Lifestyle Was habt ihr für Armbanduhren?

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.770
Punkte Reaktionen
14.372
Und Apple Watch ≠ Unaufgeforderte Nachrichten, die ich nicht haben will :noplan:
Wenn du den Vergleich nicht verstanden hast: Ich KANN Nachrichten auf der Uhr sehen - MUSS aber nicht. Wie beim Telefon. Ich KANN Anrufe annehmen - ich MUSS aber nicht nur weil ich eins habe.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
2.134
Dieses Argument belustigt mich jedesmal, wenn ichs zu Gesicht bekomme ...
Als würd man sich kein Telefon anschaffen, weil einen sonst die Anrufe nerven. Keine Mail-Adresse, damit man keinen Spam lesen muss. etc. pp.

Und Apple Watch ≠ Unaufgeforderte Nachrichten, die ich nicht haben will :noplan:
Wenn du den Vergleich nicht verstanden hast: Ich KANN Nachrichten auf der Uhr sehen - MUSS aber nicht. Wie beim Telefon. Ich KANN Anrufe annehmen - ich MUSS aber nicht nur weil ich eins habe.
Du wolltest nur poltern und sicher keine ernsthafte Antwort, den Spaß lasse ich Dir.
Antworte aber dennoch, für die anderen Leser: Es ist doch klar, dass es ein Unterschied ist, ob Nachrichten auf einem Gerät zusammenlaufen, welches man aktiv in die Hand nimmt, um sie anzuschauen, und auch mal zur Seite legt, oder ob sie einem ständig durch haptische Signale mitgeteilt werden auf einem Gerät, welches immer am Körper ist.
Klar kann man alle Benachrichtigungen ausschalten, oder seine Apple Watch nur dann tragen, wenn man sie benutzen will, aber das Konzept als Wearable sieht ja eigentlich etwas anderes vor. Und Informationen sind ja auch dann da, wenn sie nur subtil durch einen kleinen Punkt am App-Icon vermittelt werde. Wer seine Herzfrequenz den ganzen Tag aufzeichnet, der wird sie sich auch abends mal anschauen. Wer das E-Mail-Postfach den ganzen Tag am Handgelenk mit sich herumträgt, der schaut eben auch schnell mal an der Ampel ins Postfach.

Ich persönlich habe den Eindruck gewonnen, dass genau das eine Grenze überschreitet, die mich stört - und das habe ich beim Smartphone in der Tasche nicht. Die Grenze ist individuell, bei Dir sicherlich anders, aber das ist ja nichts, was man beeinflussen kann - daher ist auch jede Bewertung dessen sinnfrei.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.770
Punkte Reaktionen
14.372
Das hat mit "poltern" nichts zu tun, ich find dieses "Nicht-Argument" einfach nur lustig. Man könnts auch bescheuert nennen :D

Ich will keine Apple Watch => Völlig okay :noplan:
Ich will keine Apple Watch, weil ich die alle 2 Tage aufladen muss => Völlig legitim :noplan:
Ich will keine Apple Watch, weil ich dann ständig mit Nachrichten bombardiert werde => Aussage von jemandem der nicht weiß, wie man ne Einstellung tätigt.

Ergo: Für mich lustig. Mir doch egal wer welche Uhr trägt :hehehe:
Gibt nur eins, was mir noch mehr am unteren Rücken vorbei geht: Wenn jemand meint mich anhand meiner Uhr einschätzen zu können :crack:
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
2.134
Ergo: Für mich lustig. Mir doch egal wer welche Uhr trägt :hehehe:
(Die einzige) vernünftige Einstellung (y)
Gibt nur eins, was mir noch mehr am unteren Rücken vorbei geht: Wenn jemand meint mich anhand meiner Uhr einschätzen zu können :crack:
Du interpretierst gerne, oder? Ich habe keine Aussage gefunden, die das behauptet. Bestimmte Sichtweisen, wie Du zu Uhren stehst, vielleicht schon. Oder ob sie Dir auch für Dich selbst völlig egal sind... aber Deine Person? Ich glaube, das würde sich niemand anmaßen (und wurde hier auch nicht behauptet).

Hinzu kommt: keiner kennt hier sein Gegenüber persönlich. Dieses Forum besteht aus einer Unzahl von eigens getätigten Statements und Meinungen eines jeden Schreibers hier. Jegliche Einschätzung seines Gegenübers basiert automatisch einzig und allein auf den Aussagen, die jeder hier tätigt.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.770
Punkte Reaktionen
14.372
Ob du jetzt "viel über den Träger verrät" lieber sagst als "einschätzen", sei dir natürlich unbenommen.
Was es denn im Genauen verraten soll, hast ja nicht verraten.
 

