Wann stirbt ein Mac?

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.806
Netzteile gehen wohl ab und zu kaputt. Und auch Kondensatoren auf dem Mainboard. Obwohl die bei Macs normalerweise von eher guter Qualität sind...

Ansonsten ist nach meiner Erfahrung eine der häufigsten „Ausfall“ursachen bei Macs die notwendige Rechtfertigung einer Neuanschaffung gegenüber sich selbst oder nahen Anverwandten.

:crack:
 

ChrisStd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
26
Ihr mach Mut, die Teile weiter zu pflegen... Wie gesagt, Hardware-seitig war ich auch relativ sicher, dass beide noch durchhalten. Mir macht eher das OS Sorgen.
Ich würde beispielsweise gerne Dokumente und Ordner über die iCloud teilen, was nur dann über die Mobilen funktioniert. Sidecar wird auch nicht gehen,...

Und den Browser sollte ich wechseln, richtig?

Welche SSD würdet ihr empfehlen? Samsung?
 

cb4

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
369
Bei nicht produktiven Systemen, oder wenn man weiß, was man tut, kann man ältere Geräte mit entsprechender Software auch mit neueren Versionen Betriebssystems versorgen. Hier wäre DosDude der richtige Suchbegriff entweder hier im Forum oder über Google.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.488
Ihr mach Mut, die Teile weiter zu pflegen... Wie gesagt, Hardware-seitig war ich auch relativ sicher, dass beide noch durchhalten. Mir macht eher das OS Sorgen.
Ich würde beispielsweise gerne Dokumente und Ordner über die iCloud teilen, was nur dann über die Mobilen funktioniert. Sidecar wird auch nicht gehen,...

Und den Browser sollte ich wechseln, richtig?
Als Browser habe ich Firefox, der aktuelle läuft schon mit ElCapitan.

iCloud Ordner nutze ich sogar in SnowLeopard. :) Auch da sollte es in ElCapitan oder HighSierra keine
Probleme geben.
 

ChrisStd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
26
Es ging mir um das Teilen ganzer Ordner von iCloud aus. Das geht, dacht ich, erst jetzt mit Catalina. Ich kann es vom EiPäd aus, aber nicht vom Rechner.

Macht es Sinn, auf älteren Geräten die neusten OS zu installieren? Ich bin nicht ganz unbeleckt, aber gemacht habe ich das noch nicht. Macht es Sinn im Sinne von, funktioniert das gut? Ich habe irgendwo gelesen, dass der Graphikchip meines Systems da nicht mehr mitmachen würde (ATI Radeon HD 4670 256 MB).
 

cb4

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
369
Macht es Sinn, auf älteren Geräten die neusten OS zu installieren? Ich bin nicht ganz unbeleckt, aber gemacht habe ich das noch nicht. Macht es Sinn im Sinne von, funktioniert das gut? Ich habe irgendwo gelesen, dass der Graphikchip meines Systems da nicht mehr mitmachen würde (ATI Radeon HD 4670 256 MB).
Dazu müsste man wissen, welche Geräte das genau sind. MacBook 2011 ist klar. Aber der iMac?

Ich habe hier einen MacMini late 2011 per DosDudePatcher auf Catalina gebracht. Ich glaube bis auf HandsOff und Airdrop geht alles (und selbst das wäre wohl noch fixen, aber ich brauche es an dem Gerät nicht). Ob Deine Geräte geeignet sind, kannst Du hier nachschauen. Grob gesagt ist für fast alles ab 2008 was möglich.
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.410
Ich würde beispielsweise gerne Dokumente und Ordner über die iCloud teilen, was nur dann über die Mobilen funktioniert.
Das geht standardmäßig schon mit Lion.
Sidecar wird auch nicht gehen
Das ist ja auch ein Spezial-Feature, dass man erst mit Catalina nutzen kann. Eine Alternative dazu nennt sich Duet-Display
iCloud Ordner nutze ich sogar in SnowLeopard.
Das ist dann aber was selbst gebasteltes, Snow Leopard unterstützt die iCloud nicht von Hause aus ;)
Auch da sollte es in ElCapitan oder HighSierra keine
Probleme geben.
Damit gibts mit der iCloud auch keine Probleme
Das geht, dacht ich, erst jetzt mit Catalina.
Du willst anscheinend neueste Features der iCloud, die mit Catalina eingeführt wurden, nutzen. Da nimmt man entweder einen neuen Rechner, richtig, oder versucht sein Glück mit dem dosdude-Patch
 

ChrisStd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
26
Wenn ich einen Ordner anwähle und auf Teilen gehe, dann kann ich ihn nur per Mail versenden, oder per Nachricht,.. aber ich kann keine Person hinzufügen. Ich meine es eigentlich nach Art Dropbox. Das geht schon bei High Sierra?

Der iMac ist ein i3 von Mitte 2010.

