Warum seid Ihr Umgestiegen?

Diskutiere das Thema Warum seid Ihr Umgestiegen? im Forum Umsteiger und Einsteiger.

Warum seid Ihr Umgestiegen?

  1. Wollte kein Windows Vista!

    38 Stimme(n)
    11,1%
  2. Wollte schon immer auf Mac umsteigen (MW unabhängig)

    128 Stimme(n)
    37,4%
  3. Hab die schnauze voll von Windows.. (alle Versionen)

    176 Stimme(n)
    51,5%
  1. appletom

    appletom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.770
    Zustimmungen:
    802
    Mitglied seit:
    27.03.2008
    Hallo,
    mich würde mal interressieren warum Ihr umgestiegen seid!?
    Dazu mal eine kleine Umfrage..
    Bei mir war es Hauptsächlich Vista, welches ich absolut umgehen wollte..
    Außerdem kann ich auf einem Macbook Pro XP installieren (für die Arbeit) was mittlerweile auf den meisten Laptops (winrechner) nicht mehr möglich ist..

    Ich muss sagen es hat sich gelohnt... Habe seit ca. 5 Wochen kein Windows mehr Privat benutzt..
     
  2. seasar

    seasar Mitglied

    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    38
    Mitglied seit:
    27.04.2006
    Was heißt "MW unabhängig"???


    Ich saß auf der Uni beim Film schneiden in einem Seminar vor einem PowerMac -> Liebe auf den ersten Blick!
     
  3. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Mitglied

    Beiträge:
    7.867
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    MW = Microsoft Windows (nehm ich nun mal an!)
     
  4. appletom

    appletom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.770
    Zustimmungen:
    802
    Mitglied seit:
    27.03.2008
    MW = Microsoft Windows..
    :)
     
  5. apfel:saft

    apfel:saft Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Mir war die andauernde Neuinstallation und der damit verbundene Aktivierungsärger am Telefon leid.

    Nun bin ich seit drei Jahren glücklich. Die einzigen "Neuinstallationen" waren seit dem die Updates von Panther auf Tiger bzw. Tiger auf Leopard. Und (leider immernoch) die Dosen von Familie, Freunden und Bekannten... . Aber auch dort bahnt sich Besserung an. Gerade ist ein weiterer Rechner gegen einen neuen Mac getauscht worden :D
     
  6. janmac78

    janmac78 Mitglied

    Beiträge:
    2.545
    Zustimmungen:
    139
    Mitglied seit:
    06.07.2007
    ich hab regelmäßig wutanfälle am computer bekommen, dachte schon, ich hätte ne zu niedrige reizschwelle... seit mac os sind die wutanfälle ganz selten... nur noch, wenn windows virtuell läuft :rotfl:

    kurz: ich wollt mich nicht mehr ärgern, und das hat geklappt

    grüße, jan
     
  7. muplo

    muplo Mitglied

    Beiträge:
    1.177
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    19.12.2007
    Mein alter Rechner hat mich auch ne menge Nerven gekostet... Scheiß Toast-Maschine :D
     
  8. PatPB

    PatPB Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    28.02.2008
    Also XP ging eigentlich, aber dann stand ein neuer Laptop an und ich hatte bei einigen Leuten schon gesehen, wie scheiße Vista ist, sodass ich mich dann auch mal auf Macs konzentriert hatte...
    Tja und jetzt bin ich hier ;)
     
  9. weltenbummler

    weltenbummler Mitglied

    Beiträge:
    11.310
    Zustimmungen:
    3.033
    Mitglied seit:
    01.08.2004
    So genervt von Windows war ich nie (frage mich heute noch, was die Leute mit ihren Dosen veranstaltet haben, wenn "alle 2 Wochen" eine Neuinstallation anstand...);
    hatte bei einem Kumpel ein PB entdeckt und mir gefiel die Bedienung und das ganze "Look & Feel" einfach besser.
     
  10. appletom

    appletom Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    4.770
    Zustimmungen:
    802
    Mitglied seit:
    27.03.2008
    Zur verzweiflung hat mich meiner auch immer gebracht, aber das ag wohl am meisten an der schlechten Grafikkarte, welche meinen Rechner täglich mind. einmal zum Absturz brachte..

