Was für ein Interface?

  1. Mogg

    Mogg Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    folgendes: Ich habe ein Macbook, ein Midikeyboard und einen MPC (Hardware). Ich will mit dem Keyboard Synthies aus Garageband einspielen und den MPC will ich für Drums verwenden (auf dem Gerät, nicht über Computer). Wie stöpsel ich alle 3 Sachen mit Midi zusammen? Wenn ich auf dem MPC Play drück, soll natürlich Garageband auch starten und auch andersrum. Brauch ich ein 2X2 Interface oder gehts auch einfacher?
    Danke für Antworten
    Markus
     
    Mogg, 26.09.2006
    #1
  2. Stephan S

    Stephan S MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    3
    ich bezweifle dass sich garageband extern syncen lässt, evtl. geht es andersrum>garageband start und mpc läuft mit. ein 1x1 interface würde hierfür ausreichen.oder logic verwenden - da geht der sync in beide richtungen und bräuchte um vom mpc gestartet zu werden ein 2x2 interface
     
    Stephan S, 26.09.2006
    #2
  3. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    2.915
    Zustimmungen:
    77
    die steuerung eines midi-setups funktioniert nach dem highlander-prinzip: es kann nur einen geben - den master nämlich. ich glaube nicht, dass sich garbage band sich das aus der hand nehmen lässt. du kannst aber via remote control (es gibt da eine spezielle für gb von m-audio) die zentrale steuerung deines setups übernehmen lassen.

    ein 1x1-interface zu bekommen, ist schon fast schwieriger als ein zukunfs sichereres 2x2 oder gar 4x4 zu nehmen. und das for a few euros more.

    du schreibst, dass du ein midi-keyboard hast. wenn das ohne integrierten klangerzeuger läuft, ist das nichts als ein profanes daten-eingabegerät. das kannst du auch in midi-reihe schalten. wenn es eine eingebaute klangerzeugung hat (so wie die mpc), spricht man schon von einem synthesizer. diesen solltest du dann über einen eigenen port ansteuern. wenn dein synth nur über einen bestimmten kanal senden kann und nicht multitimbral ausgelegt ist, kannst du dir das aber auch schenken und reservierst einfach einen der 16 midi-kanäle, die jeder midi-port zur verfügung stellt.
     
    shortcut, 27.09.2006
    #3
  4. tequilo

    tequilo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.09.2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    13
    midikeyboard(ohne klangerzeugung)?
    2 in 2 out würde ich mindestens nehmen.
    midi keyboard midi out -> midi interfa. midi in
    mpc midi out -> midi interfa. midi in; jetzt können beide geräte daten in den computer senden
    midi interfa. midi out -> mpc midi in; steuerung der mpc- sound vom computer
    event. mpc auf local off stellen, sorry, hab selber keine mpc
     
    tequilo, 27.09.2006
    #4
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - ein Interface
  1. asta la vista?

    Was für ein geniales tool...

    asta la vista?, 27.01.2016, im Forum: Audio
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    441
    trixi1979
    27.01.2016
  2. Keule
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    2.955
    Pidd
    24.11.2014
  3. truffaldin
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    769
    sEIGu
    10.09.2014
  4. pbass
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    940
    kermitd
    29.10.2013
  5. Bakschish
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    788
    buzolino
    07.05.2013