Wechsel von cMP 5.1 auf 6.1?

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.003
Moin,

ich bin doch gerade sehr intensiv am Grübeln, ob ich die interne Erweiterbarkeit meines 5.1 überhaupt benötige. Ich habe meinem 5.1 eine ganze Menge gegönnt und spiele nun mit dem Gedanken noch eine neue GraKa zu besorgen (also wenn die Preise wieder Normalniveau erreicht haben). Ich habe ja derzeit "nur" eine GTX680 drin und die ist für meine Zwecke ausreichend, aber besser ist ja immer besser ;)

Wenn ich mir nun die Geekbenchergebnisse meines Rechners anschaue, dann hält der mit einem 8-core 6.1 ohne weiteres mit. Also wenn ich einen Austausch machen sollte, dann schiele ich auf einen 12-core (wobei man die CPU ja auch selber tauschen kann beim 6.1 und diese auch relativ günstig zu bekommen sind).

Aber wenn ich nun einen 6.1 in Betracht ziehe, haben die meistens 500GB intern. Wenn ich nun über Thunderbolt auch noch, sagen wir mal 2TB an SSD anschliessen möchte (und da dann auch noch investieren muss), wie schnell sind dann diese externen SSDs? Sicherlich deutlich schneller als meine SATA-SSDs im Mac Pro 5.1. Wieviel Geld muss ich denn da noch in die Hand nehmen?

Und das Thema Grafikkarte ist ja beim 6.1 nicht ganz so einfach. Kann ich die Karten auch tauschen? Ich vermute mal eher nicht so. Also wäre da nur eine eGPU Lösung interessant (bei Upgradebedarf). Wie schnell sind denn die 2xD300? Ich finde da so viele verschiedene Benchmark. Sicherlich aber doch wesentlich schneller als meine GTX680, oder?

Wenn ich für meinen mal 800€ anpeile (komplett mit SSDs und HDDs, usw...), dann habe ich also ein Budget von 1100€ (da ich nur 300€ investieren möchte) für den 6.1. In den Anzeigen ist gestern ein 8-core für 900€ weggegangen. Das ist auch in meinen Augen ein fairer Preis gewesen. Ein 12-core mit Standard-Grafik und mindestens 32GB RAM sollte dann ja noch im Rahmen liegen.

Irgendwie gefällt mir die Idee, nur noch diese kleine Dose auf dem Tisch stehen zu haben ...

Ich glaube von der Leistung bringt das eigentlich keinen großen Sprung (wenn ich noch Grafikkarte und NVMe aufrüste), aber ich verschlechtere mich natürlich auch nicht wirklich. Selbst der 8-core sollte ja die Leistung meines 12-cores in etwa haben.

VG
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2014
Beiträge
7.747
Ich würde vom 6.1 abraten weil die Grafikkarten in den 6.1 so langsam nacheinander den Geist aufgeben.

Im 5.1 auch, aber dort können wir die wechseln.

Leistungsmässig wirst Du keinen Aha Effekt haben vom 12 Core 5.1 auf den 6.1
 

ElKapitän

Mitglied
Registriert
05.04.2016
Beiträge
592
In den Anzeigen ist gestern ein 8-core für 900€ weggegangen. Das ist auch in meinen Augen ein fairer Preis gewesen. Ein 12-core mit Standard-Grafik und mindestens 32GB RAM sollte dann ja noch im Rahmen liegen.

Irgendwie gefällt mir die Idee, nur noch diese kleine Dose auf dem Tisch stehen zu haben ...
Verständlich, der Trashcan Mac Pro sieht mMn richtig schick aus. Jedoch waren die 900€ auch ein richtig guter Preis, wenn man sich generell in Gebrauchtmarktanzeigen umschaut, sind die Preise meist deutlich höher.

Dazu kommt halt noch, dass das Gerät halt doch ziemlich in die Jahre gekommen ist. Die 2xD300 sind wohl stärker als deine GTX680, aber eben auch schon ziemlich veraltet.

Mein Tipp wäre auf die aktuellen Macs zu warten, eventuell fällt dann der Preis der Trashcan nochmal oder es kommt ein anderes interessanteres Modell. Ich meine den M1 Mini bekommt man zur Zeit für 730€ bei Amazon, das ist ein deutlich besserer Deal als der Mac Pro...
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.846
vorallem sind die GPUs (auch die 700er) echt alter schrott und ja, die fehleranfälligkeit steigt rassant im moment

und nach aufrüstung der CPU, RAM und auf NVMe kommen mächtige thermische probleme dazu.

der hat sogar als mistkübel, oder aschenbecher versagt - aber jedem das seine +g*
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.003
Okay ... ja der Preis von 900€ war echt fair und realistisch. Alles andere ist völlig überzogen für die gebotene Leistung und es kauft doch niemand den anderen aus den Anzeigen zu dem aufgerufenen Preis. Dann werde ich wohl weiterhin mehr Strom verbrauchen mit meinem 5.1 :)

War auch nur so eine "Schnapsidee" :)
 

ObsoleteMac

Mitglied
Registriert
06.08.2020
Beiträge
136
Auf jeden Fall ein sehr lesenswerter Thread, cMP 5.1 und 6.1 kamen drin vor und man hat wieder einiges Neues erfahren. Danke! :)

Also ich würde bei 20kg Aluminium bleiben, das hat Wert, nicht dieses Hochglanzklavierlack-Dingens, das ist doch was für die Oper und nicht fürn Schreibtisch.

Außerdem stell Dir mal das 30" Alu-Display neben dem schwarzen Aschenbecher vor, das beißt sich doch...

