WD-Portable 2TB als Timemachine Backup Volume - lässt sich nicht mehr aktivieren?

Jessiblue

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.04.2005
Beiträge
1.055
Guten Morgen Freunde,

ich hab ein kleines Dilemma bei dem ich eure Unterstützung benötige, da ich irgendwie mit dem "Standardprozedere" nicht weiterkomme. Das Phänomen ist folgendes:

Die Festplatte wird an einem iMac angestöpselt, Time Machine erkennt die Platte und sichert darauf. Dann wird Sie wieder albgestöpselt und im Schrank verstaut.
Das hat jetzt etwa 1-1,5 Jahre gut funktioniert.
Seit ca. 4 Wochen jedoch wird zwar die Festplatte vom System erkannt - das darauf enthaltenen Volume welches Time Machine einbindet, kann jedoch nicht mehr aktiviert werden.

Was ich bisher probiert habe:

1. über das Festplattendienstprogramm das Volume reparieren
- das hat mal funktioniert aber auch mehrfach nicht - eine Verbesserung das man das Volume aktivieren hätte können erfolgte hierauf aber nicht
2. Über das Festplattendienstprogramm ein Image gezogen
- das hat funktioniert ich habe jetzt auf einem anderen Backupspeicher ein Image dieses Volumes
3. Die Festplatte formatieren (mit MacOS Journaled +)
- das hat funktioniert - daraufhin konnte ich die Festplatte auch an unterschiedlichen Systemen (iMac - macOS Sierra; MacBook Pro - macOS Mojave) anstöpseln und aktivieren
4. Mit dem FDP Eine Wiederherstellung auf der Externen Platte mit dem Image
- hat beim ersten Mal nicht funktioniert - es brach mit einer Fehlermeldung ab und mit dem Hinweis doch die "Erste Hilfe" ausführen möchte.
- Die Erste Hilfe habe ich zwei mal durchführen müssen, da sie im ersten Mal mit einer Fehlermeldung abgebrochen ist (- Fehlercode=-8 oder ähnlich und es gab fehlerhafte "Threat-Einträge")
- beim zweiten Mal lief die "Erste Hilfe" durch
5. Danach erneut mit dem FDP eine Wiederherstellung konnte ich das Volumen auf der Externen Platte herstellen

ABER: das Problem besteht immer noch! Das Volume kann auf dem Mac nicht aktiviert werden. Ich vermute das irgendwas im Image beschädigt ist Image. Gibt es denn weitere Möglichkeiten das Image zu "reparieren"?

Sorry ich weiss - viel Text, aber ich hoffe das ich mit den ganzen Angaben evtl. meinen Fehler irgendwo auftaucht und Ihr mir weiterhelfen könnt.
Danke euch in jedem Fall schon mal für eure Unterstützung und wünsche euch einen tollen Tag!
Gruß Jessiblue
 

Freemaxx

Aktives Mitglied
Registriert
26.08.2011
Beiträge
1.529
Ich kann dir zwar zum Thema nicht helfen aber ich finde deinen Usernamen & Bild super. Mit Saber Rider bin ich aufgewachsen und auch heute noch ein Riesen Fan. Freut mich jemand Gleichgesinnten zu treffen :love: Auch wenn man Ihn "Jesse Blue" schreibt ;)
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.964
ABER: das Problem besteht immer noch! Das Volume kann auf dem Mac nicht aktiviert werden. Ich vermute das irgendwas im Image beschädigt ist Image. Gibt es denn weitere Möglichkeiten das Image zu "reparieren"?

Es finden sich im Netz diverse Ansätze ein Time Machine Image (Sparsebundle) zu reparieren.
Allerdings per Terminal und vermutlich auch nicht immer erfolgreich.

In 15 Jahren musste ich das ein mal machen und es hat die ersten drei mal nicht geklappt.