Mir ist schon klar, dass ich nicht alles haben kann, ohne einen neuen Rechner zu holen. Da suche ich ja nach dem "richtigen" Zeitpunkt...
 

Porschinger

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2008
Beiträge
1.175
Ich habe seit 2008 Macs und folgende Erfahrungen gemacht:
  • Einer von zwei iMacs, gekauft 2008, ging vor ca. 7 Jahren kaputt wegen defekter Grafik.
  • Ein Mac Pro mit acht Kernen von Late 2009 ging vor ca. 3 Jahren kaputt mit defekter Grafik.
  • Bei einem Mac Book Pro von 2011 hielt keine Batterie länger als 100 Ladezyklen. Ansonsten läuft er noch, aber ohne batterie sehr langsam.
  • Bei einem iMac 27" von Late 2012 ging das Fusion Drive langsam kaputt ohne das ich vom System darauf hingewiesen wurde. Irgendwann habe ich SSD HD getrennt und dann festgestellt, daß die HD defekt war. Ich habe sie erst zwei Jahre so mitlaufen lassen und dann fing sie an Probleme zu machen, so daß der Mac nicht mehr anlief oder der Lüfter nur maximal lief. Irgenwann nach Monaten war die HD dann ganz kaputt, so daß ich den iMac wieder nutzen kann.
  • Ein neues iPad Air blieb im zweiten Monat einfach dunkel und wurde getauscht.
  • Ein Mac Mini von 2012, den ich als Media Rechner am Fernsehen nutze, hat seit einigen Monaten alle vier bis fünf Tage eine Kernel Panic. Ich glaube, sein Ende kommt auch bald.
 

ChrisStd

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
26
Ich habe seit 2008 Macs und folgende Erfahrungen gemacht:
  • Einer von zwei iMacs, gekauft 2008, ging vor ca. 7 Jahren kaputt wegen defekter Grafik.
  • Ein Mac Pro mit acht Kernen von Late 2009 ging vor ca. 3 Jahren kaputt mit defekter Grafik.
  • Bei einem Mac Book Pro von 2011 hielt keine Batterie länger als 100 Ladezyklen. Ansonsten läuft er noch, aber ohne batterie sehr langsam.
  • Bei einem iMac 27" von Late 2012 ging das Fusion Drive langsam kaputt ohne das ich vom System darauf hingewiesen wurde. Irgendwann habe ich SSD HD getrennt und dann festgestellt, daß die HD defekt war. Ich habe sie erst zwei Jahre so mitlaufen lassen und dann fing sie an Probleme zu machen, so daß der Mac nicht mehr anlief oder der Lüfter nur maximal lief. Irgenwann nach Monaten war die HD dann ganz kaputt, so daß ich den iMac wieder nutzen kann.
  • Ein neues iPad Air blieb im zweiten Monat einfach dunkel und wurde getauscht.
  • Ein Mac Mini von 2012, den ich als Media Rechner am Fernsehen nutze, hat seit einigen Monaten alle vier bis fünf Tage eine Kernel Panic. Ich glaube, sein Ende kommt auch bald.
Ähh, ich muss weg! Das tut mir leid zu hören! Bist du noch bei Macs?
 

Madcat

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
15.410
Ich habe seit 2008 Macs und folgende Erfahrungen gemacht:
  • Einer von zwei iMacs, gekauft 2008, ging vor ca. 7 Jahren kaputt wegen defekter Grafik.
  • Ein Mac Pro mit acht Kernen von Late 2009 ging vor ca. 3 Jahren kaputt mit defekter Grafik.
  • Bei einem Mac Book Pro von 2011 hielt keine Batterie länger als 100 Ladezyklen. Ansonsten läuft er noch, aber ohne batterie sehr langsam.
  • Bei einem iMac 27" von Late 2012 ging das Fusion Drive langsam kaputt ohne das ich vom System darauf hingewiesen wurde. Irgendwann habe ich SSD HD getrennt und dann festgestellt, daß die HD defekt war. Ich habe sie erst zwei Jahre so mitlaufen lassen und dann fing sie an Probleme zu machen, so daß der Mac nicht mehr anlief oder der Lüfter nur maximal lief. Irgenwann nach Monaten war die HD dann ganz kaputt, so daß ich den iMac wieder nutzen kann.
  • Ein neues iPad Air blieb im zweiten Monat einfach dunkel und wurde getauscht.
  • Ein Mac Mini von 2012, den ich als Media Rechner am Fernsehen nutze, hat seit einigen Monaten alle vier bis fünf Tage eine Kernel Panic. Ich glaube, sein Ende kommt auch bald.
Uh, du könntest sicher bei der Qualitätskontrolle bei Apple anfangen...was für eine Pechsträne :o
 

lulesi

Mitglied
Mitglied seit
25.10.2010
Beiträge
4.845
In meiner Windows-PC Zeit habe ich so alle 2-3 Jahre ein neues Mainboard, Prozessor, Speicher etc. verbaut. Beim Mac hat sich der Zyklus auf rund 7 Jahre verlängert. Aber nicht, weil der Mac nach 7 Jahren nicht mehr benutzbar gewesen wäre, sondern einfach weil ich gern einen größeren Bildschirm haben und mich auch dem Thema 4k-Videoschnitt widmen wollte. Mein voriger Mac läuft bei meinem Vater immernoch ganz wunderbar (und ist inzwischen 9 Jahre alt). Er möchte ohnehin nicht immer das neueste Betriebssystem nutzen.