    Allerdings habe ich auch schon 2 mal bisher meinen Mac einfrieren sehen.. Leider.. :-(
     
  11. GeistXY

    GeistXY Mitglied

    Beiträge:
    1.088
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    27.03.2003
    Hallo,

    bin 1995 umgestiegen auf MAC. Grund dafür war hauptsächlich der ewige Ärger mit Windows. Aber auch die Politik die MS verfolgt hat. Auch die ewige Nachrüsten war nicht mehr meins. Beim PC seinerzeit galt wirklich der Spruch "Schade das die Brötchen die ich heute kaufe, morgen schon von gestern sind". Der Mac war da etwas "Zeitloser". Der Mac den ich 95 gekauft habe wurde 2007 ausgemustert, und das nur aus Platzmangel. In den 12 Jahren die er lief, hat er eine neue Festplatte und 3 neue CD Laufwerke bekommen. Das waren aber auch die einzigen Schäden die er aufwies. Mein PC den ich 94 neu gekauft habe, war innerhalb eines halben Jahres 3 mal zur Reparatur. Einmal Festplatte, einmal Mainbord, und zu als letztes die Graka.

    Gruß

    XY
     
  12. ZoliTeglas

    ZoliTeglas Mitglied

    Beiträge:
    7.867
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    10.09.2003
    Ich hatte auch weniger Probleme am Windows- Rechner. Fakt ist einfach, dass ein Rechner nur so schlau sein kann, wie der Typ, der davor sitzt! Sicher, das System wird irgendwann langsamer, ohne das man grosse Veränderungen gemacht hat. Aber Abstürze oder sowas hatte ich dort auch nie. Wieso ich gewechselt habe? Ich hatte das MacBook irgendwann testweise und musste sagen, dass das Handling super war. Damals das einzige Laptop, welches ne gute Akku- Leistung hatte und darüber hinaus zugeklappt werden konnte, und dann auch in den "Schlaf" ging. Irgendwann war es mir dann zu blöde zwei Systeme zu haben und somit war der komplette Wechsel auch nur ne Frage der Zeit. Nun seit 7 Jahren glücklich und zufrieden!

    Probleme gibt es sicher auf beiden Seiten und Apple steht auch nicht über Allem. Was mir aber immer wieder auffällt ist die Tatsache, dass ich für einen GUTEN Windows- Rechner den selben Preis bezahlen muss. Ich spreche nun nicht von Gericom, Medion und Co.
    Software-seitig sind beide Systeme sicher fehlerhaft, aber das hat man überall.

    Zur Politik möchte ich lieber Nix sagen, da dort auf beiden Seiten "Verbrecher" sind. Und wer denkt, dass Apple Alles aus Idealismus macht, der sollte sich dort auch mal hinter die Kulissen blicken
     
  13. MagicOmlet

    MagicOmlet Mitglied

    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    19.11.2007
    War eigentlich mit XP ganz zufrieden (nun ja de ein oder anderen Absturz gab es schon ;) ) aber ich wollt einfach mal was neues ausprobieren (fehlt in deiner Umfrage)... Und Apple reizt vom Design und Stabilität her.
     
  14. Chris.b

    Chris.b Mitglied

    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    20
    Mitglied seit:
    21.06.2005
    Ich bin so vom Zocken los gekommen, damals. Gut war's.
     
  15. Elsbeere

    Elsbeere Mitglied

    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    30
    Mitglied seit:
    01.11.2007
    Wollte immer schon mal MacOS X ausprobieren, brauchte ein neues Notebook und Vista wollte ich auf keinen Fall. Habe soviele Wunderdinge über Apples Betriebssystem gehört, dass ich die Gelegenheit beim Schopfe gepackt und mir ein MacbookPro zugelegt habe. Kenne nur Tiger und Leopard, sind beides hübsche Betriebssysteme für Mädchen, aber ich hab festgestellt, Apple kocht auch nur mit Wasser und Abstürze sind ungefähr genauso selten wie bei XP. Werde abwarten, was nach Vista kommt, denn der Kram kommt mir sicher nicht auf die Festplatte.
     
  16. freddymeerschwe

    freddymeerschwe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    29.08.2007
    Ich wollte ein Notebook kaufen und da hab ich mich mal umfassend mit mac beschäftigt.
    Das Konzept hat mich überzeugt!

    Windows XP hat mir nie Probleme gemacht, da ich ein ziemlicher Win-Experte war und mir mein Windows in allen Bereichen angepasst hatte aber Windows Vista ist der Größte Dreck den ich je gesehen habe!

    Mit Leopard bin ich zufrieden, doch ich finde XP nicht wirklich schlechter!
     
  17. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.324
    Zustimmungen:
    1.751
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Wenn ich mal meine Geschichte erzählen darf - und sie überhaupt Jemanden interessiert: :D

    Ich hatte immer Windows, es fing mit Win 95 an und ging bis XP. Ich hab dann mal ein Praktikum in einer Agentur gemacht und dort an einem Mac (graue Kiste mit Regenbogen Apfel) mit OS 9 gearbeitet. Mein Chef hatte so ein transparent-blauen Powermac mit passendem CRT Monitor und OS X.

    Von meinem mit OS 9 war ich nicht wirklich angetan, da hatt ich mein Windows lieber - aber als ich mal an dem Powermac saß, sah es plötzlich ganz anders aus! Ich fand die hardware ganz chic - aber vor allem das OS hat es mir angetan. Das Dock war rechts platziert und der Vergrößerungseffekt auf max. - man war das ne geile Spielerei und ansonsten wars optisch auch sehr ansprechend und nachdem ich mal verstand wie das mit dem Dock und der Spaltenansicht geht und die Programmoptionen immer in der Menüleiste angezeigt werden lies es sich damit auch wunderbar arbeiten.

    Seit dann wusste ich das es auch was anders gibt ausser Windows und hab immer mal wieder auf die Apple Seite geschaut. Für mich war es aber immer VIEL zu teuer, ich war ja auch noch in der Schule und so ein Mac hätte auch bedeutet das ich aufs Zocken praktisch total verzichten muss. Ich hab mich über das System und den Mac wirklich gründlich informiert und die Apple Seite und die Screenshots studiert, ich fand das OS einfach klasse.

    Zwischenzeitlich hab ich mir mal auch ein Linux installiert, aber das war nicht mein Fall, zu inkompatibel und etwas zu installieren war auch nicht einfach. Kam mir vor wie ein gewolltes Windows das kostenlos sein will.
    Da mir Mac OS X so gefiel, ich aber nicht genügend Geld hatte, habe ich sogar mein WnXP so stark verändert, das es praktisch so gut wie nicht vom Original zu unterscheiden war. Also genau das Dock, oben eine Menüleiste die mit der von Windows nichts gemein hatte und ein perfektes OS X Pendant war und sogar ein Finder der die Spaltenansicht beherrschte. Auch die Icons ausgetauscht und Skins überall :D und das war nicht nur so ein einfaches Tool das alles geändert hat - nein, ich hab es besser gemacht, optisch viel näher am Original und wirklich zufriedenstellend. Leider war es aber im Inneren hinter der vielen Schminke noch immer WinXP und da ich immer gern alle möglichen Tool installiere und austeste auch entsprechend instabil. Die ganzen Skin Programme und Oberflächenveränderungen haben ihr übriges getan bis ich dann beim Booten immer 2-3 Fehlermeldungen bekommen hab und Windows immer mehr zerschossen wurde.

