn der GPU deaktiviert ist und nur die Intel Grafik genutzt wird ist auch die 3D Leistung deutlich eingeschränkt. Einige Spiele laufen überhaupt nicht mit der Intel Grafik und viel nur schlecht. Die Intel Grafik ist super geeignet für Office und Internet Anwendungen. Auch Foto und eingeschränkte Videobearbeitung geht damit noch prima. Und bevor die Frage kommt, ja YouTube läuft in FullHD ohne Probleme. Ich habe da mal eine Anleitung geschrieben: ... ach die wurde ja schon verlinkt :jaja:
- und das dritte wäre... ein schöner Briefbeschwerer oder Türstopper :o Oder halt defekt verkaufen auf eBay.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kimo7, dg2rbf, Madcat und 2 andere

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.254
und das dritte wäre... ein schöner Briefbeschwerer oder Türstopper :o Oder halt defekt verkaufen auf eBay.
Oder dir schicken und du deaktivierst die GPU für den TE. Wäre doch auch noch eine Option, oder? ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kimo7

Kimo7

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
05.09.2019
Beiträge
4
Ihr seid die besten, echt.

Also ich brauch den MacBook sowieso nur für Office, Internet und ab und zu mal ein altes Spiel. Also von daher müsste ich mit der Intel Grafik auskommen. Werde das mal ausprobieren, wobei die Hardware-Arbeit besser jemand anders übernehmen sollte. Leider wohne ich in Marokko, von daher wäre das mit dem Schicken bisschen umständlich.

Noch was anderes: Beim Hardwaretest kam folgender Fehler raus:

IMG_7540.jpg


Hab gelesen, dass das damit zu tun haben könnte, dass es nicht die Original Batterie ist: Das hat dann allerdings nichts mit dem Grafikproblem zu tun, oder?

Danke auf jeden Fall vielmals!
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.254
Das hat dann allerdings nichts mit dem Grafikproblem zu tun, oder?
Ja, das hat nichts mit dem Grafikproblem zu tun. Das mit Marokko ist halt entsprechend ungünstig wenn du es jemanden wie @Roman78 schicken wolltest wegen Zoll usw. Aber vielleicht gibts ja auch jemand in Marokko, der dir diesbezüglich helfen kann. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kimo7
Oben