Warum ist die TouchBar so unbeliebt?

Tealk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
05.09.2020
Beiträge
262
Da fand ich ein Touch-Display immer schon sinnvoller.
Ja klar, ich seh wie oft ich das Tablet putzen muss damit ich was sehe, das brauch ich nicht noch am Notebook.

Also bisher nutze ich die auch Fehlerfrei und ich hab da auch paar Apps die die erweitern.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Registriert
12.08.2010
Beiträge
1.610
Angeblich sind Baupläne der nächsten Macbooks usw geklaut worden und es läuft eine Erpressung.
Die Pläne sagen aus, dass die nächsten MacbookPro's wohl keine Touchbar mehr haben sollen.
 

DeKaWe

Mitglied
Registriert
22.11.2008
Beiträge
185
Sonderlich beeindruckt hat mich die TouchBar nicht. Insofern eine Anwendung diese unterstützt, kann ich einen Nutzen erkennen. Ich habe mich dann mal auf die Suche nach Anwendungen gemacht, die speziell die TouchBar unterstützen.

Pock ist eine die ich nützlich finde. Damit lässt sich die Dock auf die TouchBar auslagern. Damit hat man mehr Platz auf dem Bildschirm. Bringt nur Leuten was die, die Dock dauerhaft anzeigen lassen und nicht ausblenden.

Dann fand ich noch AVTouchBar. Damit wird so ne Art Equalizer Anzeige dargestellt.
Da wählt man eine Audioquelle aus und schon geht es los. In Verbindung mit Boom macht es den meisten Sinn.

Über weitere Anwendungen, die ihr gefunden habt, würde ich mich freuen.

Ciao Kai
 

Rajmund

Mitglied
Registriert
15.04.2006
Beiträge
572
Ich wechsle oft zwischen MBP und MBP+ext. Bildschirm/Tastatur. Da es externe Tastaturen mit Touchbar nicht gibt, habe ich auch auf dem MacBook die F-Tasten auf der Touchbar, um die gleichen Fingerbewegungen bei Shortcuts zu behalten. Wenn ich allerdings mal länger nur mit dem MBP arbeite, lege ich mir mit dem BetterTouchTool ein paar Buttons auf die Bar, um so noch schneller meine Shortcuts auszuführen. Ich würde mich freuen, wenn es eine externe Tastatur mit Touchbar gäbe.
 

Dextera

Aktives Mitglied
Registriert
13.09.2008
Beiträge
16.100
Ich hab mittels BetterTouchTool selbst Shortcuts pro App da abgelegt.
Bspw. in VSCode nen Button, der mir Code ein- und auskommentiert. Aber dafür gibts eben schon nen Shortcut in der App selbst. Daher auch mein Reden, dass da Dinge verkompliziert werden einfach weils fancy aussieht.

Emojis haben da wirklich noch den größten Nutzen. Bzw. den Scrubber bei Videos (wenn man bspw. YouTube in Fullscreen schaut) kann man auch noch verwenden.
 

BalthasarBux

Mitglied
Registriert
07.01.2020
Beiträge
898
Wie seht ihr das?
Ich mochte die TouchBar seit Vorstellung nicht und bin seit einem einem knappen Jahr überwältigt davon, wie sinnlos sie im Einsatz ist.
Nutzt ihr die TouchBar?
Ich habe es versucht, diverse Tools getestet, um die Bar aufzubohren, aber nein. Sie ist und bleibt (in meinem Alltag) nutzlos. Aktuell ausschließlich zum Ändern der Helligkeit oder Lautstärke. Aber dafür braucht es nun wirklich keine TouchBar.
Was gefällt oder missfällt euch daran?
Die MacBooks wurden mit Einführung der TouchBar teurer.
Die TouchBar hat keine Haptik. Man muss runtergucken, um sie ordentlich zu bedienen.
Aktuell liegt eine Logitech MX Keys vor mir, da gibt es die althergebrachten Tasten, die sich blind bedienen lassen.
Für mich ist und bleibt die TouchBar ein absolut nutzloses Gimmick, mit dessen Einführung der Preis der MBPs gestiegen ist.

Edit: Das einzige tolle Feature ist TouchID, aber das gibt es ja mittlerweile auch ohne TouchBar.
 
Zuletzt bearbeitet:

macmemphis26

Mitglied
Registriert
22.11.2020
Beiträge
68
Also mir gefällt sie, allerdings nutzen tu ich sie nicht :cool:
Arbeite am MBP mit externen Tastatur, das ist mir lieber.
Brauchen tut man sie nicht, allerdings ist es ganz nett :hehehe:
 

marcel90

Mitglied
Registriert
02.03.2016
Beiträge
368
Ich glaube bei mir war es so, dass es diese Ausfuehrung die ich sollte nur mit diesem sinnlosen Feature gab. Daher habe ich die Touchbar notgedrungen mitkaufen muessen. Verwende die lediglich zum einstellen der Laustaerke und der Helligkeit. Ich habe bisher noch nichts entdeckt, wobei das Teil mir wirklich einen Mehrwehrt haette bieten koennen.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.356
Früher hab ich mir die Bar mit BetterTouchTool zurechtkonfiguriert, da war sie ganz nützlich. Die Defaultsettings von MacOS sind leider für mich unbrauchbar, da kannst ja nur aus wenigen Möglichkeiten was auswählen. Die Bar kann nicht einmal in der Helligkeit geregelt werden (nachts blendet sie mich, abschalten kann ich sie ja genausowenig), oder so einfache Sachen wie die Textfarbe auf ein augenschonenderes Grün umzustellen gibt es auch nicht.