Von "WD" würde ich mich was Backup-Geschichten angeht trennen. Sucht man danach wird man im Bezug auf Verlässlichkeit schnell hellhörig.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.362
Hi,
auf dieser externen HDD ist das Filesystem beschädigt, wenn das Festplattendienstprogramm es nicht mehr Reparieren kann, hilft nur noch eine Datenrettung, mit entsprechender Software, oder bei Ontrak, @Stargate wo ist von WD die Rede ?.
Franz
 

Jessiblue

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.04.2005
Beiträge
1.055
Ich kann dir zwar zum Thema nicht helfen aber ich finde deinen Usernamen & Bild super. Mit Saber Rider bin ich aufgewachsen und auch heute noch ein Riesen Fan. Freut mich jemand Gleichgesinnten zu treffen :love: Auch wenn man Ihn "Jesse Blue" schreibt ;)
^^Ich weiss... aber als ich es damals angelegt hatte bin ich fälschlicherweise davon ausgegangen ihn so richtig zu schreiben! ;-)
 

Jessiblue

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.04.2005
Beiträge
1.055
Es finden sich im Netz diverse Ansätze ein Time Machine Image (Sparsebundle) zu reparieren.
Allerdings per Terminal und vermutlich auch nicht immer erfolgreich.

In 15 Jahren musste ich das ein mal machen und es hat die ersten drei mal nicht geklappt.

Von "WD" würde ich mich was Backup-Geschichten angeht trennen. Sucht man danach wird man im Bezug auf Verlässlichkeit schnell hellhörig.
Mhhh .. oki ich google mal nach Reparatur des Time Machine Images.... ich mein - die Festplatte als solches funktioniert eigentlich immer noch zumindest kann ich sie Formatieren und dann scheint sie auch einwandfrei zu laufen... :-( ...ich hatte WD eigentlich immer als qualitativ hochwertiges Speichermedium angesehen. Wir empfehlen die RED Version schliesslich bei allen NAS Systemen die Kunden bei uns erwerben... :-( ...
 

Jessiblue

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.04.2005
Beiträge
1.055
Hi,
auf dieser externen HDD ist das Filesystem beschädigt, wenn das Festplattendienstprogramm es nicht mehr Reparieren kann, hilft nur noch eine Datenrettung, mit entsprechender Software, oder bei Ontrak, @Stargate wo ist von WD die Rede ?.
Franz
Hi dg2rbf - wie gesagt es handelt sich ja um ein Backup vom Backup wenn man so will... von daher schon alles ok - extra eine Datenwiederherstellung teuer erkaufen ist "noch" nicht notwendig....
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.362
Hi,
Die puren HDDs von WD sind ja OK, aber dieses Zeugs aussemrum ist zum Teil Müll.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.964
ich hatte WD eigentlich immer als qualitativ hochwertiges Speichermedium angesehen. Wir empfehlen die RED Version schliesslich bei allen NAS Systemen die Kunden bei uns erwerben... :-( ...

Es fallen ja nicht alle aus, glaubt man das was Nutzer schreiben ist es auf die Menge derer die Backups machen auffällig oft.
Es schreibt niemand das seine Platte seit x Jahren perfekt läuft, umgekehrt halt schon. Fällt da öfter der gleiche Name wird das kaum falsch sein.
 

Jessiblue

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.04.2005
Beiträge
1.055
Ja, nachdem ich jetzt nicht einmal mehr das Ding Formatiert bekomme - weder unter FDP (was meiner Meinung nach ziemlich kastriert wurde unter Mojave) - noch unter dem Terminal. Ich kann die blöde Platte nicht einmal mehr aushängen... weshalb sie auch nicht mehr eingebunden werden kann?!? Sehr seltsam. Also ich hab denen Empfohlen, sich eine neue Festplatte zu organisieren - vielleicht diesmal keine WD zumal Sie ja schon eine andere von WD haben, die aber offensichtlich keine Probleme verursacht... bisher zumindest. :-( ....
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.990

Jessiblue

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.04.2005
Beiträge
1.055
Hey tocotronaut,
danke fürs gut zureden - aber ich hab das Ding jetzt schon ne Ganze Woche im Dauerlauf ich glaub 3 oder 4 Tage am MacBook Pro (mit deaktiviertem Ruhemodus) und nochmal 3 Tage am iMac mit deaktiviertem Ruhemodus.

Ich hab schon alles mögliche rüberlaufen lassen - Techtools, FDP. Aber es will einfach nicht. Das mieseste ist - unter Windows lässt sich das Teil völlig ohne Probleme einhängen, formatieren etc. (nur aushängen klappt dort aus irgendeinem Grund auch nicht!).
 

marcozingel

Mitglied
Registriert
27.01.2006
Beiträge
842
Ab 2 TB sind die externen WD 2,5" Format recht stromhungrig.
Von insgesamt 8 externen WD HDD habe ich alle bis auf eine WD Black WD10JPLX abgestoßen,da es immer wieder zu Anomalien kam.
 
Oben Unten