magfoo

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.10.2019
Beiträge
4.592
Punkte Reaktionen
3.389
Klar kann man alle Benachrichtigungen ausschalten, oder seine Apple Watch nur dann tragen, wenn man sie benutzen will, aber das Konzept als Wearable sieht ja eigentlich etwas anderes vor. Und Informationen sind ja auch dann da, wenn sie nur subtil durch einen kleinen Punkt am App-Icon vermittelt werde. Wer seine Herzfrequenz den ganzen Tag aufzeichnet, der wird sie sich auch abends mal anschauen. Wer das E-Mail-Postfach den ganzen Tag am Handgelenk mit sich herumträgt, der schaut eben auch schnell mal an der Ampel ins Postfach.
ums kurz zu machen: nein.
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
2.134
Ob du jetzt "viel über den Träger verrät" lieber sagst als "einschätzen", sei dir natürlich unbenommen.
Was es denn im Genauen verraten soll, hast ja nicht verraten.
Man kann nicht nicht kommunizieren. Alles was wir tun verrät etwas über uns.
Aus der Ferne und im digitalen Raum - deutlich eingeschränkt und mitunter verfälscht, aber das hatten wir ja schon.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.770
Punkte Reaktionen
14.372
Alles was wir tun verrät etwas über uns.
In erster Linie verrät dir meine Apple Watch, dass ich ne Apple Watch habe.
Alles, was danach an Interpretation erfolgt, ist halt ähnliches WischiWaschi als würd man sich mit Astrologie-Fans unterhalten :crack:
 

Moriarty

Aktives Mitglied
Dabei seit
17.06.2004
Beiträge
1.509
Punkte Reaktionen
2.134
In erster Linie verrät dir meine Apple Watch, dass ich ne Apple Watch habe.
Alles, was danach an Interpretation erfolgt, ist halt ähnliches WischiWaschi als würd man sich mit Astrologie-Fans unterhalten :crack:
Sie würde mir auch verraten, dass Du sie dir leisten kannst. Das mag bei einem 200,-€-Gegenstand nicht verwunderlich klingen, ist aber für einen Teil der Bevölkerung durchaus ein Thema. Auch, dass Du wahrscheinlich weitere Apple-Produkte nutzt, denn standalone dürfte die Apple Watch wohl selten sein.
Solltest Du täglich mit wechselnden, farblich auf's Restoutfit abgestimmten Bändchen auflaufen, verrät das ebenfalls etwas über Dein Bewusstsein / deine Sicht auf Mode und das Budget, welches Du für solche Details bereit bist auszugeben. Hast Du die Edelstahl-, Titan- oder sogar die Hermes-Variante, dann bist Du bereit, für einen technisch identischen Gegenstand wegen eines anderen, wertigeren Materials einen höheren Preis zu zahlen.
Rennst Du über Jahre mit der gleichen Apple Watch Series 2 herum oder hast Du pünktlich zum jährlichen Release ein neues Modell - auch das verrät etwas über den Stellenwert solcher Technik in deinem Leben.

...das ist mir jetzt in 4 Sekunden schnell eingefallen, wenn ich etwas länger darüber nachdenke, fallen mir vielleicht weitere Aspekte ein. Klar, Du könntest jetzt für jeden Punkt ein Beispiel aus deinem Leben finden, dass das Quatsch ist. Aber die gesamte Marketingbranche würde nicht funktionieren, wenn nicht auf Grund solcher subtilen Hinweise ganz gut Profile für Menschen erstellt werden können.

Und dass die nicht immer auf "gerade Weg" eindeutig sein müssen, liegt auf der Hand, dazu ist die moderne Welt zu komplex. "Rolex = reich" ist heute einfach zu platt. Aber WischiWaschi oder Astrologie ist das (leider) auch nicht.
 

McOdysseus

Aktives Mitglied
Dabei seit
31.12.2003
Beiträge
6.077
Punkte Reaktionen
970
Das hat mit "poltern" nichts zu tun, ich find dieses "Nicht-Argument" einfach nur lustig. Man könnts auch bescheuert nennen :D

Ich will keine Apple Watch => Völlig okay :noplan:
Ich will keine Apple Watch, weil ich die alle 2 Tage aufladen muss => Völlig legitim :noplan:
Ich will keine Apple Watch, weil ich dann ständig mit Nachrichten bombardiert werde => Aussage von jemandem der nicht weiß, wie man ne Einstellung tätigt.

