1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

watchOS 5.1.2 ist da - EKG

Diskutiere das Thema watchOS 5.1.2 ist da - EKG im Forum Apple Watch.

Schlagworte:
  1. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.262
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.712
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    Das will doch schon was heißen:)
    Aber bei aller Technik die es für Anwender gibt, der Weg zum Arzt bleibt keinem erspart.
     
  2. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.262
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.712
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    Ich möchte Euch hier noch etwas vorstellen, das Blutdruckmessgerät habe ich ja von Qardio!
    Ich finde das Teil hier interessant, es wird am Körper getragen und macht ständig Messungen und sendet sie auch übers iPhone an die AW.

    https://www.getqardio.com/de/qardiocore-wearable-ecg-ekg-monitor-iphone/

    BD48E6A1-96F4-4895-8754-464DA226BA5A.jpeg
     
  3. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.262
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.712
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    Die Apple Watch hat erneut ein Leben gerettet – da ist sich eine ältere Frau aus Alabama sicher. Zwar ist es bei ihr zu keinem Vorfall gekommen – Apple Watch sei Dank. Die Uhr konnte nämlich rechtzeitig eine Herzrhythmusstörung erkennen und somit Schlimmeres verhindern.

    https://www.macwelt.de/news/Apple-Watch-EKG-Feature-rettet-aelteren-Nutzerin-Leben-10653731.html

    https://www.itopnews.de/2019/08/sta...n-apple-watch-warnt-seniorin-vor-herzproblem/


    ...immer wieder interessant wie so eine "Uhr" ein Leben retten kann.:)
     
  4. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.262
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.712
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    Eine Studie bestätigt, dass die Apple Watch Herzrhythmusstörungen erkennen kann.

    "Bei 0,5 Prozent der Probanden stellten die in der Apple Watch verbauten Sensoren Herzrhythmusstörungen fest. Etwas mehr als ein Drittel der Teilnehmer, denen die Uhr Unregelmäßigkeiten im Herzschlag attestiert hatte, ließen sich daraufhin untersuchen. 85 Prozent von ihnen bekamen nach anschließender Prüfung eines Arztes tatsächlich Vorhofflimmern attestiert. Vorhofflimmern gilt in Deutschland als Volksleiden. Schätzungen zufolge sind hierzulande bis zu 1,5 Millionen Menschen von der Erkrankung betroffen, das entspricht knapp zwei Prozent der Bevölkerung. Diese Herzrhythmusstörung ist zwar nicht lebensgefährlich, erhöht aber das Risiko für einen Schlaganfall um ein Fünffaches. Etwa 30 Prozent der Schlaganfälle hängen mit Vorhofflimmern zusammen. Und das Perfide: Nur etwa ein Drittel aller betroffenen Menschen bemerkt überhaupt, dass ihr Herz unregelmäßig schlägt.


    Lesen Sie hier: Kommentar: Apple: Vom Statussymbol zum Gesundheitskonzern

    In medizinischen Kreisen werden Wearableswie die Apple Watch mit ihrer Herzfrequenzmessung positiv besprochen. „Jedes Device, das Rhythmusstörungen aufzeichnet, ist sinnvoll“, so Heribert Brückvom Bundesverband niedergelassener Kardiologen (BNK). Gerade für diejenigen, die gar nichts von ihren Herzrhythmusstörungen wüssten, sei die Herzfrequenzmessung der Apple Watch gut. „Das kann die weitere Diagnostik in Gang setzen oder beschleunigen.“ Zu Bedenken gibt der Kardiologe jedoch, dass die Apple Watch den Herzschlag nicht kontinuierlich überwacht. Dass die Uhr keine Unauffälligkeiten melde, bedeute darum lediglich, dass der Herzschlag im Überwachungszeitraum unauffällig gewesen sei. „Die Herzfrequenzmessung der Apple Watch ist eine Erleichterung, aber sie ersetzt nicht die Diagnostik beim Arzt.“


    https://www.kn-online.de/Nachrichten/Digital/Wie-gut-ist-die-EKG-Funktion-der-Apple-Watch
     
  5. Samson76

    Samson76 Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    292
    Mitglied seit:
    25.10.2012
    Was erstaunt hat:
    - Der Puls ist in der Nacht bei Konsum von Alkohol um mind. 20bpm erhöht, krass
    - Bei einem Bad ist der Puls extrem hoch, obwohl man nur rumliegt und sich nicht bewegt.. Werte liegen bei ca. 110bpm.. Dachte immer ein Bad nehmen sei entspannend ;-)
     
  6. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.262
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.712
    Mitglied seit:
    01.01.2007

    Die Hitze des Wassers treibt nicht nur den Puls sondern den ganzen Kreislauf hoch! Nun pocht nicht nur dein Herz so richtig sondern auch deine AW läuft auf Hochtouren und gibt Signal wenn deine Herzfrequenz zu hoch ist....;)

    PS. .... was den Alkohol angeht, trink weniger :D
     
  7. spatiumhominem

    spatiumhominem Mitglied

    Beiträge:
    2.293
    Zustimmungen:
    1.297
    Mitglied seit:
    27.06.2017
    Musst mal den Ruhepuls beobachten danach. Der ist dann um einige Tage noch erhöht nach richtigen Gelagen.
     
