Wechsel von cMP 5.1 auf 6.1?

Tzunami

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.10.2003
BeitrÀge
6.290
Punkte Reaktionen
1.030
Spricht doch nix gegen, oder? 😁
FĂŒr mich ist HS eine der besseren Versionen von OS X und mein Monkey Island SE lĂ€uft nicht unter Mojave đŸ€Ș

Ich nutze noch einige 32-Bit-Tools und möchte nicht wirklich austesten was da jetzt problemlos unter Mojave lÀuft.
 

Tzunami

Aktives Mitglied
Dabei seit
18.10.2003
BeitrÀge
6.290
Punkte Reaktionen
1.030
Vielleicht teste ich mal Mojave wenn eine neue M.2 SSD in die Kiste kommt.
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2004
BeitrÀge
3.936
Punkte Reaktionen
1.784
Vielleicht teste ich mal Mojave wenn eine neue M.2 SSD in die Kiste kommt.
Ich hab Mojave bereits getestet:
- Finder-Bugs bis hin zur Hardfreezes, die nur durch einen erzwungenen Neustart zu beheben waren, z. B. wenn man DatenbestÀnde mit vielen Custom Icons hat.
- StÀndiges Rumgenerve, wenn man 32 Bit Sofware benutzt. Den einmaligen Hinweis finde ich hier völlig ausreichend. Danach darf mein Betriebssystem gerne davon ausgehen, dass ich mir der Tatsache bewusst bin, diese Software aber benutzen will.
- Eben der Zwang, AMD-GPUs zu benutzen, die - in der Leistungsklasse der 1080 - auch gebraucht gerne das Doppelte kosten und ohne Pixlas-Mod nicht zu betreiben sind.

Auf der Haben-Seite, echter höherer Nutzwert? Nach meiner Erfahrung keiner!

Es gab eigentlich in der Vergangenheit fĂŒr jede Mac-Generation so eine Art „optimales System“, das die beste Wahl war, auch wenn es irgendwie möglich war, noch Neuere zum Laufen zu bekommen. FĂŒr mich ist das fĂŒr den cMP eben High Sierra, so wie es fĂŒr den G4 10.4.11 / Tiger war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten