Musik Was hört ihr gerade (Teil 11)

…oon braatzzn is!

Om – Bhima's Theme



Descent onto the gold dawn psalm, falls Brahmic spine away
Inbreathe a truant mind reclaimed; liberates …


:music:

Trivia:
Stoner rock band from San Francisco, California.
Die Hauptelemente von Om sind Bass, Schlagzeug und Gesang. :thumbsup:
https://de.wikipedia.org/wiki/Om_(Band)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stormear
Rickenbacker Bass rules!

Om – Sinai (Live At Sonic City 2013)



Reabsorbed on the peak of mountain
And reabsorb on the peak of mountain …


@moma @Ezekeel
doomy groove or groovy doom?
(siehe auch Post hier drüber …)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: stormear
Persner und Forge. Nuff said.

Der Sänger hat Potential. Aus dem könnte mal was werden! :crack:
 
Persner 14 Jahre später. Und bei der nächsten Tour bin ich dabei!
 
Rickenbacker Bass rules!
Die sind ja geil! Aber bei Rickenbacker darf Onkel Lemmy nicht unerwähnt bleiben. Hier schön zu sehen (also der Bass und Lem):

Textlich etwas infantil, aber ey… it‘s rock‘n‘roll!
 


Toller Schlager-Metal, wenn ich den in meinem tiefergelegten Astra GSi aufdrehe und damit durchs Moor in Brandenburg heize, schlagen die Frösche Purzelbäume!
 


Released in 1964, “I’ll Never Find Another You” by The Seekers became an instant classic, topping the UK charts and establishing the Australian group as international stars. The song’s enduring popularity lies not only in its catchy melody and beautiful harmonies, but also in its heartfelt expression of love and loss.


Written by Tom Springfield, “I’ll Never Find Another You” is a ballad that tells the story of a heartbroken individual reminiscing about a lost love. The lyrics paint a vivid picture of shared moments, from “laughing faces” and “stolen kisses” to the “sweetest words” whispered in the moonlight. The chorus, with its soaring melody and Judith Durham’s powerful vocals, emphasizes the depth of the loss: “I’ll never find another you, a love so true, so deep and blue.”

The song’s success was fueled by several factors. Firstly, The Seekers’ unique vocal blend, featuring Durham’s rich contralto and the harmonies of Athol Guy, Bruce Woodley, and Keith Potger, created a distinctive and captivating soundscape. Secondly, the lyrics resonated with listeners of all ages, capturing the universality of love, loss, and longing. Finally, the song’s release coincided with the “British Invasion” of American music charts, giving The Seekers a platform to reach a wider audience.
 
Na, vielen Dank auch, @Difool … komme zu nix anderem mehr.— :crack:


Die machen echt viel Spaß…
 
Na, vielen Dank auch, @Difool … komme zu nix anderem mehr.— :crack:
Die machen echt viel Spaß…
Nicht wahr?
Der Al Cisneros hat aber auch eine besondere Art seinen Rickenbacker zu beleben.
Und btw. der Drummer Emil Amos ist seit ewig eine richtig gute one-man-band: https://en.wikipedia.org/wiki/Holy_Sons

Om – State of Non-Return



Traveler now reach the stream. The astral flight adapter.
From the pain-sheath life ascends - the Non-returner sees.
Empathy release me - and the phoenix rise triumphant.
And walks onto the certitude ground - the soul's submergence ends.
 
Hach, auch so ein geiles Album: Barn
For the album, Young tried to record the songs as soon as possible after writing them, so as to not lose the feel or emotion of the song.

Neil Young & Crazy Horse – Welcome Back



Gonna sing an old song to you right now
One that you've heard before
Might be a window to your soul I can open slowly …

:jaja:
 
Von Ahoi Brause mit Wodka-Shots kommen die Erinnerungen an folgendes Konzert,
welches ich damals von einer guten Freundin zum Geburtstag bekam: (… so wie auch diese Shots auf'm Bahnsteig auf'm Weg dorthin … :hehehe:)
Staind, Support: Sevendust
Mi 10.6.2009, 20.00, Grünspan (S Reeperbahn), Große Freiheit 58

„Sevendust“ als Support damals kam mit diesem Opener im Konzert und wer das Grünspan in Hamburg kennt,
kann sich ungefähr die Vibes vorstellen, die bei solcher Mucke rüberkommen.
Es war schlicht intensiv geil. Und „Staind“ highlighte komplett an diesem Abend.
S'war ein absolut gelungener Geburtstag für mich.

Sevendust – Inside



Pleased to meet the mother ******
With the first slug.
Expect the best,
But you see the glass as half empty!
Your looking for a sacrificial lamb …
 
Jean Michel Jarre - VERSAILLES 400 Live



Wirklich beeindruckend, was der doch schon ziemlich betagte Monsieur Jarre, da mal wieder erschaffen hat.
Ein Live-Konzert im Schloss von Versailles, das gleichzeitig auch als VR-Konzert "gesendet" wurde.

Wieder eins der Erlebnisse, für das ich total gerne schon eine Vision Pro in den Händen - oder vor den Augen hätte.
Mal schauen, vielleicht klappt das mit VP2 in nächsten Jahr :)
 
Zuletzt bearbeitet:


They sentenced me to 20 years of boredom
For trying to change the system from within



Da fällt mir ein, nächsten Monat 20 Jahre Macuser.de.... :crack:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kermitd
Youtube, wtf? :eek:

 
  • Haha
Reaktionen: Difool
Sehr geil, die schocken ja mal echt.
Die älteren Videos von denen sind auch spitze. :hehehe:
Die Riffs hier sind supi … ai, ja-ai, ai …ai, ja-ai …

Massacration – Metal is the Law



Kannte ich noch nicht diese Truppe.
Metal on metal … sach' ich da mal.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ezekeel
Heute ist scheinbar youtube-perlentag. Man muss Ska nichtmal sonderlich mögen um bei diesem Video mitzuwippen. Sehr schönes Ding!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: kay_ro
Zurück
Oben Unten