W-Lan an Schulen - Ja oder Nein?

Nik13

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
2.039
Lasst uns hier einmal die Frage diskutieren, ob es sinnvoll ist, W-Lan an Schulen einzuführen und es für die Schüler zugänglich zu machen.
An Fachhochschulen ist Wireless Lan schon selbstverständlich; doch wie schaut es mit Gymnasien und anderen Schulen aus?
 
K

Knusper

Da die kommende Handygeneration (auch schon jetzt) mit WLan ausgestattet ist sollte das tunlichst vermieden werden. Wofür braucht ein Schüler außerhalb des Computerraumes/ Unterrichtszeit das Internet. Der Missbrauch in Form von Pornografie und Gewaltvideos wäre vorprogrammiert.
 

mac_friend

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.04.2007
Beiträge
2.655
Am Math.-Nat. Gymnasium hier in Gladbach gibt es schon W-Lan :groove:
 

aretiss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
5.853
An Fachhochschulen ist Wireless Lan schon selbstverständlich; doch wie schaut es mit Gymnasien und anderen Schulen aus?
an gymnasien und anderen schulen ist wlan noch nicht selbstverständlich, sondern eher die ausnahme!
 

Alves

Mitglied
Mitglied seit
08.09.2007
Beiträge
193
Warum nicht, würde es begrüssen. Bei uns gibt es eh einen Raum mit Computern, der von jedem Schüler betreten werden darf, man darf sogar seine Laptops mit Kabel an die Buchse anschliessen. Alles zu jeden Zeiten, auch in den Pausen.
 

naavv

Mitglied
Mitglied seit
20.05.2006
Beiträge
244
also das gegenüberliegende, und meine ehemaliger gymnasium, hat als eines der ersten schulen wlan eingeführt gehabt. damit wird z.b. bei veranstaltungen die eintrittskarte mit dem schulserver abgeglichen. naja also hier gibbet schon seit über 5 jahren wlan. tja leider nicht zu meiner zeit. finds aber sehr nützlich.
 

Nik13

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
2.039
Der Missbrauch ließe sich doch recht einfach vermeiden, indem nur bestimmte Seiten erlaubt sind.
Wie ließe sich sowas realisieren?
 

das_Pathos

Mitglied
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
887
Lasst uns hier einmal die Frage diskutieren, ob es sinnvoll ist, W-Lan an Schulen einzuführen und es für die Schüler zugänglich zu machen.
An Fachhochschulen ist Wireless Lan schon selbstverständlich; doch wie schaut es mit Gymnasien und anderen Schulen aus?
an Hochschulen ist es auch selbstverständlich


schaden würde ein Wlan netz sicherlich nicht doch das Geld sollte lieber besser verwendet werden.
 
D

DickUndDa

Also Missbrauch würde ich da jetzt nicht als gegenargument nehmen, missbrauchen lässt sich alles. Ich kann man mir allerdings 1000 Dinge vorstellen die ich an einer Schule ehr anschaffen würde als WLAN.
 

Big Hornet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.11.2002
Beiträge
1.565
An Fachhochschulen uns Unis mag das sehr sinnvoll sein. Aber auf einer "normalen" Schule hat das nix zu suchen. Welche wirklichen Vorteile hätten die Schüler den davon? Fördert doch höchstens nur wieder die zwei Klassengesellschaft. Sinnvoller wäre an solchen Schulen doch wenn so was wirklich ansatzweise im jeweiligen Fall nötig sein sollte einen "freien" Internetraum in der Schule einzurichten. ;-) Also so wie früher die gute alte Schulbücherei.
 

xell2202

Mitglied
Mitglied seit
30.12.2005
Beiträge
992
Definitiv ja! Ohne hätte ich die Oberstufe sicher nicht überstanden ;)
 

LoA

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2006
Beiträge
283
An unserer Schule gibt es beispielsweise ein "SmartFilter-System", das Pornographieseiten, etc. blockt. Leider hat sich die WLAN-Verbreitung noch nicht ganz durchgesetzt, aber immerhin bekommt man im Oberstufentrakt und in der sog. "Mediothek" ausreichend WLAN-Versorgung. In unserer Mensa wird demnächst unsere Grafik- & Internet-AG einen Access-Point installieren und dann ist eigentlich ein Großteil des Gebäudes präpariert. Würde mich auf jeden Fall sehr über den nächsten Schritt freuen, denn spätestens zum neuen Jahr kommt ein iPod touch zu mir nach Hause. ;-)
 

Conroe

Mitglied
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
781
Die sollen erstmal neue Bücher anschaffen, damit man nicht mit teilweise 20 Jahre alten Büchern arbeiten muss :rolleyes:
 

aretiss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
5.853
Die sollen erstmal neue Bücher anschaffen, damit man nicht mit teilweise 20 Jahre alten Büchern arbeiten muss :rolleyes:
schlechtes beispiel, da z.b. in einer schulbücherei schlecht xx schüler in ein vorhandenes buch gleichzeitig schauen können - anders als bei wlan!

außerdem ist ein neuangeschafftes buch in paar jahren wieder aus der mode - mit wlan wäre aber überall der zugriff auf topaktuelles material möglich!
 

