Warum Mac???

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Punkte Reaktionen
35
Danke für den Link!

Unglaublich, es gibt mittlerweile ganz schön viel..

Gruss
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.11.2001
Beiträge
1.196
Punkte Reaktionen
3
hallo Jazz_Rabbit,

du solltest wissen das, dass aktuelle OSX/Unix nicht böse ist wenn du einen schnelleren prozessor hast (min G3 besser G4) und eine schnelle grafikkarte. also wäre es geldverschwendung einen älteren mac zu kaufen, da du ja auch wieder einen prozessor und eine neue grafikkarte benötigst. wenn du aber bei eBay einen aufgerüsteten mac siehst der diese anforderungen erfüllt schlage zu. besser wäre es gleich einen G4 zu kaufen, dann sparst du dir das upgraden und bist auf der sicheren seite, glaube mir ;)
ob du es bereuen wirst auf mac umzusteigen kann dir keiner sagen die meisten bleiben für immer bei mac einige wechseln zurück zu windoof, warum auch immer. ich hatte mir mal versucht zu erklären warum es an einen mac mehr spass mach zu arbeiten, ich konnte es nicht es ist halt so.
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Punkte Reaktionen
35
Danke für die Antwort!

Natürlich ist ein Neuer viel besser, aber um mich davon zu
überzeugen hab ich mir gedacht, erstmal so ein aufgerüstetes
Maschinchen zu nutzen. Ich kann mir vorstellen, das es dabei
Probleme geben wird. Aber da sowieso Apple in der CPU-Krise
steckt kann ich auf einen neuen bis nächstes Jahr warten um
dann zuzuschlagen, wenn Sie billiger werden.

Übrigens hab ich heute von einem Mac-User erfahren, das im
neuen "Jaguar" sogar CUPS als Drucker-System inkludiert ist.

Ich kann es nicht fassen, die Firma wird mir immer sympathischer,
zumal Sie einen wichtigen Beitrag in der OpenSource-Welt bei-
tragen wird. Ok, erstmal dazu..

Achja, zurückgehen auf Windoof, wie Du es bezeichnest kann
mir nicht passieren. :D
 

lostreality

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.12.2001
Beiträge
10.095
Punkte Reaktionen
2.536
hi rabbit,

in einem Punkt muss ich knolli zustimmen: es sollte mindestens ein G3 sein, aber keine Angst ich will dir jetzt nicht einen Teure maschiene andrehen, vielmehr wurden die G3s ab 1997/98 verbaut ich habe selbst den G3 233Mhz und den solltest du min. haben ansonsten machts kein Spass.

Auf deiner Suche solltest du dich also auf die G3s, ich würde sagen ab "blue&white" (oder TupperMac), konzentrieren! der 7600er ist zwar noch gut für OS9 aber mit OSX ist er denke mal unerträglich (habe selbst keine Erfahrung mit ihm).

greetz lost
 

Yoda

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.08.2002
Beiträge
1.766
Punkte Reaktionen
2
Hi!

ich kann dir nur positives vom Mäkki sagen - ich habe ihn zwar erst seit ca 2 Wochen, und bisher habe ich es noch nicht bereut...

ich muss mir nur noch die restlichen Daten von der DOSe sichern, dann werde ich sie einstampen lassen..... lol lol lol

Also DOSe weg und ran zum MAC!!!! und das am besten so schnell wie möglich..... :)
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Punkte Reaktionen
35
Hallo Yoda und lostreality und Appelknolli und alle Anderen!

@Yoda:

WoW! Du hast also vor zwei Wochen den Schritt gemacht? Gratuliere!

Warum ich umsteigen möchte ist eher der Drang von der x86-Plattform wegzukommen. Viel zu oft wird diese Plattform mit Windows gleichgesetzt, was aber nicht der eigentliche Grund ist bei mir.

Vielmehr ist die Tatsache, das die x86-Plattform sehr Zeit-intensiv ist und auch viel kostet. Ja, viel kostet. Viele verstehen mich nicht.. es gibt ja bereits 500 € PC´s.. für normale Arbeiten reicht so ein Rechner.. für alles andere nicht mehr.

Mit "viel kostet" meine ich damit, das der Entwicklungszyklus unwirtschaftlich schnell vorangeht. Während sich UNIX/Linux eher bescheiden geben ist bei den Windows-Usern der Zwang zum ewigen Update bzw. Upgrade.

Aufgrund der Firmenpolitik von Microsoft ist es schwer, 2 Jahre lang den selben Computer zu benutzen. Wie gesagt, ich arbeite seit langem nicht mehr mit Windows, aber man hört von den Leuten immer allerhand.. Meistens eher trauriges.

