Web-Entwürfe mit Photoshop oder Vektorprogramm?

weebee

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.02.2004
Beiträge
2.125
In einem anderen Thread – den ich mit meiner Frage nicht durcheinander bringen wollte – schreiben die meisten von euch, dass sie die Web-Entwürfe mit Photoshop machen. Ich bin darüber erstaunt, da ich PS für solche Arbeiten für zu umständlich halte. Wo seht Ihr die Vorteile gegenüber einem Vektorgrafikprogramm (Illu, Freehand)?

wb
 

acid

Mitglied
Registriert
18.08.2005
Beiträge
474
Ehrlichgesagt find ich keine. Für Weblayouting ist Photoshop doch overkill oder nicht? Ich mach meine Sachen mit Fireworks.
 

danlo

Mitglied
Registriert
03.09.2005
Beiträge
377
Kommt drauf an ob du nur so einen groben Scratch oder einen richtigen entfurf machen willst. Wenn die Site dann später aus Pixel-Grafiken besteht, dann ist Photoshop doch wohl unabdingbar. Für ganz grobe Entwürfe nehm ich am liebsten den Bleistift.
 

Jakob

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2004
Beiträge
1.070
Sehe keine Vorteile in einem Vektorprogramm, es sei denn Du willst später ein Flash oder SVG machen oder das Aussehen soll sehr vektoriell ausschauen, ansonsten sind Pixel und Ebenen dem Web doch weit näher.
 

Markus87

Aktives Mitglied
Registriert
23.07.2004
Beiträge
1.969
Ich verwende Fireworks. Daher kann ich nicht mitreden. :D
 

arne1900

Aktives Mitglied
Registriert
28.09.2004
Beiträge
1.457
Wenn man in Photoshop richtig Fit ist, dann sehe ich keinen Grund ein anderes Programm außer den Bleistift zu nehmen. ;)
 

acid

Mitglied
Registriert
18.08.2005
Beiträge
474
Markus87 schrieb:
Ich verwende Fireworks. Daher kann ich nicht mitreden. :D

Eben. Und Ebenen hast du doch damit auch! Und was soll das mit den Pixeln? Es geht doch eigentlich darum, dass die Grafiken die du in nem Vektorprogramm erstellst beliebig skalieren und die Photoshop-Grafiken eben nicht... Den Unterschied zu einem Photoshop und einem Fireworks/Freehand Layout siehst du doch nur in der grösse der Grafiken. Und die ist bei Fireworks eben kleiner, da die Komprimierung scheinbar besser aufs Web "optimiert" ist.

Lasse mich aber gern von jedem der Photoshop für Weblayouting benutzt überzeugen...
 

Chuonrad

Mitglied
Registriert
27.08.2004
Beiträge
301
Also, da PS und ImageReady eh vorhanden ist, sehe ich keinen Grund für Fireworks etc.
Ist für mich das Dreamteam. :)
Seit PS frei skalierbare Schriften und Vektor-Elemente beherrscht, benötige ich auch nicht mal mehr ein Vektor-Programm für die "Reinzeichnung".
 

sir_flow

Mitglied
Registriert
30.08.2005
Beiträge
827
ich greif noch nicht mal mehr zum stift.kann mit PS am besten loslegen, da brauch ich keine skizze vorher zu machen,das entsteht alles im kopf.
finde vektordesigns sehen alle irgendwie hässlich aus.ich mags einfach pixeliger viel lieber :)
 

m0mo

Mitglied
Registriert
26.03.2005
Beiträge
478
der Bleistift

sollte wohl der wichtigste Editor sein. :)
ich benutze photoshop aber auch aus dem grunde heraus, da ich mich mit vektorprogrammen kaum auskenne.

allerdings wozu? Wenn ich eine Website konzipiere, stelle ich mir ja meine groessen, die ich brauche zusammen, also weiss ich ja, wie gross die bilder werden sollen.

ach ja: bevor alle mit schicken webseiten und den geilsten graphiken glaenzen, sollte man sich vielleicht einmal belesen, was "html" ueberhaupt ist bzw. es gebraucht werden sollte und welche Richtlinien es gibt.

wenn ich manche userseiten hier so sehe, dann kann einem beim quelltext schlecht werden.

mfg
m0mo
 

Eames

Aktives Mitglied
Registriert
26.09.2003
Beiträge
2.608
Eindeutig: Photoshop!

Mit einem Vektorprogramm hat man nicht das Gefühl wie im PS.
Ist halt im Gegensatz zu einem Vektorprogramm sehr genau. ;)

Hilfslinien, Ebenen und Ordner gibt es ja auch.

@Momo: Oder gleich alles in reinem CSS :)

Gruß . Mikalux
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
20.994
Würde auch sagen, Photoshop ist das richtige Programm, wenn man mit
Ebenen etc. zügig arbeiten kann.