Nik13

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
2.039
Ich würde das Thema W-Lan gerne an meinem Gymnasium ansprechen, benötige hierfür jedoch überzeugende Argumente.
Ich denke, dass es speziell in der Oberstufe sinnvoll ist, W-Lan zu haben für Recherchen.
Das ist speziell für die Schüler sinnvoll, die in 2 Freistunden nicht mal eben nach Hause fahren können, um im Internet etwas nachzusehen.
Zum Teil haben wir nämlich mehrere Freistunden und bis 18 Uhr Schule.
 

aretiss

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.03.2006
Beiträge
5.853
Das ist speziell für die Schüler sinnvoll, die in 2 Freistunden nicht mal eben nach Hause fahren können, um im Internet etwas nachzusehen.
diese schüler müssen dann aber auch ein wlan fähiges endgerät besitzen, soll das gestellt werden?

wäre da das nutzen des computer pools nicht sinnvoller?
 

derschwen

Mitglied
Mitglied seit
01.04.2005
Beiträge
109
Mahlzeit,

WLAN mit Authentifizierung über 802.11i (802.1X) gegen einen vorhandenen Domänencontroller und Contenfilter (Proxy) halt ich für sinnvoll. Zusätzlich sollten Lehrkräfte entscheiden können, welche Schüler wann Zugriff auf das Netz haben. Also wenn dann eher die komplexere Lösung.

Alles andere halte ich für Quatsch (SoHo AP, alles auf und ungefiltert über die DSL Leitung vom Lehrerzimmer etc. ....)


PS: Übrigens alles machbar, wenn das nötige Know-How vorhanden ist. Geht günstig mit Linux,Samba,Freeradius/WRT & Co., oder teuer mit Windows,AD/Trapeze,Cisco,Aruba...

PPS: Der Computerpool soll natürlich nicht wegfallen, WLAN ist als "Add-on" zu verstehen. Ausserdem ist der "Pool" begrenzt, defekt, oder gesundheitsgefährdend (ich denk die Leute die schonmal eine Schul-PC Tastatur gesehen haben, wissen was ich meine) ;-)

PPPS:
diese schüler müssen dann aber auch ein wlan fähiges endgerät besitzen, soll das gestellt werden?
Wenn se keins haben, haben se nunmal Pech gehabt ! ...Ich kriege auch kein Auto gestellt, nur weil's Straßen gibt...;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

LoA

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2006
Beiträge
283
Ich würde das Thema W-Lan gerne an meinem Gymnasium ansprechen, benötige hierfür jedoch überzeugende Argumente.
Ich denke, dass es speziell in der Oberstufe sinnvoll ist, W-Lan zu haben für Recherchen.
Das ist speziell für die Schüler sinnvoll, die in 2 Freistunden nicht mal eben nach Hause fahren können, um im Internet etwas nachzusehen.
Zum Teil haben wir nämlich mehrere Freistunden und bis 18 Uhr Schule.
Sehe ich sehr ähnlich wie du! Kenne das Freistundenproblem und außer mal schnell etwas zu essen, passiert in diesen eigentlich nichts Produktives, da man bei den meisten Aufgaben auf Quellen angewiesen ist. Ich habe des weiteren fast meine komplette Hausarbeit und Recherche auf digitale Verarbeitung umgestellt, da ich handschriftlich gar nicht die benötigten Informationsmengen bewältigen könnte - außer, der Tag hätte 30 Stunden.

Würde mich daher logischerweise auch über weitere konstruktive Kritik, aber selbstverständlich auch positive Argumente freuen, um das Thema "WiFi an Schulen mit Sek. II" im Schülerrat und auch vor der Direktion anzusprechen. Wenn ihr euch jetzt wundert, wieso ich auch Kritik wünsche - ganz einfach: Wenn ich eine Sache in meinen nun 11 1/2 Jahren Schule gelernt habe, dann, dass man immer beide Standpunkte beleuchten sollte, um vollkommen bei der Problematik durchzusteigen und die Argumente beider Seiten prüfen zu können.
 

das_Pathos

Mitglied
Mitglied seit
22.12.2005
Beiträge
887
diese schüler müssen dann aber auch ein wlan fähiges endgerät besitzen, soll das gestellt werden?

wäre da das nutzen des computer pools nicht sinnvoller?
finde ich bereit
ausserdem glaube ich nicht das jemand 16 jährigen erlaubt den neuen Vaio mit in die Schule mitzunehmen. Da geht es ja meist recht aggressiv zu.
Ein Computer Raum reicht vollkommen aus. Ausserdem würde es die Schüler natürlich wieder in Klassen unterteilen.
 

Ähnliche Themen

Oben