Wascht Ihr euch die Hände nach dem Pinkeln?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Xfoe

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
19.08.2006
Beiträge
367
Reaktionspunkte
19
hallo, meine lieben mac freunde,

ich hatte kürzlich eine diskussion mit nem arbeitkollegen, der mich fragte, wieso ich nach dem pinkeln mir die hände nicht waschen würde.

ich sagte ihm, dass mein gutes stück eines der keimfreisten körperteile wäre, ich nicht meine hand anpisse und ich die toilettentüre mit einem taschentuch öffnen würde.

als ich ihm fragte, ob er sich nach dem grossen geschäft den "after" (wortwörtlich so gefragt) waschen würde, fragte er verduzt: wieso, schliesslich würde er sich den hintern gründlich abwischen.

als ich ihm entgegnete, ob er sich die hand auch trocken abwischen würde, wenn er ausversehen mit der hand mit kot in berührung käme, war er sprachlos und staunte nicht schlecht....wollte mir klar machen, was hygiene sei...tzt:rolleyes:

grüssen tut er mich nicht mehr, scheint beleidigt zu sein!:p

übrigens, ich wasche mir nach jedem stuhlgang den hintern in einem bidet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meloris
Ich erwarte von jedem nach dem Toilettengang, sich die Hände zu waschen. Ich möchte schließlich nicht indirekt mit deinem "guten Stück" in Berührung kommen.
Abgesehen davon sollte man sich sowieso regelmäßig die Hände waschen.
 
Ja, ich wasche mir die Hände nach jedem Toilettengang - für die restl. Frage gibt es das Bidet.
 
Abgesehen von der merkwürdigen Logik im Ausgangspost (nachts ist kälter als draußen): Defintiv waschen!
 
Natürlich wasche ich mir die Hände nach jedem Toilettengang.

Dir möchte ich wirklich nicht die Hand geben. :sick:
 
ja, aber was bringt es, wenn man nur mit dem besten stück (bei mir bewusst in öffentlichen toiletten)
in berührung kommt. die gefahr, dass man sich die hände beim waschen verkeimt (vor allem bei den alibi waschern, kurz mal hand ins wasser halten) ist grösser, da man gegebenfalls die wasseramaturen bedienen muss, den seifenspender anfassen muss usw.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meloris
der glied ist immer keimfreier als die hand. eklig ist es, sich überhaupt die hand zu geben. hoffe einige verstehen jetzt ihre doppelmoral, was hygiene angeht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meloris
die gefahr, dass man sich die hände beim waschen verkeimt (vor allem bei den alibi waschern, kurz mal hand ins wasser halten) ist grösser, da man gegebenfalls die wasseramaturen bedienen muss, den seifenspender anfassen muss usw.
den Seifenspender fasst man idR vor dem Händewaschen an, die Wasseramatur schliesse ich immer mit dem benutzten Papierhandtuch. Zur Ausgangsfrage: interessiert das jemanden?
 
Natürlich wasche ich mir die Hände nach jedem Toilettengang.

Dir möchte ich wirklich nicht die Hand geben. :sick:

die frage lautete, aber nicht nach jedem toilettengang, sondern nach dem urinieren. das ständige waschen nach jedem urinieren, wäre für die hand eher schädlich, da die natürliche schutzschicht kaputt ginge. ich achte dann aber, wenn ich ausserorts urinieren muss, dass ich dann auch wirklich nur mein bestes stück berühre. nach dem stuhlgang wasche ich mir immer gründlich die hand.....übrigens auch den after in einem bidet!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meloris
@Xfoe.. Hintern waschen aber die Hände nicht? Meinst Du wirklich, es interessiert jemanden ob oder was bei Dir angeblich keimfrei ist, kein Mensch kann und will das überprüfen, allein deshalb schon ist ein obligatorisches Händewaschen quasi Pflicht! Nach Urinieren leicht die Finger einseifen und abspülen tut nicht weh auch bloß mit Wasser ist besser als gar nichts. Das Problem bei dieser Geschichte ist, dass die Hygienevorstellungen so unterschiedlich sind, wie die Menschen selbst..
 
wäre für die hand eher schädlich, da die natürliche schutzschicht kaputt ginge.
Ja, das stimmt wohl, aber dafür kann man sich die Hände auch ab und an eincremen.
Abgesehen davon ist all zu viel Hygiene allgemein nicht so gut für unseren Organismus.
Nicht umsonst gibt es zunehmend Allergien in unserer Zivilisation ...
 
