Was macht Ihr mit Eurem alten IMac, wenn der neue kommt?

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
Ehrlich gesagt, weiß ich nicht genau was ich bei Ankunft meines neuen IMac mit dem alten machen soll. Es handelt sich um einen IMac Early 8.1, 24" 3,06 GhZ. 4GB, 8800GS 512MB. Das Teil summt wie`n Mäuschen. Keine Probleme mit nix. Flip4new.de bietet mir 640€. Aber ich bin mir nicht sicher ob ich es bedauern würde ihn wegzugeben. Damals das Macbook Air hatte mir schon wehgetan, wurde von mir aber wirklich nieee genutzt. Bei Abgabe war es gerade 9X geladen und 12X eingeschaltet... Aber beim IMac befürchte ich, dass es vielleicht eine Funktion gibt, die ich gerade übersehe und mir denke. Schei...e wegen den paar Kröten, da hätte ich ihn lieber behalten. Könnte ich den alten an den neuen Anschließen? Per Adapter quasi als 2. Monitor gebrauchen? Oder lohnt es sich den IMac als NAS zu gebrauchen? Was würdet Ihr machen?
 

iiT06

unregistriert
Mitglied seit
23.07.2010
Beiträge
383
Ich würde vermutlich noch soviel Kohle wie möglich rausschlagen und glücklich mit dem neuen iMac werden.
Klar, der Abschied wird weh tun, jedoch wird ihn der neue bestens ersetzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: FloGro

aaron0043

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2010
Beiträge
457
außerdem ist der Wechsel MBAir>iMac anders als iMac>iMac...da kannst du eigentlich nichts übersehen, außer du musst kompatibel zu älteren Schnittstellen sein...
 

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
Ich würde vermutlich noch soviel Kohle wie möglich rausschlagen und glücklich mit dem neuen iMac werden.
Klar, der Abschied wird weh tun, jedoch wird ihn der neue bestens ersetzen.
Wahrscheinlich hast Du Recht! Zumal die Garantie bereits abgelaufen ist und es könnte jederzeit irgendwas ausfallen. Und dann die Reparaturkosten...
Ich dachte nur... hätte ja sein können dass jemand der Meinung ist, dass Teil wäre die perfekte Ergänzung für den 2. Mac.
 

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
außerdem ist der Wechsel MBAir>iMac anders als iMac>iMac...da kannst du eigentlich nichts übersehen, außer du musst kompatibel zu älteren Schnittstellen sein...
Achso. Ja das ist richtig. Und einen 2. Bildschirm benötige ich nicht! Zumal ich sowieso nicht davon ausgehe das sich ein 2008er mit einem 2011 zusammenschließen lässt.
 

misti

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.06.2004
Beiträge
3.427
aufessen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SchaSche, pfannkuchen2001 und SignoreRossi

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
Ohh, hierfür wird kein Mac benötigt ;-) Bei Dir um die Ecke steht doch der Brotberg. Du weisst schon... bei dem täglich mehr Brot verbrannt, als von allen Österreichern zusammen gegessen wird. Also dann... guten Hunger ;-)
 

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
Also verwendet keiner, den IMac als NAS?
 

aaron0043

Mitglied
Mitglied seit
16.03.2010
Beiträge
457
Das wäre ne überlegung wert...aber brauchst du wirklich nen NAS oder willst du dich nur nicht trennen...?;)
Meiner Meinung nach solltest du dich trennen...wann sonst kriegst du ohne Scheidungsanwalt weit mehr als 600 Euro für ein Gebrauchtgerät :hehehe:
 

SignoreRossi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11.06.2008
Beiträge
3.147
bevor ich mir einen 2. iMac als NAS einrichte lass ich lieber den neuen rund um die Uhr laufen... Setz das Gerät hier in anziegenmarkt für 600€ und mach dem neuen Besitzer ne Freude mit dem iMac...


Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: opiate

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
Stimmt. Liegt wohl wirklich daran, dass ich den alten nicht verkaufen möchte. Aber das ist wohl ziemlich blödsinnig. Würde sich meine Freundin oder Freunde von mir für Computer interessieren, könnte ich den alten wenigstens als Zocker-Computer nutzen. Oder jemandem in der Familie schenken. Allerdings interessiert sich auch hier niemand für Mac`s. Es stimmt schon. Der alte kommt unter den Hammer und wird verkauft. Ich danke Euch für die Meinungen.
 

