Was ist für euch ein Apple Fanboy?

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.263
Hab auch nie Probleme mit irgendetwas, alles läuft flüssig und zuverlässig, wie erwartet.
Ob >ich< dich als Fanboy bezeichnen würde, würde jetzt davon abhängen ob du negieren würdest, dass andere Leute durchaus Probleme haben mit ihren Geräten, dass eben vieles nicht so läuft wie man es erwarten würde oder wie es von Apple beworben laufen sollte. Nur weil du die Geräte gern nutzt und alles gut läuft, macht dich das noch lange nicht zu nem „Fanboy“.

Auch wenn ich nicht glauben kann, dass man so wirklich garnie irgendein Problem hat (zu 99% kam bei solchen Aussagen dann immer auf, dass derjenige die Geräte entweder kaum - oder für die immer gleichen 3 Kleinigkeiten verwendet hat), so ist es völlig in Ordnung wenn sich jemand an den Geräten freut und eben selbst kein negativen Aspekte erlebt. Ist doch schön.

Aber wenn man dann bspw. beweisbare Design- oder Produktionsfehler abstreitet - weil man selbst das Problem vielleicht (noch) nicht hatte, oder dass Power-User durchaus auch an Ecken anstoßen, wo ein Casual-User niemals hinkommen wird und die dann solche Probleme einfach nicht wahrhaben wollen ... DAS ist dann das Fanboy-Tum, was die Diskussionen anstrengend und unsinnig macht.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.571
Aber wenn man dann bspw. beweisbare Design- oder Produktionsfehler abstreitet - weil man selbst das Problem vielleicht (noch) nicht hatte, oder dass Power-User durchaus auch an Ecken anstoßen, wo ein Casual-User niemals hinkommen wird und die dann solche Probleme einfach nicht wahrhaben wollen ... DAS ist dann das Fanboy-Tum, was die Diskussionen anstrengend und unsinnig macht.
Aber da haben wir hier so einige ;)
 

Dextera

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
15.263
Du kannst sie alle an meiner Ignore-Liste ablesen :crack:

Es gibt NICHTS auf dieser Welt, was perfekt wäre. Wo Sonne scheint, gibts auch Schatten. Daher sind die wahren Fanboys echt leicht zu erkennen, ihre verblendete Einstellung offenbaren sie dir ja ungefragt sofort.
 

erikvomland

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.06.2006
Beiträge
2.871
Was ist denn jetzt passiert? Hier und in den anderen Apple-kontrovers-Threads seit 2 Tagen Funkstille? :kopfkratz:
Muss mal nach draussen schaun ob die Welt sich noch dreht..:suspect:
 

thogra

Mitglied
Mitglied seit
06.12.2007
Beiträge
542
Vielleicht ist einfach die gegenseitige Akzeptanz gewachsen. Vielleicht ist einer der kosmischen Tage, an denen die Hardware nicht auffällig wird, oder die Software zickt. Vielleicht auch nur beginnende Herbstdepressionen.
 

Fritzfoto

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2016
Beiträge
1.137
Hi, was ist für euch ein Apple Fanboy? Jemand, der alles von Apple haben will? Oder jemand, der Apple Produkte verteidigt und als beste Lösung für alles hält?
Was meint ihr? Seid ihr selbst Fanboys?


Ich meine du bist der grösste Fanboy.

Wer schon einen Apfel auf seiner Unterhose hat muss ein Fanboy sein, oder?

Hat dir deine Mama auf den Schlüpfer genäht.

Was meinst du?
 

flyproductions

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
3.041
Aber wenn man dann bspw. beweisbare Design- oder Produktionsfehler abstreitet - weil man selbst das Problem vielleicht (noch) nicht hatte, oder dass Power-User durchaus auch an Ecken anstoßen, wo ein Casual-User niemals hinkommen wird und die dann solche Probleme einfach nicht wahrhaben wollen ... DAS ist dann das Fanboy-Tum, was die Diskussionen anstrengend und unsinnig macht.
...wobei ich eigentlich das Szenario, in dem als Lösung für ein (in den meisten Fällen sogar mit geringem Aufwand lösbares) Problem mit einem älteren Apple-Gerät, begleitet von „in solch alten Mist würde ich doch kein Geld mehr investieren“, stets dringend der Kauf des Neuesten, Dicksten, Besten empfohlen wird, noch weitaus nerviger und „fanboyiger“ finde.
 
Zuletzt bearbeitet:

JeZe

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.05.2009
Beiträge
3.624
Das gibt die Gelegenheit permanent einen Objektiven Blick auf Technik zu werfen,
Wobei das ja genauso eine Obsession sein kann... ;)
Vielleicht zeichnen sich Apple-Fanboys gerade daduch aus, dass sie diese Obsession nicht haben. :)

Es gibt ja generell zwei Typen:
1. Bin ich zufrieden, wenn ich etwas gefunden habe, was mir gefällt
2. Bin ich erst zufrieden, wenn ich weiß, dass ich von allem, was mir gefällt das Beste gefunden habe

Apple Fanboys sind eher Typ 1, was nicht heißt, das Typ 2 nicht auchmal Apple benutzen kann, wenn er sicher ist, dass er nichts besseres findet. Aber er kann den Grund von Typ 1 nicht nachvollziehen und nennt ihn dann gerne "Fanboy".
 

karline

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2008
Beiträge
453
:drum::music::klopfer: na wat'n Dusel:upten:, dass ich n girl bin:Party::freu:

Im Dienst muss ich manchmal Windoof nutzen ... 🤢🤮
 

thogra

Mitglied
Mitglied seit
06.12.2007
Beiträge
542
Dann lass doch einfach die Hände von der Tastatur @karline
So kommt der Eindruck auf du möchtest gerne Öl ins Feuer gießen. Windows nicht gut zu finden ist ja kein Problem, aber die Begrifflichkeit Windoof ist doch unnötig, oder?
 

karline

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2008
Beiträge
453
Das Windoof beruht auf doofen Erfahrungen ... wenn's Dich glücklich macht, korregiere ich es gerne ... konnte ja nicht ahnen, dass meine Anmerkung so bierernst genommen wird.:unsure: