Was haltet ihr von Congster?

R

RETRAX

T-Online hat ja seine "Billig-Reseller" Marke "Congster" gestartet.

http://www.congster.de/

Da bekommt man die diversen T-Online Tarife ein paar Euro günstiger. Es fehlen dann halt die Extras die man bei T-Online dabei hat wie eMail-Adresse, Webspace,...

Mir geht es zumindest so, daß ich die T-Online Extras nicht benutze (außer eMail Adresse die aber im Grunde genommen auch verzichtbar wäre), sondern eben nur der Zugang.

Ich denke ich stehe nicht so alleine mit diesem Verhalten, deshalb meine Frage an Euch: Habt ihr Euch schonmal überlegt auf Congster zu wechseln oder denkt ihr dass es diese "Billig"-Marke eh nicht lange macht da sie im Vergleich zu anderen Resellern doch noch zu teuer ist und bleibt deshalb bei T-Online?

Denkt ihr dass es zukünftig neue Features wie z.b. neue Tarife etc.. zuerst für T-Online Kunden und dann erst später für Congster Kunden geben wird?


Gruss

Retrax
 

Draco.BDN

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
1.995
Ich hab was gegen die Telekom.
Surfen tue ich über Web.de, naja der Anschluss ist noch bei der T.Com, aber naja, ich weiß net, die Telekom hat schon soviele Sachen wieder über den Haufen geworfen, (Sonntags umonst surfen usw.)
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
Ich geh mal davon aus, das demnächst die RegTP bei TCom vor der Tür steht wegen Congster.
 

Maulwurfn

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
27.098
ich halte nach wie vor nicht viel von den jungs...
 
H

HAL

Ist mir alles egal was die Telekom treibt, sind gerade am Switchen zu
Arcor. 3x so schnelles DSL ( mit NoLimit Flat )wie bisher, 24/7 Gratis
telefonieren und das für die Hälfte unserer bisherigen Kosten bei den
Telekomikern.

ich sach nur : www.arcor.de

:cool:
 
R

RETRAX

@HAL

ich bin auch am Überlegen zwecks Arcor, aber es heisst ja immer die hätten nicht soviel Reserve eingebaut wie die T-Com, so dass es eben zu Stosszeiten nicht die volle Leistung gibt.

Bei der T-Com soll ja immer mehr "Wasser" drin sein als man braucht so dass es da eben nicht zu solchen Engpässen kommt (dafür so sagt man seien die dann auch etwas teurer).

Wäre schön wenn Du oder andere mal von ihren Arcor Erfahrungen berichten könnten.

Mir ist auch schon oft zu Ohren gekommen dass man bei Arcor relativ oft Verbindungsabbrüche haben soll.


Gruss

Retrax
 

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.273
Hallo,

ich bin seit Juli 2003 bei Arcor und sehr zufrieden, nutze ISDN-Flatrate. Ein Freund von mir hat seit über 3 Jahren und bisher keine Probleme mit Arcor-DSL-Flatrate.

Bei der Flatrate jetzt hatte Arcor vergessen, die Nummern im Server zu speichern, doch ein kurzer Anruf, mir wurde versichert, daß die Nummern eingetragen werden und 3 Tage später kommt ein Schreiben, daß die Gutschrift von 25,xx EUR mit der nächsten Rechnung verrechnet.
Klar, Fehler passieren, doch ich fand's toll, daß das so unproblematisch ging.

Gute/schlechte Erfahrungen gibt es aber leider auf beiden Seiten, ich kenne Freunde, die sind sehr zufrieden mit der Telekom (schneller Service) und ich kenne Freunde, die schimpfen über Arcor (angeblich sei eine Tarifumstellung schon gemacht worden, Kollege kann's aber nicht im Internet sehen) und natürlich umgekehrt.

Sorry,
Congster -> Gangster .... äh, gleiche Endsilbe??? ;)

Viele Grüße
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Schneller Service beim Rosa Riesen? lol Also bei mir ist der DSL-Zugang zweimal über einen Monat ausgefallen. Natürlich hilft es da nix im Callcenter anzurufen. Die sind darauf trainiert dem Kunden die Schuld in die Schuhe zuschieben ("Linux? Mac OS X? Kann ja gar nicht gehen!"). Erst nach mehrmaligen Versuchen bei der Technikhotline. Wird dann mal nachgesehen. Beide Male war es irgend ein Fehler seitens der Telekom. Nachdem er beseitigt wurde natürlich keine Entschuldigung oder Gutschrift. Auch nicht nach schriftlicher Anfrage. Wir waren nur zu faul weiter nachzuhaken. Sobald ich wieder in Deutschland bin werden meine Eltern geswitcht. Evtl. auch ich falls ich nicht in der Schweiz landen sollte.

EDIT: ARGH! Natürlich Arcor nicht verfügbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

pancho0815

Mitglied
Mitglied seit
24.09.2004
Beiträge
631
Arcor: Als ich noch in Mainz gewont habe, hatte ich Telefon und DSL von denen. Jetzt auf dem platten Land bin ich bei den Telekomikern. Die Reaktioszeiten, bis eine Seite läd, schien mir bei der Arcor wesentlich besser, trotz langsamerem DSL. Von Stoßzeiten war nie was zu merken. Am Anfang hatte ich Probleme mit der Arcor (die Lieferung mit Router, Modem etc ist "verschwunden"), und da hat deren Service versagt. Habe denen gut Feuer unterm Arsch machen müssen, das sich da was tat. Danach hatte ich Ruhe und alles war bestens. Jetzt, neulich, hatten auch die Telekomis leichtere Probleme verursacht. Deren Service konnte schnell und einfach das Problem beseitigen, dazu gab's 'ne Gutschrift. Die Reaktionsschnelligkeit des Arcor DSL und den Service der Telekom, das hätt ich gerne. Gäbs hier Leitungen von der Arcor, hätte ich sie trotzdem wiedergenommen, das Produkt schiem mir irgendwie besser.
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Lol. Gerade noch mal getestet. Auf einmal verfügbar. *hoff*

EDIT: Doppellol. Teste ich nur Arcor-ISDN auf dan wird behauptet das es für die Adresse verfügbar ist. Teste ich Arcor-DSL inkl. Arcor-ISDN dann soll Arcor-ISDN auf einmal nicht mehr verfügbar sein. Arcor-DSL hingegen schon.
 
Zuletzt bearbeitet:

mikne64

Mitglied
Mitglied seit
02.04.2004
Beiträge
3.273
Hallo,

was aber Arcor aber auch andere Anbieter noch immer nicht schaffen, ist eine verständliche, übersichtliche Darstellung/Erklärung der verschiedenen Tarife. Mehrmaliges Lesen ist oft von Nöten. Vielleicht ist das ja auch gar nicht gewollt? ;)

Viele Grüße
Michael
 
H

HAL

Der Grund für uns der Telekom den Finger zu zeigen und zu Arcor zu switchen
kommt nicht von ungefähr, nicht zuletzt, weil wir von den unfähigen Personen
im Callcenter nach Strich und Faden verarscht wurden, die beiden Highlights:

Auf die Frage wann den unser DSL-Anschluss von 768 kb auf 1 Mbit umgestellt
wird, will mir doch tatsächlich ein Techniker erzählen, dass das an unserem
Anschluss nicht möglich sei.

Ohne Entschuldigung und Grund wird uns trotz bezahlter Rechnung über 12
Kalendertage der DSL-Anschluss nicht wieder freigeschaltet. Auf eine Stellung-
nahme und Gutschrift trotz Anschreiben durch unserem Anwalt warten wir
heute noch.

Naja...

Was die angesprochenen Nachteile von Arcor angeht (Engpässe in Spitzenzeiten,
Verbindungsabbrüche), kann ich diese nicht bestätigen, aber die Postings über
mir klingen ja schon mal gut.

Davon abgesehen ist Arcor nach den Telekomikern der grösste Telekommunikations-
anbieter mit eigenen Leitungen in Deutschland. Von daher:

Goodbye Telekom, hello Arcor ! :p


@mikne: Congster -> Gangster .... äh, gleiche Endsilbe???

:D
 

Spike

Mitglied
Mitglied seit
16.09.2003
Beiträge
15.683
Ich bin seit vier Wochen bei Arcor.
Bisher lief alles wie am Schnürchen.
Prompte Lieferung der Hardware.
Anschluss war vier Wochen nach
Bestellung freigeschaltet.
Performance (DSL1000) ist top.
Kann ich nur empfehlen! ;)

Mehrere Freunde sind auch seit bis zu
drei Jahren bei Arcor und hatten bisher
keine Probleme.
 
S

songliner

Bei dem Versuch, die DSL-Verfügbarkeit bei Arcor herauszufinden (bei T-Com ist hier auf dem Lande nix und wird auch nix sein), komme ich in eine Endlos-Loop - ohne Ergebnis. Ich darf nur dauernd "bestellen". Toll. (Bei allen Browsern.)
Und in HH hatten wir mal ein richtig schickes Verkaufsteam von denen, die offensiv gelogen haben. War ein echter Spass, den Vertrag wieder rückgängig zu machen.

Falls sie uns auf dem Land DSL ermöglichen würden, wäre es trotzdem einen Versuch wert...
 
R

RETRAX

mhm klingt ja gut.

Ich hab jetzt mal auf der Arcor Seite geschaut.

Also

- Arcor ISDN
- Arcor DSL 3000
- Arcor DSL Flat

würde mich zusammen 49 Euro kosten. Kann das sein oder hab ich etwas übersehen. Das wäre ja günstiger wie meine jetztigen Fixkosten mit T-ISDN, T-DSL und 1 MBit Flat.


Gruss

Retrax
 

TobyMac

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
3.028
wenn ich Arcor höre muss ich immer an dies hier denken…

ich denke man kann bei allen Telefon Anbietern gehörig Probleme bekommen. DAS sollte nicht nur der Grund sein von der Telekom weg zu wechseln.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Naja die minutenpreise sind sind zum Basispreis etwas höher. Je nachdem wie dein "Telefonverhalten" ist.

@Toby
Nö, aber Ärger kann ich auch zu einem weniger exklusiven Kurs haben ;)
 

Ezekeel

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2004
Beiträge
7.178
Ich brech mal ne Lanze für Magenta: In all den Jahren ein DSL-Problem (was an einer defekten Leitung unseres Hauses lag), welches prompt (24 Stunden) behoben wurde. Ansonsten: Keine Probleme. Etwas teurer schon, aber die bisherige Zufriedenheit und Reibungslosigkeit lass ich mir gern was kosten :)
 

Al Terego

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
4.641
Ich schließe mich Ezekkel mal an.
In unserem Haushalt haben wir ISDN, DSL, private Mailaccounts und eine 1,5 GB Flat von der T-Com. Meine Firmenwebsite sowie meine Firmenmails laufen über 1&1.
Bestimmt ist die T-Com teurer, aber bis auf die anscheinend allgemein üblichen Querelen bei der ISDN- und DSL-Einrichtung hatten wir noch nie Probleme.

Natürlich würde ich gerne günstiger bei allem wegkommen. Was mich davon abhält, sind ganz ehrlich gesagt so viele Unsicherheiten wie:
_ kann ich dann auch noch Vorwahlen anderer Anbieter nutzen?
_ läuft alles ohne Stocken rund?
_ kann ich meine bisherige T-COm ISDN-Anlage weiternutzen?
_ bekomme ich bei Arcor auch eine Rechnungsübersicht über alle Gespräche?
_ etc.

Erfahrungsgemäß dauert es mindestens einen kompletten Tag mit allem pipapo, um alles zu switchen, neu anzulegen, und 'ne Menge Nerven.

Ich habe mich eben noch nicht zum Switchen durchringen können.

Al
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Klar, mit bei guten Erfahrungen bleibt man träge. Normal und evtl. ist der Telekomservice auch regional unterschiedlich. Kann mir vorstellen das die Leute hier besonders geforder sind. Einfach aus dem Mix von Uralt-Leitungen, "semineuen" Leitungen und den hier (d.h. Berliner Speckgürtel) recht verbreiteteten Glasfaserkabeln heraus (arme Schweine, bekommen kein DSL). Wenn einem die Knaben aber ungefähr einen Gegenwert von 100 EUR schulden sieht es anders aus.