Warum ist Mac so sicher gegen Viren?

  1. loser1000

    loser1000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend!

    Also ich habe jetzt seit kurzem ein iBook und lese überall die schadensfrohen Beiträge von Mac-Usern, wenn für Windows ein neuer Virus entdeckt wurde.
    Auf meinem iBook habe ich keinen Vierenscanner und auch keine Firewall, was man ja bei Macs auch nicht zu brauchen scheint.
    Mich interessiert nur, warum sind Macs so sicher und wo liegt der Unterschied zu Windows? Oder bin ich falsch Informiert und Mac ist doch nicht so sicher und es wäre ratsahm eine Firewall und einen Virenscanner zu haben?
     
    loser1000, 14.08.2005
  2. The_MiGo

    The_MiGoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    39
    Hallo!

    Erstmal ist es schon sicher, weil es ein auf UNIX basierendes System ist und damit schon durch rechte verteilung ziemlich sicher ist. Des Weitern sind Macuser immernoch eine Randgruppe und nicht als ziel für potenzielle Angriffe gilt.

    Hier mal ein interessater Beitrag dazu
    http://www.netzwelt.de/news/66122-mac-os-x-sicherheitsratgeber-i.html
     
    The_MiGo, 14.08.2005
  3. Maulwurfn

    MaulwurfnMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Beiträge:
    14.052
    Zustimmungen:
    834
    Weil einfach noch kein Fiesling bis jetzt einen für Mac Os programmiert hat. ;) :p

    Übrigens: Die integrierte Firewall solltest du trotzdem einschalten! ;)
     
    Maulwurfn, 14.08.2005
  4. loser1000

    loser1000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    wo schalte ich die firewall ein?
     
    loser1000, 14.08.2005
  5. John Wayne

    John WayneMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Du brauchst keinen Virenscanner, weil es (noch) keine Viren für macs gibt. Es gibt natürlich Virenscanner für den mac. Diese finden und beseitigen aber nur Windows Viren, die deinem mac sowieso nichts anhaben können. Dein mac hat sehr wohl eine Firewall. Schau mal in den Systemeinstellungen. Sie ist standardmäßig nicht aktiviert, solltest du aber nachholen.
     
    John Wayne, 14.08.2005
  6. John Wayne

    John WayneMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Systemeinstellungen, Sharing, Firewall
     
    John Wayne, 14.08.2005
  7. loser1000

    loser1000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Aber wenn alle Mac-User sich keine Gedanke zum Thema Sicherheit machen, könnte ein Virus doch viel erfolgreicher sein als bei geschützten Windows-Computern, da die Angriffsfläche viel größer ist.

    Also nur ein Beispiel: Apple hat einen Computer-Marktanteil von ca.10% (nur so geschätzt), den Rest hat Windows (Linux und Ähnliches lasse ich mal außen vor). Wenn jetzt 10% der Windowscomputer nicht geschützt wären, wären das 9% des Marktanteils. Warum würde es sich dann nicht lohnen einen Virus für Apple zu programmieren, wenn die Angriffsfläche genau so groß ist?
     
    loser1000, 14.08.2005
  8. in2itiv

    in2itivMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2003
    Beiträge:
    26.121
    Zustimmungen:
    1.635
    ....weil das betriebsystem (os 10 o. os 9) intelligenter mit den rechten für die wichtigen systemdateien umgeht....
    ...der "erste" eingerichtete benutzer ist zwar auch mit administrator rechten ausgestattet....allerdings sind das keine "root" rechte sprich die uneingeschränkten rechte auf höchster ebene.....für alles was systemrelevant ist erfolgt zusätzlich jedesmal eine kennwort abfrage.....
    eigentlich sollte man zudem für den alltäglichen gebrauch unter einem zusätzlichen Hauptbenutzer-profil arbeiten......gute sicherheits-tips waren in der letzten oder vorletzten ct.

    ....einen viren scanner brauchst du nur, wenn du verhindern möchtest, das von dir weitergeleitete mails keine viren/trojaner/etc enthalten.....bei dir selbst laufen diese ins leere.
    ....eine firewall sollte jeder der sich ins internet einwählt haben.....meist ist im router eine (firewall bedeutet, das nicht gebrauchte ports gesperrt sind)...du kannst aber auch in der systemsteuerung > sharing lokal auf deiner maschine eine konfigurieren.....einfach einschalten und alle optionen, die du benötigst freigeben.

    ciao
    stefan
     
    in2itiv, 14.08.2005
  9. loser1000

    loser1000 Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.08.2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    ok habe ich aktiviert
     
    loser1000, 14.08.2005
  10. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Weil Mac OS X mit dem Security Framework ein sehr durchdachtes und gut funktionierendes Sicherheitssystem besitzt, dass sogar besser funktioniert, als das eigentlich schon gut funktionierende, bewährte Sicherheitssystem der UNIX-Basis. (Microsoft hat das bei Windows völlig vernachlässigt und wird das wahrscheinlich auch nie in den Griff bekommen, es sei denn, Windows wird von Grund auf komplett neu gemacht.)
    Der Marktanteil spiel IMHO keine große Rolle.
     
    abgemeldeter Benutzer, 14.08.2005
Die Seite wird geladen...