Was ist "LocalBeaconStore"?

LoBulli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
196
Durch Zufall habe ich heute in meinem Schlüsselbund den Eintrag „LocalBeaconStore“ gefunden. Dort wird der Zugriff auf „searchpartyd“ gewährt. Ein Passwort ist nicht vergeben.

Im Finder habe ich dazu zwei Verzeichnisse gefunden. Einmal unter Library/Application Support und dann noch einmal direkt unter ~/Library. in beiden Fällen mit dem Namen „com.apple.icloud.searchpartyd“.

Kann mir jemand sagen was das ist bzw. wofür das steht?
 

carsten_h

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.574
Frag' doch einfach einmal im richtigen Software-Unterforum. Hier geht es um Hardware.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Compikub

Killerkaninchen

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2016
Beiträge
1.305
Frag' doch einfach einmal im richtigen Software-Unterforum. Hier geht es um Hardware.
Noch unkonstruktiver geht‘s wohl nicht? Selbst wenn @LoBulli das falsche Unterforum erwischt hat, braucht man ihn noch lange nicht so anzufurzen.

Übrigens wird hinter abgekürzte Imperativformen der zweiten Person Singular kein Apostroph gesetzt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Teressy, habemo, Flauschi und 6 andere

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
524
:confused: Interessant ist, dass google dazu auch nichts findet. Mal diesen Thread beobachten
 

LoBulli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
196
Frag' doch einfach einmal im richtigen Software-Unterforum. Hier geht es um Hardware.
Danke für deine konstruktive Anmerkung!

An alle die wirklich helfen wollen. Sorry, hatte es schon selbst bemerkt, leider aber gibt es ja keine Möglichkeit, das selbst zu korrigieren.
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
Der Hinweis lautet: beacon, es geht um die Technologie dieser beacons - die sind mir allerdings bisher nur in iOS unter gekommen > guckst Du hier > https://developer.apple.com/ibeacon/

edit: und beacons sind durchaus Hardware ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Maringouin

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
3.279
Und jetzt das ganze mal auf Deutsch Bitte.
Hömma, Also, wenn Du krass eine krasse Ansage machen tust, also wie die tun in der Bundeswehr, so Befehl und so und das ist keine Gang, sondern nur so ein Opfer, dann mach da keinen scheiss Haken dran.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: rodriguez, WollMac, Slartibartfass6 und 2 andere

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
Imperativ = Befehlsform
zweite Person = Ich Du Er Sie Es
Singular = DU (und nur Du bist Schuld…)
Apostroph = Häkchen (das z.B. den Ausfall eines Lautes anzeigt, wie Du '''''''' ;) )

Und hömma, wennse inne Schule aufpassen tust, musse solche Fragen nich stellen …
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: picknicker1971

wiefra3

Mitglied
Mitglied seit
11.04.2004
Beiträge
868
Und hömma, wennse inne Schule aufpassen tust, musse solche Fragen nich stellen …
schon mal was von Lese-Rechtschreib-Störung, Lese-Rechtschreib-Schwäche und Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten. gehört?
 

LoBulli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
196
Super Hilfe! Von 12 Reaktionen sagt nur einer was zur Sache, der Rest verliert sich in Blabla.
Beschämend für ein Forum in dem es um technische Unterstützung/Hilfe gehen sollte.

Schade! Lasst es gut sein, ich such mir woanders weitere Antworten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iQuaser, NeoMac666, mactomato und 3 andere

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
@LoBulli,
Das Problem ist, dass vor 6-7 Jahren um die "Beacon-Technologie" eine enorme Hype entstand, Beacons (eigentlich = Funk- oder Leuchtfeuer) sollten in miniaturisierter Form Standortdaten (evtl. auch andere Informationen) in einem begrenzten Radius (z.B. innerhalb von großen Gebäuden) senden, die sich dann mit einem Empfangsgerät (aka Smartphone) zur problemlosen Ortung nutzen lassen (in Supermärkten - natürlich, aber auch Behörden u.a.).
Die Technologie dahinter ist simpel, der Empfang und die Einrichtung noch simpler - hat sich allerdings noch nicht wirklich flächendeckend durchgesetzt, auch wegen Datenschutzbedenken! (Es ist nicht ganz klar, ob diese beacons nicht auch Daten erfassen können / sollen / dürfen und Einkaufsüberwachung im Supermarkt "finden nicht alle geil"…)

Kurz: die Technik zur Datenerfassung ist einfach, die Integration in iOS, Android aber auch großen OS ebenfalls, also hat es sich softwareseitig schnell durchgesetzt. (Schlüsselfinder und Co arbeiten auch so). Da der Prozess tief in die Kommunikationssysteme integriert ist, kann man ihn auch nicht ohne weiteres entfernen, Abschalten geht durchaus, denn er benötigt Bluetooth, wLan.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und Maringouin

LoBulli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
196
@Lor-Olli
Danke für die Info! Jetzt weiß ich zwar mehr, bin mir aber immer noch nicht im Klaren darüber, ob ich den Eintrag im Schlüsselbund löschen oder besser einfach ignorieren sollte.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
46.637
Da er vom System ist würde ich ihn drin lassen.
 

LoBulli

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
16.10.2019
Beiträge
196
Werdet erwachsen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Apfelfuzzi, dg2rbf und Killerkaninchen

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.997
@LoBulli, ich weiß nicht wie Du ihn aus dem System völlig entfernen willst, jedes Update wird ihn vermutlich wieder installieren.

Welche Rechte dieser Beacon hätte (denn ein solcher muss auch hardwaremäßig vorhanden sein) ist auch davon abhängig, wie Deine Einstellungen bei Bluetooth und wLan sind. Lässt Du nur bekannte Geräte zu und agierst eh vorsichtig bei logins etc. dann sehe ich kein Problem ihn zu belassen. (Ich habe kein smartphone und nutze keine cloud, ist in meinem Fall also irrelevant…) In GB war ich in einem großen Store, die hatte dort solche beacons, die Leute auf Sonderangebote, Aktionen etc. hinweisen sollten - sie sendeten aber nur, waren also eher lästig nicht gefährlich (außer für das Portmonaie wenn man sich da auf schnelle Käufe einlässt ;))
 
Oben