Was kauft man als 4k AV Receiver?

HuHaHanZ

Mitglied
Mitglied seit
09.06.2011
Beiträge
1.691
Hoch sind sie tatsächlich nicht, bei der Tiefe würde ich auf alle Fälle die Maße kontrollieren. Meiner ist fast 4cm tiefer als mein ehemaliger Yamaha. Gerade in den TV-Unterschränken herrscht oft Platzmangel.
Gerade weil meiner nicht so gross ist habe ich diesen gewählt, bzw ein Vorgängermodell. Aber wenn die in der Tiefe noch variieren sollte man das in der Tat kontrollieren. Ich dachte das wäre ein Standardmaß.:)
 

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.383

pmau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.920
Also wenn Du Dein Zimmer ohnehin nicht mit vielen Boxen vollstellen willst, kann ich Dir auch eine gute Soundbar nahelegen. Für Musik dann evtl noch ein Stereoboxen Paar, klassisch oder sowas wie Sonos.
Nee. Ich habe bei meinem Eltern eine Soundbar mit Boxen und Subwoofer installiert.
Das ganze ARC und Bluetooth ist nicht so toll.
Ausserdem will ich einen AV Receiver weil ich 4 HDMI benutze.
Ausserdem wäre AirPlay schön.
 

SteveHH

Mitglied
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.420
Also als AV Receiver habe ich einen Yamaha und bin sehr zufrieden.
Für das normale TV habe ich ein 6.1 Soudbar von Samsung passend zu meinem Samsung TV. Der Ton ist schon gut, aber eben bei Filmen nicht so gut wie eine richtige 5.1 Anlage
 
Zuletzt bearbeitet:

pmau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.920
Ich hättte auch gerne ein Gerät und nicht AVR, Boxen und SoundBar und dann drei Fernbedienungen.
 

Blade2k

Mitglied
Mitglied seit
21.09.2004
Beiträge
536
empfehlung Onkyo tx-nr656 sogar noch unter dem angesetzem preis (aktuell 444€)
 

HerrPicknick

Mitglied
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
72
AirPlay würde ja der ATV bereitstellen, falls der AVR das nicht direkt unterstützt. Mit den üblichen Marken im Consumerbereich macht man eigentlich nix verkehrt. Denon/Marantz, Pioneer, Yamaha, Onkyo haben alle ansehnliche Töchter und unterscheiden sich für nicht-Goldohren ja quasi nur in "Kleinigkeiten" (wenn man nicht Einsteigergerät Hersteller A mit Top-Modell Hersteller B vergleicht). Am meisten unterscheiden sich die Geräte in der Bedienung und in der Art des Einmesssystems. Die größte Baustelle bei allen: der HDMI-Handshake. Gerade ARC ist eine Sache, die auch heute noch nicht immer reibungslos klappen muss (aber meistens kann). Welche Lautsprecher sollen denn befeuert werden? Mir wäre wichtig, den AVR in den eigenen vier Wänden im Zusammenspiel mit den Lautsprechern (der Raum macht den Ton :)) testen zu können und bei Nichtgefallen zurückgeben zu können. Auch sollten alle HDMI Eingänge die benötigten Spezifikationen aufweisen, und nicht nur deren einer.
 

HerrPicknick

Mitglied
Mitglied seit
23.08.2014
Beiträge
72
empfehlung Onkyo tx-nr656 sogar noch unter dem angesetzem preis (aktuell 444€)
Gerade bei sowas würde ICH zumindest darauf hinweisen, dass von den sieben HDMI Eingängen nur drei HDCP 2.2 unterstützen. Natürlich können drei schon ausreichend sein, aber man ist da evtl. schon ein wenig eingeschränkt.
 

Effe1989

Mitglied
Mitglied seit
12.11.2012
Beiträge
289
empfehlung Onkyo tx-nr656 sogar noch unter dem angesetzem preis (aktuell 444€)
Den hab ich auch. Im März bei hifi-fabrik.de für 399,- gekauft (gibts da aber nicht mehr). Mittlerweile gibt's schon nen Nachfolger (TX-NR676E), den man bei Amazon für 450,- bekommt. Würde ich auf jeden Fall bevorzugen, da man mit dem ja länger Softwareupdates bekommt.

Zum NR-656: Bei mir ist nach nem halben ja auch die HDMI-Platine teilweise abgeraucht. Zwei Inputs gehen gar nicht mehr und der Sub-Out spinnt manchmal. Hab ihn noch nicht zur Garantie-Reparatur gebracht, da ich noch zu faul war, das alles abzubauen. Außerdem dauert die Reparatur angeblich 2 Wochen. Werd ich aber die Tage mal in Angriff nehmen.

Ansonsten bin ich eigentlich ganz zufrieden. Sound ist sehr gut (zwei Heco Metas 300 Stereo Speaker + günstige Gebrauchte Heco Center + Rear). Airplay und Spotify Connect funktionieren bisher reibungslos.

Was mich allerdings ziemlich stört (das is aber wohl ein sehr spezifisches Problem): Man kann CEC nur komplett aktivieren bzw. deaktivieren und nicht für die einzelnen Quellen. Ich brauch das z.B. für nen RPi mit Kodi oder den Chromecast, also hab ich's aktiviert. Jetzt habe ich aber keine Möglichkeit Spotify Connect oder Airplay zu benutzten, ohne dass automatisch mein TV angeht, was ja eigentlich dabei nicht wirklich notwendig ist.

