Warum wird mein PB "langsamer" ????

Diskutiere das Thema Warum wird mein PB "langsamer" ???? im Forum MacBook.

  1. Flooo

    Flooo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Hi,

    ich habe mein PB jetzt schon ca 8 Monate und war immer zufrieden.

    In etwa seit Jahreswechsel ist das System einfach langsamer, aber nicht dauernd.

    Wenn ich irgendwas mache, z.b. Itunes aufmache oder so dann fängt er an zu "rechnen" (hörbar) und hört lange nicht mehr auf, dann kommt der Ball und ich kann nicht wirklich was dagegen machen, meist geht auch "Sofort Beenden" nicht.

    Klicken kann man schon, aber das Fenster kommt dann erst nach einer Zeit, d.h. er "verrechnet" sich total und hinkt hinterher.

    Laichenhaft ausgedrückt ((((

    Ich muss dazusagen, ich lösche häufig Sachen von der HD und habe da einen ziemlich starken wechsel, d.h. große Dateinen draufspielen und wieder löschen usw, mache aber nie irgendeine Systempflege.

    Ich dachte bisher es reicht wenn nach Updates von Apple wie es immer heist irgendwie automatisch eine Pflege gemacht wird.

    Was kann ich denn tun, bzw. was sollte man tun ?

    Wenn jetzt jemand schreibt " Neu aufsetzten", wäre das nicht so toll weil ich (noch ?) keine Externe HD habe und es etwas mühsam wäre alles so auf DVDs zu Backupen das ich nachher wieder den gleichen Stand habe.

    Aber es muss doch auch so was möglich sein oder ?

    Ich dachte anfangs es hängt vieleicht mit der Datumsumstellung zusammen aber es hat ja scheinbar niemand sonst das Problem.

    Viele Grüße,

    Flo
     
  2. marco312

    marco312 Mitglied

    Beiträge:
    19.430
    Zustimmungen:
    214
    Mitglied seit:
    14.11.2003
    hallo

    kann dir leider nicht sagen warum es so ist nur soviel du kannst auch neu Installieren und das alte System dabei Archivieren so das du deine Daten und Co. dann in das neue ziehen kannst und danach die Reste löscht.

    Gruß
    Marco
     
  3. octavian

    octavian Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Hast du schon je die Rechte repariert? Das sollte das System auch ein Stück schneller machen.

    Programme --> Dienstpgrogramme --> Festplatten-Dienstprogramm, dort wählst du deine HD aus und unter "Erste Hilfe" den Befehl "Volume-Zugriffsrechte reparieren".

    Das Ganze sortiert die Zugriffsbefehle auf die Programme neu, ändert also nichts Fundamentales an deinem System.

    octavian.
     
  4. Flooo

    Flooo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    10.11.2003
    D.h. einfach Installatins CD einlegen und ihn mal machen lassen und dann irgendwann sagen das das alte NICHT gelöscht werden soll ?

    Ok, das wäre dann die allerletze Möglichkeit, vieleicht gibt es ja doch noch eine andere...

    Viele Grüße,

    Flo
     
  5. Flooo

    Flooo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Octavian:

    danke, das mache ich gerade, sowas wusste ich halt nicht, war bisher absolut nicht nötig.

    Wenns noch mehr solcher Sachen gibt die man eigentlich regelmäßig machen sollte bitte schreiben!

    Viele grüße,

    Flo
     
  6. Aida_w

    Aida_w Mitglied

    Beiträge:
    1.862
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    10.01.2004
    Laß Dein PowerBook mal über Nacht an - nicht Schlafmodus! - Du wirst Dich wundern, wie flott das dann wieder geht. Die Cronjobs werden von System in den frühen Morgenstunden automatisch erledigt. Du kannst das auch von Hand mit Cocktail o.ä. machen, aber probier erst mal das oben Beschriebene, ich habe damit schon oft Erfolg gehabt.
     
  7. cla

    cla Mitglied

    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Und wenn du dein PB nicht die ganze Nacht über laufen lassen willst wg. der Cronjobs, oder nicht irgendeine Zusatzsoftware verwenden willst, dann geht das auch sofort bequem über den Terminal:

    sudo periodic daily
    sudo periodic weekly
    sudo periodic monthly

    cla
     
  8. ratpoison

    ratpoison Mitglied

    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.08.2004
    cla, Dank für den Hinweis, hab ich gleich mal gemacht. Was läuft denn da an "Jobs" durch?

    Hm, okay, ich kann auch nachsehen ;)
     
  9. Flooo

    Flooo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    3.422
    Zustimmungen:
    50
    Mitglied seit:
    10.11.2003
    Hi,

    Da hab ich leider keine Erfahrung drin, ich habe noch nie was im Terminal eingegeben !

    Wie macht man das denn ?, kann ich da nichts falsch machen ?



    viele Grüße,

    Flo
     
  10. cla

    cla Mitglied

    Beiträge:
    2.965
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Also "falschmachen" kann man am Terminal einiges. Man sollte also wissen, was man tut.