Aber auch der Grund wegen der Hardware... Ein Beispiel:

Ein Freund von mir hat vor zwei Monaten einen High-End-PC gekauft. Das ganze kostete Ihm ~ 1.700 Euro. Das Ergebnis dieser angeblich angedachten Errungenschaft war, dass dieser nicht verwendungsfähig ist. Das MSI-Board war von Anfang an defekt, die CPU hatte ganz am Rand einen 3 millimeter Kratzer, welche es veranlasste, das dieser nicht mehr Funktionstüchtig ist. Die Ram´s (DDR PC2100 Spezifikation) waren von Anfang an im Eimer und wurden wegen Abnützung nicht umgetauscht. Die private Grafikkarte, die damals mit einem älteren Rechner einwandfrei lief, wurde vom Board zerstört und die Festplatte erlitt darauf einen Head-Crash (und damit den Tot der Platte).

Das war nur ein Beispiel von vielen. Ich bin seit längerem mit der Entwicklung der x86-Plattform nicht mehr zufrieden, weil sie nur mehr noch von den Firmen designed und nach Standards hergestellt, jedoch bei Fertigung nicht mehr getestet werden. Die Hardware wird einfach nur mehr noch verpackt und zu den Lieferanten transportiert. Das testen passiert deswegen nicht mehr, weil sich der Arbeitsaufwand aufgrund der schnellen Entwicklung nicht mehr lohnt. Das betrifft besonders CPU´s, Motherboard´s und billig-Netzwerkkarten.

Ich gehe also davon aus, das die PowerPC-Architektur von den wenigen Herstellern besser gepflegt, optimiert und getestet werden. Letztens war ich wieder mal bei einem PC-Händler und sieben von elf Leuten waren bei der Reparaturannahmestelle. Die anderen vier kauften ganz normal ein. Das war noch nie so schlimm.. Die einzigen zwei Qualitativ noch akzeptableren Firmen sind Creative und Intel. Das wars aber auch schon im grossen und Ganzen.

Und wenn ich bedenke, das ich fünf Jahre alte PPC Hardware dennoch aufrüsten kann auf halbwegs aktuelle Leistung, dann wird mir eigentlich bewusst, das ich ziemlich viel Zeit verplempert habe. Schliesslich will ich entwickeln, nicht Hardware-Probleme dauernd lösen, auch wenns mir mal Spaß gemacht hat (Damals, als PC-Hardware noch anständig getestet wurde).

Sicherlich gibts auch Probleme bei Macintosh-Computer.. Das wär zu schön und gleichzeitig zu langweilig. Aber ich kann mir sicher sein, das die Hardware vorher getestet wurde und ich abgesichert bin.

Naja, ich hoffe, Ihr versteht mich, was ich damit sagen will :) Also Apple ist echt zweitrangig.. wer weiß, vielleicht komm ich noch richtig auf den Geschmack auf das Betriebssystem. ;)

Gruss
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Punkte Reaktionen
35
Hallo Macianer!

Mein langes Posting hat Euch anscheinend etwas
abgeschreckt. Tut mir leid deswegen!

Ich wollt nur sagen, das ich die alte Kiste nicht ge-
kauft habe und stattdessen einen
iMac G3-233, Rev. B, DVD-Rom, 96 MB Ram, OS 9.2,
etc.. um 350 Euro diese Woche bekomme.

SD-Ram hab ich mehr als genug zum aufrüsten.

Findet Ihr den Preis gerecht? Ich hab auch gleich
an eine Upgradekarte gedacht (G3/600 + FireWire)

Lässt sich dann Jaguar halbwegs gut fahren?

Danke für Antworten!

Gruss
 

maclooser

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Punkte Reaktionen
0
Bist du sicher, das der i Mac 233/B ein DVD Rom hat? Ich lasse mich gerne eines besseren belehren. Ich dachte immer ab Rev D 400 DVD.
 

Bodo

Mitglied
Dabei seit
09.11.2001
Beiträge
655
Punkte Reaktionen
0
Hallo @Jazz_Rabbit,

mit dem Weiterverwenden Deiner SD-RAM's wirst Du kein Glück haben. In den iMac's Revision A-C kommen SO-DIMM's zum Einsatz, die kleiner sind (die gleichen wie in PowerBooks und Notebooks). Sie sind (leider) verhältnismäßig teuer.

Willkommen im Club

Bodo
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Punkte Reaktionen
35
Hallo maclooser!

Du hast recht! Ich hab mich wohl verhört.. hmm..
das ist doof.. ich als oller Film-Angucker.. Naja, sooo
schlimm wärs nicht.. DVD-standalone-Player hab ich ja.

Aber rein theoretisch: Kann man das Laufwerk aus-
wechseln? Gibts die Komponente beim Händler zum
austauschen?
 

maclooser

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Punkte Reaktionen
0
für diese Modellreihe leider nein, da dieser die "Zunge rausstreckt". Eine externe Lösung ist bei dieser MHz Vorgabe nicht ratsam!
 

Jazz_Rabbit

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.09.2002
Beiträge
1.173
Punkte Reaktionen
35
Ich habe gerade gemerkt, das es verdammt schwer ist, was Gutes, gebrauchtes billig zu bekommen..