Das weiß man nur, wenn entsprechende Schwachstellen bekannt werden.
Der Fairniss halber muss man aber dazusagen, dass früher sich die Computerleistungen einmal alle 12 Monate verdoppelt hatte und laufend gab es neune Technik die erheblich Leistungsfähiger als die vorgängertechnik war. Seit 2006/7 mit den Core2Duo und noch mehr mit den darauf folgenden i5 Prozessoren hat die Prozessortechnik solch eine Leistungsfähigkeit erreicht, dass man nur noch wechseln muss, wenn der Speicher nicht mehr reicht. Ein 7 Jahre alter Windows PC mit i5/8GB und SSD läuft heute auch noch wunderbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

Schiffversenker

Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
10.708
Ich habe meine Macs bisher immer nur aufgrund von mechanischer oder chemisch-hydraulischer Einwirkungen aussortieren müssen. Altersbedingt oder ohne menschliche Einwirkung ging noch keiner kaputt.
Wobei ich den 5300er-Laptop etwa 2001 oder 2002 und den G4/400 2005 oder 2006 einfach pensioniert habe - irgendwann wird halt doch Zeit für was Neues. Auch weil die beiden noch Motorola-68xxx- bzw. Risc-Prozessoren hatten, da wird's dann irgendwann seeehr schwer mit neuerer Software.
 

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.488
Das ist dann aber was selbst gebasteltes, Snow Leopard unterstützt die iCloud nicht von Hause aus ;)
Was geht, ist im Browser (Firefox) auf iCloud Drive zu gehen und dort die Dokumente zu öffnen oder abzuspeichern.
Die erscheinen dann auch auf dem Smartphone im Ordner Dokumente.
Das ist eine „iCloud Minimal Lösung“ ... nicht das, was man eigentlich drunter versteht :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Madcat

MacEnroe

Mitglied
Mitglied seit
10.02.2004
Beiträge
19.488
Wenn er nicht mehr läuft, und man kann es nicht mit Hausmittelchen beheben, ist er kaputt. :noplan:
 

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.806
Wenn er nicht mehr läuft, und man kann es nicht mit Hausmittelchen beheben, ist er kaputt. :noplan:
...aber in dem Fall doch kein Grund, ihn auszumustern. Wäre/war doch ein Jammer. Eine vertretbar performante lauffähige GPU dafür sollte es doch auch damals schon auf ebay für +/- 50 Euro gegeben haben.

Aber, ich sag mal so: Als Achtkerner scheint es ja ein Doppelprozessor zu sein. Wenn er noch da ist, würde ich ihn für die Versandkosten nehmen. Ist ja kaputt! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

flyproductions

Mitglied
Mitglied seit
04.11.2004
Beiträge
2.806
Auch weil die beiden noch Motorola-68xxx- bzw. Risc-Prozessoren hatten, da wird's dann irgendwann seeehr schwer mit neuerer Software.
Ja, wenn es Zeit für die Ablösung wird, dann letztlich wohl eher wegen der Software.

Zumindest war das auch für mich der Grund, im letzten(!) Jahr endlich meinen geliebten G5 Quad in Rente zu schicken. Laufen tut der nach wie vor einwandfrei. Aber softwaremäßig ging es dann selbst mit allen denkbaren PPC-Workarounds nicht mehr.

Ich bin aber sicher keiner von denen, für die ein OS sofort „unbenutzbar“ wird, sobald es keine „Sicherheits“-Updates mehr dafür gibt. Erst recht nicht, wenn ich sehe, was momentan mit Catalina los ist. Würde mich, so zerbugt, wie das ist, sehr wundern, wenn das in irgendeiner Weise „sicherer“ wäre als eine Version, die seit einem Jahr keine Updates mehr kriegt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MacEnroe

BikerToni

Mitglied
Mitglied seit
14.08.2014
Beiträge
365
alternativ kannst deinen produktiv rechner ja auch vom netzwerk trennen, dann kannst den noch eine weile so benutzen ohne jetzt groß auf sicherheitsupdates angewiesen zu sein.
fehlt dir irgendwas an der jetzt benutzten software für die musik geschichte?
falls nicht, dann greift die weisheit: never change a running system.
In der Regel funktioniert das leider nur eingeschränkt, da die gekauften Programme regelmäßig nach Hause telefonieren.
 
Oben