  8. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    12.262
    Medien:
    63
    Zustimmungen:
    13.712
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    "Wie die britische Tageszeitung The Sun berichtet, hat die Apple Watch offenbar jetzt einem weiteren Menschen das Leben geretettet. Laut The Sun ist der 30-jährige Brite Chris Mint die erste Person in UK, bei der die Smartwatch von Apple Schlimmeres verhinderte. Mint hatte keine Ahnung, dass er ein Herzproblem hatte, bis ihn seine Apple Watch Series 4 im Sommer warnte, dass er einen unregelmäßigen Herzschlag hatte. Der Brite ging danach sofort zu seinem Hausarzt.

    Dort stellte sich nach einer ärtzliche durchgeführten EKG-Untersuchung heraus, dass der Mann tatsächlich die Symptome von Vorhofflimmern zeigte. Wie spätere Untersuchungen durch Herzspezalisten zeigten, hatte Mint zwei undichte Herzklappen, die in einer künftigen Operation korrigiert werden. Laut Aussage der behandelnden Ärzte hätte Mint durchaus einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt erleiden können, falls er nicht von seiner Apple Watch frühzeitig gewarnt worden wäre.

    Mints Frau Tiffany hat Apple-CEO Tim Cook eine E-Mail über die Vorkommnisse geschrieben, Cook antwortete mit den Worten: "Ich bin froh, dass sich Ihr Mann behandeln ließ und es ihm jetzt gut geht. Danke, dass du seine Geschichte erzählt hast - sie inspiriert uns, weiter voranzukommen." Der Brite resümiert, dass der Kauf der Apple-Uhr das Geld mehr als wert war. Er sei dankbar, wirklich dankbar."

    https://www.notebookcheck.com/Apple-Watch-rettet-Briten-das-Leben.436240.0.html

    .... schön das die AW Leben retten kann;)
     
  9. greenflo

    greenflo Mitglied

    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    658
    Mitglied seit:
    03.08.2008
    Auch wenn Apple Hater das gerne als Marketing Geschichten abtun, aber wenn ich das ganze ganz objektiv betrachte muss ich sagen - Respekt Apple was ihr mit der Apple Watch schon geschafft habt. Und ich hoffe das Apple sich weiterhin dem Weg der Gesundheit verschreibt, ich denke hier liegt unheimliches Potential bei der Watch.
     
  10. Leslie

    Leslie Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    514
    Mitglied seit:
    16.04.2006
    Wie viele Hypochonder sich angesichts der Messwerte zu Tode sorgen oder vor Aufregung einen Herzinfarkt bekommen, zeigt die Watch aber nicht an. ;)
     
  11. greenflo

    greenflo Mitglied

    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    658
    Mitglied seit:
    03.08.2008
    Dafür kann die Apple Watch genau eines - 0,0. Da sind die Menschen die gestörten.
     
  12. Leslie

    Leslie Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    514
    Mitglied seit:
    16.04.2006
    Ziemlich geil finde ich jedenfalls, dass da jetzt Sensoren und Auswertungstechnik drinstecken, die ich vor ein paar Jahren noch einzeln irgendwo im Industriehandel für tausende von Euros einzeln hätte kaufen dürfen und die dann schlechter gewesen wären und nicht ansatzweise so mobil.
     
  13. Kaito

    Kaito Mitglied

    Beiträge:
    6.705
    Zustimmungen:
    1.547
    Mitglied seit:
    31.12.2005
    Ich hab ja nichts dagegen dass sie das kann, begrüße es als Besitzer einer AW4 ja sogar. Aber... der erste Brite? Jetzt? Nachdem das so viele Monate schon raus ist und existiert?
    Kommt mir ziemlich wenig vor... das enttäuscht mich jetzt eigentlich. Man scheint ja eher im Lotto zu gewinnen, als dass die Watch einen vor Herzproblemen bewahrt. Mal plakativ gesprochen.
     
  14. Leslie

    Leslie Mitglied

    Beiträge:
    1.490
    Zustimmungen:
    514
    Mitglied seit:
    16.04.2006
    Die Leute müssen ja auch erstmal erstens ein echtes Problem haben und zweitens das nicht auch ohne die Uhr bemerken.
    Ich kenne Leute, die können nichtmal ihren eigenen Puls fühlen, ohne sich ans Handgelenk zu greifen und brauchen so eine Uhr, um überhaupt zu merken, dass der Puls nach recht viel Alkohol um ein paar Dutzend Schläge raufgeht. Das sind sicher Extrembeispiele an mangelndem Körpergefühl, da mag das helfen. Ein Flimmern kann auch mal unbemerkt bleiben, vor allem bei Leuten, die wenig Gespür für ihren Körper haben oder sich schlecht artikulieren können. Aber die meisten Menschen merken auch ohne so eine Uhr, wenn das Herz lebensbedrohliche Probleme hat und wenn es nicht lebensbedrohlich ist, war die Watch halt auch nicht lebensrettend. Ein Vorhof-Flimmern haben in Europa fünf oder zehn Millionen Menschen und die sind zwar durchaus relativ schwer krank, merken das aber ganz überwiegend auch selbst ohne Pulsmesser und akut lethal ist das für die allermeisten auch nicht.
     
  15. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    27.07.2017
    Und ich hoffe mal, dass die Konkurrenz das als Ansporn nimmt, bessere Matches zu verkaufen. Wäre mal zur Abwechslung mal was hilfreiches - der bessere Sensor und nicht das x-Pixel in der Cam ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...