Wenn z.B.: jemand für sein G3 350 B&W, 256 MB Ram,
10 GB HDD, ATI Rage 16 Pro, DVD-Rom usw. 1.100 € verlangt,
ist das schon frustrierend.
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.11.2001
Beiträge
1.196
Punkte Reaktionen
3
stimmt, dass ist etwas hastig. da bekommst du ja schon einen eMac und die sind auch nicht schlecht.

viele grüße, appel :D
 

appelknolli

Aktives Mitglied
Dabei seit
13.11.2001
Beiträge
1.196
Punkte Reaktionen
3
bei eBay gibts aber bessere sachen für weniger geld, zb ein G4 466 für 1100€.

gruß, appel :D
 

flobli

Mitglied
Dabei seit
26.10.2003
Beiträge
719
Punkte Reaktionen
0
Warum Mac?
Weil ich's kann! Deshalb Mac! ;)
 

celsius

Aktives Mitglied
Dabei seit
11.01.2003
Beiträge
4.115
Punkte Reaktionen
3
Original geschrieben von appelknolli
bei eBay gibts aber bessere sachen für weniger geld, zb ein G4 466 für 1100€.

gruß, appel :D
 

wow ein G4 466 MHZ für 1100 euro :D das waren noch zeiten.........
 

Mircone

Neues Mitglied
Dabei seit
09.11.2003
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
0
Audio 5.1

das währe doch eine lössung für dich

7.1 PCI Audio-Interface mit 24Bit/196kHz für PC und Mac mit analogem 7.1 und digitalem Surround-Ausgang


Revolution 7.1 ist die ultimative PCI-Soundkarte für Ihren Computer. Spielen Sie DVD´s und Ihre Musik mit Surround-Sound ab, lassen Sie Ihre Spiele realistischer klingen oder nehmen Sie Ihre eigene Musik auf. Ein 7.1 Surround Ausgang und hochwertige 24Bit/192kHz Wandler liefern Ihnen höchsten Klanggenuß. Entwickelt von M-Audio, eine der bekanntesten Firmen in der professionellen Musikbranche- wurden in Revolution 7.1 alle technischen Erfahrungen gesteckt, was es zur Freude macht diese Karte zu installieren und mit ihr zu arbeiten.

* PCI Soundkarte mit sehr hochwertigem Surround Sound bis zu einem 7.1 Surround Format
* Unterstützt auch DTS und Dolby Digital 5.1/EX (6.1 DVD)
* Hochauflösender Audio-Ausgang bis zu 24Bit/192kHz
* Unterstützt echte 24Bit/96kHz Aufnahmen
* Unglaubliche 107dB Signal-to-Noise Ratio
* Stereo-to-Surround Konvertierung in Echtzeit
* SRS Circle Surround II Technik liefert virtuellen Surround Sound für Stereosignale
* Einfaches Software Control Panel für das Bass Management und andere Funktionen
* Unterstützt alle gängigen Media Player inklusive Windows Media 9
* Beinhaltet Softwarebundles im Wert von über 200 Euro

Musik, Filme und Computerspiele klingen besser und realistischer, wenn sie mit Surround-Sound ausgegeben werden. Revolution 7.1 ist die ultimative PCI-Lösung, die die Ausgänge für sieben Lautsprecher und einen Subwoofer liefert. Durch die Fülle an Lautsprechern bei einem 7.1 System ist die Surround Sound Erfahrung viel intensiver als bei herkömmlichen Systemen. Natürlich unterstützt Revolution 7.1 auch das Stereo-, das 4.1-, das 5.1- und das 6.1-Format.

Die eingebaute Circle Surround II Technik konvertiert Ihre Stereo-Musik in einen unglaublichen Surround-Sound. Dabei werden die Signale von Instrumenten, Stimmen und Geräuschen aufgetrennt und als Surround-Signal wieder ausgegeben.

Die Unterstützung von Windows Media 9 erlaubt es Ihnen Musik aus dem Internet direkt im Surround Format abzuspielen. Selbst wenn Sie kein 5.1 oder 7.1 Lautsprechersystem besitzen, läßt Sie TruSurround XT die Vorzüge des Surroundsounds auf Ihren Stereolautsprechern oder Ihrem Stereokopfhörer erleben.

Eine äußerst realistische 3D Abbildung von Audiosignalen vermittelt Ihnen das Gefühl sich mitten im Spiel zu befinden. Revolution 7.1 unterstützt die heutzutage gängigen Spieleformate, wie Sensaura, EAX, DirectSound, and A3D. Wir haben mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im professionellen Audiobereich in eine einfach zu bedienende PCI-Soundkarte mit Surroundsound gesteckt. Die Karte bietet Ihnen für diesen Bereich unglaubliche Spezifikationen, wie 107dB Signal-to-Noise Ratio und 0,003% THD für beste Audioqualität. Das intuitive Control Panel der Revolution 7.1 macht es für Sie sehr einfach das Software Bass Management, die Lautsprecheroptimierung und das Input Metering zu steuern.

Schau doch mall unter http://www.maudio.de

Gruss Mirco
 
Oben Unten