Als nächstes würde ich mir wohl interessehalber nen Denon oder Marantz kaufen, aber grundsätzlich kann ich mich nicht beklagen.
 

pmau

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.02.2008
Beiträge
5.920
Ich lese interessiert mit. Danke für alle Kommentare.
Endlich mal ein Thema, dass nicht in "Warum kaufst Du ein iPhone X" endet.

Ich habe den hier in eine kleiner Auswahl fliessen lassen:
https://www.amazon.de/dp/B0723FZGDH/

Ich belege im Moment schon 4 HDMI am Samsung und hätte gerne etwas Luft.
ATV, PS4, Laptop per HDMI und alter DVD Player.
Ich könnte DVD über die PS4 schauen, aber interessanterweise ist mein uralter DVD Player quasi lautlos. Im Gegensatz zur PS4.
Ich könnte auch mit weniger HDMI leben, aber warum.

Boxen habe ich im Moment keine ;)
Jaja, komischer Beitrag, wenn man nichtmal mehr Boxen hat.
Ich hatte so ein billig 5.1 System, dass habe ich meinen Eltern gegeben.

Das mit ARC und Handshake ist tatsächlich meine größte Sorge.
Die Probleme kenne ich von der Soundbar.

IP-TV im Sinne von Entertain oder ähnliches interessiert mich nicht. Ich schaue so gut wie nichts im Fernsehen.
Nochmal Danke für alle Kommentare.

Wenn erlaubt, stelle ich noch ein paar Boxen als Link rein.
Davon habe ich noch weniger Ahnung. ;)

Nachtrag: Ich glaube die Höhe wird ein Problem. Kann man die Antennen kippen?
 

SwissBigTwin

Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
16.959
Ich lese interessiert mit. Danke für alle Kommentare.
Endlich mal ein Thema, dass nicht in "Warum kaufst Du ein iPhone X" endet.

Ich habe den hier in eine kleiner Auswahl fliessen lassen:
https://www.amazon.de/dp/B0723FZGDH/

Ich belege im Moment schon 4 HDMI am Samsung und hätte gerne etwas Luft.
ATV, PS4, Laptop per HDMI und alter DVD Player.
Ich könnte DVD über die PS4 schauen, aber interessanterweise ist mein uralter DVD Player quasi lautlos. Im Gegensatz zur PS4.
Ich könnte auch mit weniger HDMI leben, aber warum.

Boxen habe ich im Moment keine ;)
Jaja, komischer Beitrag, wenn man nichtmal mehr Boxen hat.
Ich hatte so ein billig 5.1 System, dass habe ich meinen Eltern gegeben.

Das mit ARC und Handshake ist tatsächlich meine größte Sorge.
Die Probleme kenne ich von der Soundbar.

IP-TV im Sinne von Entertain oder ähnliches interessiert mich nicht. Ich schaue so gut wie nichts im Fernsehen.
Nochmal Danke für alle Kommentare.

Wenn erlaubt, stelle ich noch ein paar Boxen als Link rein.
Davon habe ich noch weniger Ahnung. ;)

Nachtrag: Ich glaube die Höhe wird ein Problem. Kann man die Antennen kippen?
Der Denon ist wirklich gut, hat sogar HEOS integriert... sehr gute Ausstattung. Die Antennen sind meines Wissens kippbar, bzw. wenn du LAN anschliesst, brauchst du sie nicht mal. Bezüglich Boxen kannst du dir mal Heco ansehen, gutes Preis/Leistungsverhältnis und nich richtige Boxen. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pmau

MacMaitre

Mitglied
Mitglied seit
11.03.2007
Beiträge
3.074
Die Antennen können in alle Richtungen weggedreht bzw, gekippt werden, die Tiefe sollte man aber je nach Schrank nachmessen. Für meinen Onkyo TX-NR929 musste ich das Sidebord auf der Rückseite aufsägen, sonst hätte ich die Türen nicht schließen können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pmau

Istari 3of5

Mitglied
Mitglied seit
05.01.2005
Beiträge
7.612
Als Lautsprecher kann ich auch wärmstens Heco empfehlen. Ich habe damals mein Teufel Concept M (5.1) + alte Dual Stereolautsprecher aus den 80ern gegen Heco Victa 300 getauscht (Limitierte Version in der Farbe "Dark Rosewood", System: 3.0 - Stereo auf Boxenständern Marke Eigenbau plus Center) und es nicht bereut. Am Mac Pro hängt mein alter Onkyo AV-Receiver (noch ohne HDMI) und befeuert zwei kleinere Heco Victa 200, die sich auch wunderbar als Rear-Lautsprecher eignen würden.

Die Lautsprecher sind absolut ausgewogen und lassen mit dem Denon in Musik Töne entdecken, die ich mit meinem alten Systemen nie gehört habe. Allerdings klingen alte 128 kb mp3 auch grauenhaft darauf, weil sie wirklich das abspielen, was man drauf gibt. :D

Aktuell sind die Victa in den Versionen 301 und 302, die kleinen in 201/202 erhältlich. Es gibt sie aber auch als Standlautsprecher 701/702. Ich würde persönlich immer wieder Heco kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SwissBigTwin und pmau

Aladin033

Mitglied
Mitglied seit
22.08.2015
Beiträge
1.282
Habe hier das Denon AVR 520BT mit 4k support was ich aber nicht nutze seit 1 Jahr laufen, top teil :) kostet was um die 250€
für Einsteiger denke ich ganz gut. wüsste auch nicht ob ich was besseres bräuchte. dazu habe ich Magnat Lautsprecher angeschlossen.
Diese hier: https://www.expert.de/shop/unsere-p...77926562-5-1-system-magnat-interior-5-1x.html
Bin echt zufrieden. :)
 
Oben