    Aber wenn du es genau so eintippst, wie ich geschrieben habe, kann eigentlich nix unbeabsichtigtes passieren.
    Du öffnest also das Programm "Terminal", welches du im Ordner "Programme/Dienstprogramme" findest. Dann siehst du ein Fenster, wo ein Kommandoprompt steht. Jetzt tippst du die obige erste Zeile ein, drückst Enter und bestätigst das ganze mit deinem Login-Passwort (dein User braucht Admin-Rechte). Dann dauert es ein bischen (die Cronjobs werden abgearbeitet), und der Prompt wiederholt sich. Jetzt kannst du mit der 2ten Zeile fortfahren.
    "periodic weekly" dauert am längsten (evtl. ein paar Minuten)...also nicht nervös werden.

    Die Cronjobs erledigen die anfallende Systempflege, wie z.B. Log-Files rotieren, Caches löschen usw. (.ut hat das mal hier irgendwo präziser beschrieben)

    cla
     
  11. octavian

    octavian Mitglied

    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    18.01.2004
    Falls du wie ich etwas ängstlich bist ;)
    Ich habe die 15 $ für "Cocktail" aufgeworfen, das erledigt alle diese Dinge sehr elegant.
    Du findest das Programm hier: Cocktail

    Du kannst übrigens auch die Demoverion 10x ausprobieren, das reicht dir bestimmt, um
    a. deinen Tempoprobleme ggf. zu Leibe rücken zu können.
    b. dir eine Meinung zum Programm zu bilden.

    Gruss
    octavian
     
  12. babaloo

    babaloo Mitglied

    Beiträge:
    1.597
    Zustimmungen:
    78
    Mitglied seit:
    09.03.2003
    cocktail ist mist.
    schon allein, weil die entwickler geld für etwas verlangen, das man mit zig anderen tools für umme bekommt (oder gleich selbst erledigt).

    ich plädiere auch für's terminal oder für eine freeware variante.
    z.b. stermachine, bei dem du auf "Maintain" klickst, im erscheinenden drop-down ein häkchen für "Do All" unter "Cron Jobs" machst, dann unten auf run drückst und abwartest, bis alles fertig ist.
    zwischendurch fragt das programm dich nach deinem admin-passwort. eingeben und gut ist (bei einer abfrage nach key chain oder schlüsselbund bejahen, dann brauchst du das admin passwort nie wieder eingeben).
     
  13. Konrad Zuse

    Konrad Zuse Mitglied

    Beiträge:
    3.500
    Zustimmungen:
    379
    Mitglied seit:
    15.02.2006
    Jetzt habe ich ja nochmal ein paar Fragen, weil mir das noch nicht so einleuchtet:
    Um die Cronjobs nachts automatisch erledigen zu lassen, muß der Mac (in meinem Fall ein PB) an sein. Er darf nicht im Schlafmodus sein. Das heißt ja dann, daß ich den "Ruhezustand des Computers" auf "Nie" stellen muß, oder?
    Gesetzt den Fall, ich (bzw. das PB) habe/hat diese Aufgabe nun erledigt. Gibt es jetzt eine Art Protokoll, was ich einsehen kann, wo beschrieben ist, daß dieser oder jener Cronjob erledigt wurde, bzw. an welchem Datum die Cronjobs das letzte Mal erfolgreich durchgeführt worden sind?? :(
     
  14. SirVikon

    SirVikon Mitglied

    Beiträge:
    6.465
    Zustimmungen:
    529
    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Was haltet Ihr denn eigentlich von der kostenlosen Alternative Onyx?
    Da hat man auch die Funktion die Cronjobs manuell zu starten und es ist freeware.
     
  15. gigiga

    gigiga Mitglied

    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    22.07.2004
    was ist ein cronjob? hört sich alles interessant an aber was birngt das was macht das und muss man das machen wenn das PB oder was auch immer gut funktioniert? ich reparier immer nur regelmäßig meine zugriffsrechte ich dachte das reicht. so alle zwei drei monate mal.
    cheers simon
     
  16. Bobs

    Bobs Mitglied

    Beiträge:
    3.655
    Zustimmungen:
    34
    Mitglied seit:
    02.11.2003
    leute ihr müsst eure rechner nicht über nacht anlassen, damit die cronjobs ausgeführt werden. wenn der rechner zu dem zeitpunkt, an dem der CJ ausgeführt werden sollte, nicht an ist, wird der CJ ausgeführt sobald der rechner wieder läuft und er genug freie ressourcen übrig hat. davon bekommt ihr nichts mit, und es kann euch eigentlich auch wurscht sein. viel passiert da eh nicht, werden nur logdateien aufgeräumt und so.

    onyx kann man ab und zu mal drüberlaufen lassen, aber die punkte bei denen man sich nicht sicher ist, was sie bedeuten, solltet ihr dabei besser nicht aktivieren.
     
  17. gigiga

    gigiga Mitglied

    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    22.07.2004
    was solln dann die aufregung hier?
     
  18. SirVikon

    SirVikon Mitglied

    Beiträge:
    6.465
    Zustimmungen:
    529
    Mitglied seit:
    05.10.2005
    Tja da scheiden sich wohl die Geister ...
    Aber ich lasse Onyx einmal im MOnat rüber laufen und habe keinerlei Probleme :Waveypb:

    Also so long :)
     
  19. impact303

    impact303 Mitglied

    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    05.03.2004

    kann mich nur anschliessen. ONYX !! hat mir auch geholfen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...