@Xfoe.. Hintern waschen aber die Hände nicht?

na, klar wasche ich mir die hände (gründlich sogar) und nicht wie 70% der alibi wascher hand mal kurz ins wasser halten und dann auch noch ohne waschlotion, aber nicht, wenn ich am tag 5 mal urinieren muss. und wie ich dann vorgehe, habe ich ja erklärt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: meloris
mir taugt ja, was google für werbung zum beitrag findet...
 
anders formuliert: wascht ihr euch die hand wenn ihr euer elbogen berührt? höchstwahrscheinlich nicht (es sei den es findet wieder ein paradigmen wechsel in der sozialisierung des menschen statt, wonach es wieder zu den "normalen" soziologischen normen gehört), aber wieso sollte man sich die hand waschen, wenn man sein sauberes glied (ein stück haut) beim urinieren berührt und achtet, sonst nichts in der toilette anzufassen?
 
Nicht schlecht. In welcher Firma gibts sowas? ;)

ausser haus mache ich meinen stuhlgang nur in äussersten notfällen. ich habe da glücklichweise einen sehr guten rythmus, so dass ich schon nach dem aufstehen mein stulgang vollziehen kann.
 
...aber wieso sollte man sich die hand waschen, wenn man sein sauberes glied (ein stück haut) beim urinieren berührt und achtet, sonst nichts in der toilette anzufassen?

Viele in unserem Kulturkreis erwarten soetwas einfach, denn es wurde ihnen von klein auf an so beigebracht und vorgelebt. Natuerlich ist es allgemein betrachtet nur eine Mischung aus falscher Scham, Prüderie und einer vielerorts viel zu uebertriebenen Hygiene, welche viele Menschen nur noch anfaelliger fuer Krankheiten macht.

Da Du Dich nach eigenem Bekennen ja regelmaessig ganzheitlich pflegst und zudem vermeidest Dich anzupi$$en, haette ich kein Problem damit.
 
Ich geh mal ein Stück weiter und oute mich, daß ich mir VOR dem Urinieren die Hände wasche, weil ich ungern mein bestes Stück mit Händen anfasse die vorher mit Türklinken, Geldscheinen oder dem Kopierer in Berührung waren.
NACH dem Urinieren tue ich es nochmal, aber ich kann Xfoes Argumente hier zumindest nachvollziehen. Mein "Ding" ist sicher sauberer als alles andere mit dem meine Hände auf dem Klo in Berührung kommen. Also wasche ich sie, nicht weil sie mein "Ding" angefasst haben, sondern zB. die Klobrille (beim Hochklappen) oder die Türklinke.
 
Viele in unserem Kulturkreis erwarten soetwas einfach, denn es wurde ihnen von klein auf an so beigebracht und vorgelebt. Natuerlich ist es allgemein betrachtet nur eine Mischung aus falscher Scham, Prüderie und einer vielerorts viel zu uebertriebenen Hygiene, welche viele Menschen nur noch anfaelliger fuer Krankheiten macht.

Da Du Dich nach eigenem Bekennen ja regelmaessig ganzheitlich pflegst und zudem vermeidest Dich anzupi$$en, haette ich damit kein Problem damit.

bingo, du bringst es auf den punkt. es sind internalisierte (verinnerlichte) soziologische normen. scham und sanktionsängste stehen gegenüber der rationalität meines einwandes entgegen. das sieht man hier an den unreflektierten reflexartigen äusserungen.

aus rein hyginischer betrachtungsweise war doch der von mir geschilderte sachverhalt logisch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben Unten