    Ich hab mir dann ein neuen Computer gekauft, da meiner eh nicht mehr zeitgemäß war mein neu installiertes Win dann erst mal von der OSX Schminke geschont. Da der Computer trotz angeblicher "Geräuschlosigkeit" laut wie ein Jet war hat ich von Netzteil, über Gehäuselüfter, CPU Lüfter und Grafikkarte (samt deren Lüfter) fast alles ausgetauscht. Danach war er aber super leise - immer - auch bei Vollast! (im Gegensatz zu meinem jetzigen MacBook das ab 30% CPU Last losheult! - aber das hatte ich damals natürlich nicht- also weiter im Text)
    Nur wenige Monate später (nach der nicht gerade günstigen Investition) kam dann ein Gerücht auf: Es soll einen Mac für unter 500€ geben !!! Damals bin ich fast verrückt geworden vor Spannung. Am Apple Event sollte dieser vorgestellt werden. Bis dann hab ich alle Gerüchte und Spekulationen darüber gelesen und mich fleissig im Forum getummelt und Mac-Newsseiten gelesen.

    Am besagten Tag hab ich dann einen Live Ticker verfolgt und mich in einen Apple-Event-Chat eingeklinkt. - UND ES GESCHAH - der Mini wurde vorgestellt! Das war einer meiner tollsten Tage (bis dann) und der Mac wurde somit für mich endlich erschwinglich. Doch vorerst geschah nichts, ich hatte schon einen ganz neuen und SEHR leisen Computer und wollte auch erst noch Tests abwarten. Diese kamen dann und ich beschloss mein Geld zusammenzukratzen und mir den kleinen Mini in Grundkonfiguration zu kaufen und oben auf mein PC Tower zu setzen - als kleines Experiment und Schnupperkurs in eine neue Welt (denn er war schon sehr Leistungsschwach - das kleinste und Schwächste eben von Apple). Ich war sehr angetan von dem kleinen Kästchen und ich musste mit Verwunderung feststellen das er gar nicht so lahm war und das OS X faszinierte mich sowieso. Ich ging auf Entdeckungstour und wühlte mich durchs System und die Eigenarten - ich fand es super.

    Irgendwann (nach nicht wirklich viel Zeit) musste ich feststellen, das der Computer nur noch zum zocken eingeschaltet wurde, alles andere hab ich am Mac gemacht! Mein Vater, der anfangs EXTREM gegen den Mac war, da er meinte das das eh nix sein kann, da sonst keiner Windows hätt, hat wohl auch befürchtet das er zum Staubfänger und Briefbeschwerer mutieren wird. Er war dann um so mehr überrascht das er mich praktisch immer nur am Mac sah :D

    Als es dann die ersten Intel Macs rauskamen entschied ich mich meinen Computer zu verkaufen und dann den Intel Mini zu kaufen wenn er endlich erscheint - auf dem kann ich dann ja wieder zocken. Aber der Mini war ein Stiefkind wie sich herausstellte und schwächer wie das MacBook - also hab ich mir das MacBook geholt und den Mini meinen Eltern gegeben - ja dazu gehört auch mein Vater! - obwohl anfangs so total dagegen und für Schrott gehalten war er ganz froh ihn zu bekommen und freut sich heute noch damit.


    Ja, das ist meine Geschichte, war schon toll - ist jetzt nur etwas viel Text geworden - naja ;)
     
  18. PhiliTheApple

    PhiliTheApple Mitglied

    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.11.2007
    Bin 2002 durch die Ausbildung zum Mediendesigner zum Mac gekommen. Habe von OS 9.2.2 bis Leo heute alle OS mal durchgemacht. Das Arbeiten mit den ganzen Grafikprogrammen läuft einfach viel stabiler und reibungsloser. Habe mich dann relativ schnell auch zu Hause für den Mac entschieden.

    Kein Tag bereut - würde nie wieder umsteigen :)

    Grüße!
     
  19. uwolf

    uwolf Mitglied

    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    26.09.2006
    Ich kam von Linux, benutze Windows schon lange nicht mehr.
    Es stand ein neues Notebook an, es musste ein Unix basiertes sein.
    OS X ist genau das was ich haben wollte, allerdings habe ich mir zweu Wochen Test gegönnt ;-)
     
  20. Plebejer

    Plebejer Mitglied

    Beiträge:
    2.003
    Zustimmungen:
    187
    Mitglied seit:
    12.09.2004
    Weil es damals keine vernünftige Software -auch iTunes for Windows- für das Aufspielen auf meinen damaligen iPod gab. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...