So, mehr geistig hochkarätiges habe ich momentan nicht mehr beizutragen... ;)

Viele Grüße aus HH !!!

PS: Insider: Freue mich auf Samstag und wehe es regnet... :ROFLMAO:
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Registriert
04.11.2004
Beiträge
3.235
ich bin doch gerade sehr intensiv am Grübeln, ob ich die interne Erweiterbarkeit meines 5.1 überhaupt benötige.
Also, wenn du schon ehe du ihn hast über Sachen wie eGPUs und Massenspeichererweiterung per Thunderbolt nachdenkst, spricht für mein Empfinden einiges dafür, dass du die modulare Erweiterbarkeit des 5,1 eben doch brauchst. Ein 6,1 macht meiner Meinung nach nur dann Sinn, wenn er einem so genügt, wie er ist...

....mal abgesehen davon, dass die Dinger für das, was sie sind, in der Regel völlig überteuert gehandelt werden.
 

cb4

Mitglied
Registriert
20.03.2009
Beiträge
528
Also mir macht meine Trashcan Spaß. Ist zwar nur der "kleine" mit 4 Kernen und den D200 als GPU, aber für mich ist das ausreichend. Die 64 Gig RAM und die 512er SSD sind als Extras von mir gekommen. Mehr Massenspeicher steht im NAS zur Verfügung. Für eine eGPU hatte ich bislang keinen Bedarf - dazu kann ich nichts sagen. In meinem Nutzungsprofil habe ich sie bislang nicht vermisst...
 

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.846
nur das es keine D200 im iMer gibt ; -)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cb4

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.003
So, nun ist der 12 core im Anzeigebereich auf einem sehr fairem Preis. 1150 mit NVMe Adapter sind schon ziemlich gut. die 2xD300 sollten ja auch mindestens zwei Mal meine GTX680 sein (wenn nicht sogar noch mehr). Nun komme ich doch wieder stark ins grübeln ... Will wer meinen 5.1 haben? ;)
 

ObsoleteMac

Mitglied
Registriert
06.08.2020
Beiträge
136
Aber dann brauchst Du doch ein passendes schwarzes Display dazu, oder ? Vielleicht Dell ? Was machste denn dann mit deinem neuen 30" ACD ? ;) ;) ;)
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2004
Beiträge
2.845
nun ist der 12 core im Anzeigebereich

Für Single-Core Anwendungen ist das übrigens der langsamste 6,1er, da der Systemtakt so weit unten liegt.
Erst wenn wirklich alle 12 Cores aktiv sind, wird er schneller als die anderen.

Die beste Wahl ist der schnellere 8-Core, der ist sowohl in Single als auch in Multi-Core Anwendungen top!
Ich habe hier bei mir den 10-Core selber eingebaut, der um einiges preiswerter war als der schnelle 8-Core.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.003
So, eine Nacht geschlafen ... ich bleibe beim 5.1 und irgendwann gibt es eine Grafikkarte dazu und vielleicht mal NVMe SSDs ... Dann passt das :)

Ach ja, welche USB 3 Karte ist denn problemlos zu installieren? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

peppermint

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2003
Beiträge
7.930
Ich würde vom 6.1 abraten weil die Grafikkarten in den 6.1 so langsam nacheinander den Geist aufgeben.

Im 5.1 auch, aber dort können wir die wechseln.

Leistungsmässig wirst Du keinen Aha Effekt haben vom 12 Core 5.1 auf den 6.1

seh ich auch so. kommt jedoch darauf an, was du vorhast. für berufliche arbeit im bereich postproduktion
haben die 2 Graka´s des 6.1 ihre leistung in meinem arbeitsalltag an den nagel gehängt, das ist unterirdisch langsam. alle beiden habe ich eh nicht in benutzung gesehen, also war die 2. sinnlos. ich erwarte wohl auch zuviel von einem 7 jahre alten gerät in bezug auf tägliche arbeit in der hochleistung.
und freue mich auf die silikon mac pro´s.
 

Elebato

Mitglied
Registriert
03.04.2017
Beiträge
920
Ich nutze seit Jahren problemlos die Inateck KT4005 in meinem cMP sowohl unter macOS als auch unter Windows. Neu würde ich mir jetzt aber auch lieber die Inateck KU5211 holen. Die KT4005 hat viermal USB 3.0, die KU5211 hat USB 3.2 Gen 2 mit drei Typ-A- und zwei Typ-C-Anschlüssen.
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Registriert
11.06.2008
Beiträge
3.216
Okay ... ja der Preis von 900€ war echt fair und realistisch. Alles andere ist völlig überzogen für die gebotene Leistung und es kauft doch niemand den anderen aus den Anzeigen zu dem aufgerufenen Preis. Dann werde ich wohl weiterhin mehr Strom verbrauchen mit meinem 5.1 :)

War auch nur so eine "Schnapsidee" :)
Der Preis war 850€ und der 6.1 hat sogar 64GB RAM ;)
Bildschirmfoto 2021-03-11 um 19.52.16.png Bildschirmfoto 2021-03-11 um 19.52.19.png
 

Anhänge

  • 1 Kopie.jpg
    1 Kopie.jpg
    66,5 KB · Aufrufe: 61

Indio

Aktives Mitglied
Registriert
16.06.2004
Beiträge
1.846
wenn ich jetzt wieder mit der highpoint 1344A daherkomme, werde ich verjagt +g*

ja, die ist teuer, aber dafür gibt es die neue 1344C und die ist fast doppelt so teuer ; -)
(die hat aber auch echte 4 x 10gbps !)

aber eigentlich hat die gigabyte titan ridge TB3 karte fast das beste preis/leistungs verhältnis
 
Oben