Ergo: Für mich lustig. Mir doch egal wer welche Uhr trägt :hehehe:
Gibt nur eins, was mir noch mehr am unteren Rücken vorbei geht: Wenn jemand meint mich anhand meiner Uhr einschätzen zu können :crack:
Immer schön unterschwellig provozieren und nebenbei den Checker markieren.
Es hat sich in all den Jahren nix geändert. 🙃
 

Dextera

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.09.2008
Beiträge
18.770
Punkte Reaktionen
14.372
Klar, Du könntest jetzt für jeden Punkt ein Beispiel aus deinem Leben finden, dass das Quatsch ist.
Eben. Wie Astrologie. Natürlich wird irgendein Zwilling auf dieser Welt die große Liebe in dieser Woche finden :crack:

Die aufgezählten Punkte sind halt teils echt generisch ... natürlich sagt dir eine Apple Watch, dass ich ein iPhone habe - ansonsten wär man ja reichlich dämlich ^^ für viele der Punkte musst du mich regelmäßig beobachten um diese Rückschlüsse ziehen zu können. Nicht, dass man damit nicht valide Punkte treffen könnte - aber im Grunde ist das einseitige "Kommunikation". Was (und ob) ich damit ausdrücken will - und was du daraus für ne Abhandlung schreibst sind halt zwei Paar Schuhe.

Daher ja auch der Satz vorne, dass mir das ziemlich peripher vorbeizieht, was andere sich auf solch schmaler Grundlage für ne abstruse Story über mich zusammendichten könnten :) Dennoch Danke für deine Ausführungen.

Es hat sich in all den Jahren nix geändert. 🙃
Menschen ändern sich auch nicht.
 

EierFanta

Neues Mitglied
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
38
........"Rolex = reich" ist heute einfach zu platt. .........

Rolex Träger sind nicht Reich, zumindest die die ich kenne, diese Uhren erfüllen dem Träger - in seinen Augen -nur einen gewissen Status.

Mal eine Frage: Eine GS (Grand Seiko) ist mindestens genauso teuer wie eine Rolex, niemand erkennt das in Deutschland, welchen Status erfüllt das denn?
 

Jubilado

Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
927
Punkte Reaktionen
2.656
Hat mit Status überhaupt nichts zu tun. Die habe ich mir zum Eintritt in mein Rentnerdasein gegönnt. AA4ECBB3-C19C-4405-8A84-8942DD67A58F.jpeg
 

EierFanta

Neues Mitglied
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
38
Verstehe ich. Aber warum eine Rolex?

Die Submariner ist eine gute Uhr, jedes Teil wird von Rolex selbst gefertigt, von der Fertigungstiefe her eine echte Manufaktur-Uhr. Omega, Glashütte, Longines etc. pp gehören zur Swatch Group und verbauen allen modifizierte ETA-Kaliber, das macht Rolex zugebener Maßen nicht. Auch die meisten anderen Hersteller von mechanischen Uhren (Tag Heuer, Sinn, Mühle) verbauen auch ETA-Kaliber, diese bekommen bei Automatikuhren nur andere Schwungscheiben verpasst und fertig. Von daher - meint man - man hat etwas besonderes.

Rolex ist deshalb so besonders, weil sie - wie gesagt - alles selbst Herstellen. Vom Lederarmband bis zur Mechanik. Dies ist etwas "Besonderes" und in meinen Augen genial. Frag Dich mal warum gibt es soviel Plagiate von Rolex? Ich denke weil sie dem Träger einen gewissen Status vermitteln sollen.

Verstehe mich richtig Jubilado, da hast du eine richtig schöne Uhr, ich will sie Dir nicht schlechtreden. Das einzige was mich persönlich an der Uhr stört, dass sie weitgehend maschinell gefertigt ist. Meine erste Rolex war vor 23 Jahren eine AirKing, ich war stolz wie Oskar als ich sie erwarb.Heute trage ich sie fast gar nicht mehr.

Hab viel Freude mit der Uhr.
 

Jubilado

Mitglied
Dabei seit
28.11.2018
Beiträge
927
Punkte Reaktionen
2.656
Verstehe ich. Aber warum eine Rolex?
Warum nicht?
Patek Philippe, gefällt mir nicht vom Design, Audemars Piguet, nicht so vollständig mit meinen finanziellen Möglichkeiten kompatibel, Panerei …hmm..ja vielleicht.. egal.. bin mit der Uhr zufrieden, auch wenn sie in letzter Zeit wenig Tragezeit bekommt.

 

EierFanta

Neues Mitglied
Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
22
Punkte Reaktionen
38
Weiß jetzt nicht welche Panerai Du meinst, aber selbst die kleine Luminor trägt sehr dick auf, wenn man Handgelenke unter 20cm Durchmesser hat macht man sich eher lächerlich.

Es gibt Modelle von Patek Philippe die eigenen sich sehr gut als Wertanlage. Das gilt auch beispielsweise für die Rolex Daytona Paul Newman, selbst als Edelstahlvariante gehen die mindestens für eine Viertelmillion heute noch über den Ladentisch. Aber die darf man ja dann nicht tragen sondern sollte sie in einen Safe legen.

Bitte, bitte, fühle Dich nicht auf den Schlips getreten. Sobald man öffentlich sagt, man hat eine Rolex, fällt man bei den meisten Menschen in eine Schublade voller Gemeinplätze. Das ist leider so.
 
Oben Unten