BSDheld

Mitglied
Mitglied seit
27.01.2009
Beiträge
712
Als NAS taugt so ein iMac nun wirklich nicht. Der verbraucht viel zuviel Strom und kann auch nur eine HDD beherbergen, müsstest dann noch externe HDDs anschließen. Dann die ganze Konfiguration davon. Dann lieber den iMac verkaufen und ein richtiges NAS davon holen.

B.
 

mattmiksys

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.961
Wenn der Neue erst da ist, fällt die Trennung leichter. Ich habe meinen übrigens auf 1TB aufgepeppt für 800.- verkaufen können.
 

Rul

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.10.2009
Beiträge
11.798
Mein Hauptrechner ist das MBP, mein alter iMac G5 ist mein Notsystem, es läuft alles was auch am MBP läuft, außerdem fungiert er als Multimediazentrale worin ich meine 250 CDs in iTunes gespeichert habe und als Backup ist er ebenso ganz nützlich - zusätzlich zur externen HD.
 

DoubleP

Mitglied
Mitglied seit
22.07.2007
Beiträge
643
Betrachte den Erlös Deines (Alt)-Gerätes doch als Investition in den Neuen. Dann fällt der Verkauf sicherlich nicht ganz so schwer. Oder kauf Dir vom Erlös ein richtiges NAS.
 

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.941
Wenn mein iMac denn mal in Ruhestand geht, wird er wohl noch als Mitglied der Renderfarm für 3d Animationen mitmachen; je nach dem, wie fit er dann noch ist... Aber bis er in Ruhestand geht, dauert es eh noch ewig... Er hat dieses Jahr sein 5-jähriges, ich schätze, dass er in 2-3 Jahren in Rente... äh Renderfarm — geschickt wird...
 

FloGro

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
05.05.2011
Beiträge
247
Wenn mein iMac denn mal in Ruhestand geht, wird er wohl noch als Mitglied der Renderfarm für 3d Animationen mitmachen; je nach dem, wie fit er dann noch ist... Aber bis er in Ruhestand geht, dauert es eh noch ewig... Er hat dieses Jahr sein 5-jähriges, ich schätze, dass er in 2-3 Jahren in Rente... äh Renderfarm — geschickt wird...
Renderfarm? :confused: Also wirklich zum rendern? Schliesst Du die Macs zusammen oder gibst Du ihnen Einzelaufgaben, die dann wieder auf einem Mac zusammengefügt werden? Wenn Du von "Farm" sprichst... wieviele Geräte besitzt Du dann?
 

nevermind13

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2010
Beiträge
559
Würde das "Altgerät" zu einem möglichst guten Preis losschlagen und das Geld in den neuen iMac stecken.

Ärgerlich ist imho dass bei mehreren Rechnern auch der Wartungsaufwand steigt (jedenfalls bei Windowsmaschinen) wenn man alle Programme auf dem gleichen Stand halten möchte. Daher habe ich meinen Rechnerpark verschlankt, denn ein Notebook als "Notsystem" reicht aus.

Meinen Desktop behalte ich (obwohl er auch nicht mehr oft angeschaltet wird, seitdem ich ein MBP habe) weil er eh günstig war und kaum mehr Geld bringen würde (Athlon X2, Windows Vista etc., aus dem Jahr 2009). Und die noch älteren Notebooks, die noch im Schrank liegen, will auch keiner mehr haben (BJ 2005 und 2006). Mein MBP hat sie alle überholt ;).
 

Kümmelkorn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.10.2008
Beiträge
1.941
Naja, ich bin angehender Animator, also erwarte keine Renderfarm wie bei Pixar & Co ;) Zur Zeit hab ich 'n Windows Rechner und einen iMac. Wenn ich was zu rendern habe, rendern beide. Oder ich rendere an der Hochschule, da hab ich bis zu theoretisch 20 PCs.
Meine privaten zwei Rechner muss ich endlich mal so einrichten, dass ich wirklich auch Softwaremäßig ne Renderfarm hab, also dass ich nur einen klick brauch und er dann überall rendert. Richte ich irgendwann mal ein, wenn ich Zeit hab. Und wenn der iMac halt irgendwann n Nachfolger bekommt, wird er eben nicht komplett ausgemustert, sondern ist halt nur noch zum Rendern da, nicht wie jetzt Mädchen für alles ;)

Also ne angehende Renderfarm^^
 
Oben