Was für ein Desktop

lame saint

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
16.01.2005
Beiträge
8
Da miene Familie die DOS welt ziemlich satt hat will sich meine schwester nen mac kaufen. Da fange die Probleme an.... Imac, emac, mac mini, g5....
Sie braucht ein zuverlässiges arbeitstier um im Internet zu surfen, ofiice itunes...
wäre, da auch ich noch nicht lange mac user froh um ratschläge....
 

Rakor

Aktives Mitglied
Registriert
05.11.2003
Beiträge
2.799
Es sollte sich natürlich an der Art der Nutzung ausrichten. Aber für normalen Privatanwender kann man sagen: Wenn Monitor, Maus, Tastatur und vernünftige Peripherie schon vorhanden sind, dann wäre ein Mini zu überlegen.

Wenn es komplett neu sein soll, dann ein eMac oder iMac wobei ich den iMac dann nehmen würde. Kostet zwar mehr, aber vom eMac hat man viel Probleme gehört (zudem ist er groß, langsamer, lauter, hat ein CRT,...).
 

Mortiis

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2004
Beiträge
2.177
Ave,

Würde jetzt mal ganz spontan antworten, "Mac-Mini". Da erstens mal ein sehr günstiger Preis, zweitens, der Rechner sehr wenig Platz braucht und alle Dinge wie Internet, Office, iTunes und noch mehr, für Normalsterbliche völlig ausreicht.
Arbeite mittlerweile schon seit Jahren mit einen älteren iMac G3 und der genügt noch fast völlig meinen Anforderungen, die ich an ein System stelle und werde dies noch eine ganze Weile tun. Sogar noch ältere Rechnersysteme sind noch voll ohne Einschränkungen bei mir zu Hause am werkeln und sie tun ihren Dienst auch noch ne Weile. Also weshalb groß Kohle ausgeben, wenn der kleine Geldbeutel auch völlig ausreicht, zumal Ihr Newbies oder besser gesagt, Anfänger seit und Euch auch erst mal an das neue System gewöhnen müßt, was für Umsteiger manchmal sehr mit Problemen behaftet ist, da sie alles mit ihren alten System vergleichen, was völlig falsch ist. Denn man sollte sich generell vom Windows-Denken verabschieden, wenn man an einen Mac arbeitet, denn Vergleiche sollte man nur bei Anwendungen tun, wie Office oder vielleicht iTunes, die auf beiden System laufen.

Mortiis
 

Stenz

Mitglied
Registriert
11.06.2003
Beiträge
696
Ich schlage auch den mini vor, der eMac bleibt außen vor. Beim mini dann noch etwas Ram dazu, fertig.
 

Istari 3of5

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2005
Beiträge
7.614
Wenn ein Monitor vorhanden ist wäre der Mini eine Überlegung wert. Wenn auch ein Monitor angeschafft werden soll, würde ich mir die Anschaffung eines iMac überlegen. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist sehr gut und ich bin von dem kleinen echt begeistert. Wir haben neben G5 PowerPc seit kurzem auch einen iMac G5 1,8 17" im Haus und sind echt begeistert! der iMac wäre vielleicht etwas zukunftssicherer, wogegen der Mini in ähnliches Sammelobjekt wie der Cube werden könnte!
 

stellan

Mitglied
Registriert
19.01.2005
Beiträge
433
ich würd mir auch nen mini holen, wenn du nichts "größeres" vorhast!
 

bjbo

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2003
Beiträge
1.328
Istari 3of5 schrieb:
....., wogegen der Mini in ähnliches Sammelobjekt wie der Cube werden könnte!

ich denke kaum, dass der mini ein sammlerobjekt werden könnte. dafür kaufen sich den kleinen einfach zu viele leute.... zumindest wenn man hier im forum mal mitliest erweckt das den eindruck.

Zum Eröffner des Threads....: Ich würde überlegen ob der vorhandene Monitor noch ausreicht und ergonomisch vertretbar ist. Wenn es sich dabei zum Beispiel um ein TFT-Display handelt solltet ihr den Mini ins Auge fassen, falls nicht würde ich eher zum iMac tendieren. ein schickes gerät, mit dem Vorteil, dass Ihr auch selbst RAM nachrüsten könnt, ohne euch verbiegen zu müssen.
Falls deine Schwester oder Du noch Schüler/Studenten seit schaut mal in den Edu-Store von Apple. Lohnt sich sicher...
 
Oben