Das mit der Drittanbietersoftware wurde mir zu blöd, wie ich auf ein neues MBP gewechselt bin waren die Einstellungen alle weg, Helligkeit und Textfarbe waren sowieso auch dort nicht anpassbar. Die Bar ist inzwischen rein zur Änderung der Helligkeit und Lautstärke degradiert, und nervt mich da besonders weil nicht blind bedienbar wie reguläre Tasten. Nervt mich auch, dass ich 20 Dollar oder irgendwas für die Software hingelegt hab und sie stundenlange Konfiguration (ich musste ein bisschen Pythoncode schreiben, damit ein paar custom-Funktionen liefen) gelöscht hat.

Die Touchbar wär super, wenn ich sie in wenigen Schritten ganz toll anpassen kann, so halbherzig wie Apple es gemacht hat bringt mir das Zeug nix. Wenn ich Programmierspiele machen will, kauf ich mir einen Raspberry Pie mit programmierbarem Display, da hab ich mehr Spaß dran.
 

coolboys

Aktives Mitglied
Registriert
31.12.2010
Beiträge
2.525
Ich bin ebenfalls begeistert von der Touch Bar meines MacBook Pro M1.

Als Grundeinstellung ist die Touch Bar mit üblichen Einstellungen von macOS belegt (Lautstärke einstellen, Siri nutzen, Helligkeit regeln, Suchfunktion nutzen u. a.).
Da kann man sich dran gewöhnen. Mit einer Tastenkombi kann man auch die Funktionstasten aufrufen. Das kann man aber einstellen.

Sehr viele Programme legen Standardfunktion automatisch bei vorhandener Touch Bar dort ab. Die kann man dann durch antippen direkt aufrufen, was auch wieder Komfort bedeutet.

Man gewöhnt sich schnell an die Touch Bar. Anfangs war ich skeptisch, ob das überhaupt was bringt oder nur eine Spielerei ist. Mittlerweile will ich auf die Touch Bar nicht mehr verzichten.
Schade das die Apple Tastatur keine Touch bar hat, mit der ich am Desktop-Mac arbeiten kann. Das wäre doch mal eine gute Sache.:)

Leider wird das wohl nichts damit werden. Hoffen kann man ja mal... ;)

Gruß coolboys
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
427
Habe beim MBP M1 eine Touch Bar und ich nutze sie nicht wirklich da ich mit 10 Fingern tippe. Es ist einfach mühsam immer wieder auf die Touch Bar zu schauen um zu sehen welche Funktionen gerade aktiv sind. Zudem fehlt die Unterteilung so dass man gar nicht merkt wo eine Taste anfängt und wo sie aufhört.
 

Cinober

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2012
Beiträge
1.064
Ich bin normalerweise nicht so kurz angebunden. Aber das Ding kann weg. Wer bitte braucht so ein kompliziertes System?
Ich habe drei Jahre gerätselt, warum sich die Lautstärke immer auf Null geregelt hat. Es war quälend, weil unlogisch. Per Zufall merkte ich dann, dass ich selber auf die Touchbar kam beim Zehnfingerschreiben - und schwupps war der Ton weg. Und dann ging das Suchen los. Minutenlang.

So ein Unsinn. Vielschreiber mit 10-Fingersystem werden bestraft dafür, dass sie schnell schreiben können. Wer was kann, wird bestraft!

Und dann: Wenn der Ton bei YT-Filmen zu laut ist, kann ich nicht schnell reagieren. Es ist so umständlich, leiser zu machen. Das ist letztlich ein Witz. Ich habe ein MBA von 2011. Da geht das alles so toll und einfach und präzise. Früher war alles besser. Sollte man meinen.


Nee, Apple. Das ist Rückschritt. Für Filmcutter vielleicht brauchbar. Für ganz spezielle Anwendungen ok. Aber für den Normalo völliger Unsinn. Im Grunde muss man zwei Bildschirme mit den Augen überwachen. Das hätte Steve Jobs niemals zugelassen. Er war für einfache Dinge. Und davon ist Apple jetzt weg gekommen. Das wird sich rächen.

Cinober
 

coolboys

Aktives Mitglied
Registriert
31.12.2010
Beiträge
2.525
So ein Unsinn. Vielschreiber mit 10-Fingersystem werden bestraft dafür, dass sie schnell schreiben können. Wer was kann, wird bestraft!

Ich schreibe ebenfalls sehr schnell mit 10-Finger-System. Bisher ist es mir aber noch nie passiert, dass ich versehentlich die Touch-Bar berührt habe.

Für mich kann die Touch Bar bleiben. Die Skepsis war vorhanden und jetzt bin ich davon begeistert.

Na ja, jedem das seine...:)

Gruß coolboys
 

Cinober

Aktives Mitglied
Registriert
16.01.2012
Beiträge
1.064
Du schreibst einfach besser - genauer. Ich drücke nicht so kontrolliert.

Es müsste ein Hilfsprogramm geben: "wird bei schneller Texteingabe das Lautsprechersymbol gedrückt, dann ist es ungewollt." - Wäre ja auch logisch.

Cinober
 

davedevil

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2010
Beiträge
9.390
Apple hat die imac Tastatur redesigned.

Ohne touchbar.

Das Apple iPad magic keyboard hat sie auch nicht.

Das war es.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.544
Würde es für euch einen entscheidenden Unterschied machen, wenn die TouchBar zusätzlich zu den F-/Funktions-Tasten vorhanden wäre, anstatt diese zu ersetzen?
 
Oben