Da ich in Freehand aber schneller bin, weil ich ständig damit arbeite, mach
ich die Entwürfe meist noch in Freehand.
Weitere Vorteile:
- Bei vielen Layouts und Ideen bleibt die Dateigröße dabei ganz klein
- Bilder kann ich auch wieder groß ziehen, drehen ohne Datenverlust
- Ein Präsentations-PDF ist datenmäßig auch sehr klein
- Rahmen oder Kurven für das Design sind besser zu bearbeiten, da ist
Photoshop doch ziemlich eingeschränkt

Durch den Export "mit Ebenen" nach Photoshop hab ich dann eine PS-Datei,
dort gibt es dann den letzten Feinschliff (Schatten, Glanzlicher z.B.)

Wobei: Die Wahl des Programms ist auch sehr davon abhängig, was das
am Ende für eine WebSite werden soll und welche Stilmittel eingesetzt werden.

Ich bin auch schon rein mit PS ausgekommen.
 

acid

Mitglied
Registriert
18.08.2005
Beiträge
474
Also das Vektorgrafiken weniger scharf aussehen kann ich nicht nachvollziehen... Wenn es natürlich um "echte" Bilder geht ist PS klar besser. Allerdings wärs mir für Layoutaufgaben a) zu kompliziert und b) zu teuer. Da Photoshop-Plugins auch mit Fireworks funktionieren vermiss ich eigentlich auch nix. Letzendlich ists wohl ne Fusion aus beiden.

Hilfslinien, Ordner etc sind NICHT auf Photoshop beschränkt. Die hab ich wie oben geschrieben ja auch ;)


ach ja: bevor alle mit schicken webseiten und den geilsten graphiken glaenzen, sollte man sich vielleicht einmal belesen, was "html" ueberhaupt ist bzw. es gebraucht werden sollte und welche Richtlinien es gibt.

Ja das stimmt. Allerdings wenn man sich mal anschaut was ImageReady teilweise für Zeug zusammenbaut... SOoo toll ist das nicht. (Bei Fireworks übrigens auch nicht). Da hilft doch wohl echt nur selbermachen!
 

m0mo

Mitglied
Registriert
26.03.2005
Beiträge
478
acid schrieb:
Also das Vektorgrafiken weniger scharf aussehen kann ich nicht nachvollziehen... Wenn es natürlich um "echte" Bilder geht ist PS klar besser. Allerdings wärs mir für Layoutaufgaben a) zu kompliziert und b) zu teuer. Da Photoshop-Plugins auch mit Fireworks funktionieren vermiss ich eigentlich auch nix. Letzendlich ists wohl ne Fusion aus beiden.

Hilfslinien, Ordner etc sind NICHT auf Photoshop beschränkt. Die hab ich wie oben geschrieben ja auch ;)




Ja das stimmt. Allerdings wenn man sich mal anschaut was ImageReady teilweise für Zeug zusammenbaut... SOoo toll ist das nicht. (Bei Fireworks übrigens auch nicht). Da hilft doch wohl echt nur selbermachen!

genau das meine ich.
<meta name="GENERATOR" content="Written by hand" /> ! :D

mfg
m0mo
 

acid

Mitglied
Registriert
18.08.2005
Beiträge
474
hehe. Warum schreibt das eigentlich keiner in seinen Code??? Danke für den Tipp *gg*
 

acid

Mitglied
Registriert
18.08.2005
Beiträge
474
Hat schon einer von euch das FW8? Loht sich ein Upgrade von MX2004?
 

weebee

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
09.02.2004
Beiträge
2.125
Danke für eure Antworten. So richtig kapiert habe ich den Vorteil von Photoshop/ImageReady aber dennoch nicht. Macht aber auch nix.
 

acid

Mitglied
Registriert
18.08.2005
Beiträge
474
Eben. Weil keiner einen nennen konnte? *gg*

Alsoooooo:
Angeblich sehen die von Photoshop erstellten Grafiken "pixeliger" aus (???). Das wars was ich als Vorteil gesehen hab... Und wie gesagt für mich persönlich nicht nachvollziehbar.

Ich find halt das Photoshop ein exremes Supertool ist für Bildbearbeitung aber leider für Webdesign nichts (oder wenig) taugt.

Das ist jedenfalls mein Fazit. Es wird sicher Leute hier geben die schon lange Zeit mit PS layouten und die halt eben auf ihren Arbeitsweg eingeschworen sind...
 

Jakob

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2004
Beiträge
1.070
Es geht ja - jedenfalls mir - nicht im speziellen um die zwei Programme, sondern um den Vorteil von einer Gestaltung mit nem Pixeltool gegen ein Vektortool. Ob das PS, Gimp oder wie auch immer heißt, ist ja egal. Ich finde mit einem Pixelprogramm ist man näher an dem Ergebnis später aber an sich ist es glaube ich ziemlich egal. Du hast ja gefragt! :)
 
Oben