VW nun billiger zu bekommen??

H

Hijo2006

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
04.05.2012
Beiträge
447
Punkte Reaktionen
12
Hallo

was meint ihr?

kann man nun mehr bei einem Kauf eines VW handeln? :D
 
M

Mann im Mond

unregistriert
Dabei seit
14.05.2014
Beiträge
3.124
Punkte Reaktionen
6.339
kann man immer, aktuell gibt es Sondermodelle die 18% Vorteil bieten

Aber du kannst ja mal im Autohaus handeln mit Bezug auf die USA :crack:
 
H

Hijo2006

unregistriert
Thread Starter
Dabei seit
04.05.2012
Beiträge
447
Punkte Reaktionen
12
Ja, mach ich. Bin ja verheirat und Antworten gewohnt :)
 
Surviving Item

Surviving Item

Mitglied
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
73
Punkte Reaktionen
188
Ich wette meine Titanplatte am Oberschenkel darauf, daß man in Kürze auch bei anderen Herstellern denselben Grund zum Handeln haben wird.
Ein paar Manager bei diversen Automobilbauern werden derzeit wohl ziemlich schwitzen. :D
 
Hotze

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.037
Punkte Reaktionen
2.149
Na ja, würde noch ein wenig warten bis die "Sorry-PR" anläuft um das verspielte Vertrauen in die Marke wieder zu erlangen. Da werden ordentliche Prozente und Angebote kommen, weil "Merkeln" können die in dem Fall nicht.

Sehr lustig finde ich die Berichterstattung: "Waaaaaaas? Die Abgaswerte sind geschönt?"
Oder der amerikanische Verbraucher an der Tankstelle: "Umweltschutz ist mir wichtig" und steigt dann in seinen überdimensionalen PickUp.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cosmic7110

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
3.821
Punkte Reaktionen
2.576
Da nur wir deutschen auf diese Pissdiesel so abfahren könnte man die Dinger gleich einstampfen ;) dann gehen einem die Vertreter Passats auf der Bahn auch nicht mehr aufn sack, mitm 150ps Luftpumpen Benziner können die nur noch bis 160 den Dicken markieren :D
 
Surviving Item

Surviving Item

Mitglied
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
73
Punkte Reaktionen
188
Bin gespannt, wie Winterkorn das übersteht.
Am Ende war das eine von langer Hand eingefädelte Racheaktion von Darth Piech. :suspect:
 
Hotze

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.037
Punkte Reaktionen
2.149
Das ganze soll ja auch Strafrechtlich verfolgt werden, also kann durchaus auch Gefängnis bedeuten, auch wenn sicher niemand von VW dafür in den Knast muss. Nur kann mir doch keiner Erzählen, dass die Manipulation nur auf dem Misthaufen eines kleinen Dipl. Ing. beruht, der es gut meinte mit seinem Arbeitgeber. Das geht doch ganz nach Oben und da wäre ja auch der Vorstand mit an Board.
Da die Politik ziemlich sicher Einfluss auf die juristische Verfolgung nehmen wird, könnte es noch spannend werden. Die Lobbyisten aus Detroit machen VW zum Umweltnaziauto (Jaja, Nazivergleiche immer erst ab Seite 5 ;) ) und preisen Ihre einheimische Schrottkarren an, weil deren Abgaswerte viel besser gefälscht sind.
 
Cosmic7110

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
3.821
Punkte Reaktionen
2.576
Die Lobbyisten aus Detroit machen VW zum Umweltnaziauto (Jaja, Nazivergleiche immer erst ab Seite 5 ;) ) und preisen Ihre einheimische Schrottkarren an, weil deren Abgaswerte viel besser gefälscht sind.
Belegbare beweise für solche Behauptungen? DIe Vergangenheit zeigte viel mehr dass der Deutsche gut darin ist einfache Techniken so zu verkomplizieren bis sie keiner mehr versteht, das ganze aber ohne mehrwert. Die Amis fahren heute noch viel Technik aus den 50ern die nachweisbare aktuelle Grenzwerte einhalten.

Merkst du allein schon daran weil Importfahrzeuge die hier nicht vertrieben werden ein Abgasgutachten brauchen weil sie offiziell als "neues Fahrzeug" gelten. Die jeweiligen Grenzwerte müssen ebenfalls eingehalten werden. und das tun sie. Nun kann man natürlich behaupten da ist alles bezahlt, wird stellenweise mit sicherheit so sein, (allein weil das Potential bei einem 5L V8 da mehr rauszuholen ne ganze Ecke größer ist als bei einem 2L R4) aber eben auch eine Menge die dort ganz legal durchkommen.

Aber die deutsche Überheblichkeit und Ami Bashing gehört ja zum guten Ton, wir sind ja die Entwicklernation die seit fast 20 Jahren nur Rückschritte macht und nichts mehr auf die Kette bekommt ;)
 
Surviving Item

Surviving Item

Mitglied
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
73
Punkte Reaktionen
188
Belegbare beweise für solche Behauptungen?
[...]
wir sind ja die Entwicklernation die seit fast 20 Jahren nur Rückschritte macht und nichts mehr auf die Kette bekommt ;)
Belegbare Beweise für den letzten Halbsatz?
Ich find es immer ein wenig lächerlich, eine nicht explizit als solche gekennzeichnete Spekulation mit dem Schreien nach "Beweisen" abzubügeln und sich nebenbei selbst zum Gutachter für diese "Beweise" aufzuschwingen - rhetorisch geschickt, aber irgendwie hinterhältig. Zumal "Beweise" im Netz immer zerredet werden können...
 
Cosmic7110

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
3.821
Punkte Reaktionen
2.576
Ich habs doch belegt, jeder der mal n Ami importiert hat kennt die Rennerei im Bezug auf Abgasgutachten, bei allen anderen Dingen ist es ebenfalls so, sämtliche Dinge die über den großen Teich kommen und im öffentlichen Raum eingesetzt werden müssen Europäische Vorgaben bestehen, da wird sich nichts auf die US Vorgaben verlassen.

Nenn mir ne Deutsche firma die in den letzten 2 Jahrzehnten führende Technologien entwickelt hat die Weltweit eingesetzt werden. Im Gegenzug kann man mal darüber nachdenken wieviele deutsche "Traditionsunternehmen" sich der weltweiten "Wegwerfgesellschaft" angeschlossen haben ;) VW ist da übrigens ein Paradebeispiel, deren rollende Eimer sind auch nur noch für ziemlich kurze Nutzzeiträume gebaut und das muss man sich durch extra Garantien auch noch teuer erkaufen. Ist allerdings übertragbar auf viele westliche Fahrzeughersteller.

Die Lobbyisten aus Detroit machen VW zum Umweltnaziauto (Jaja, Nazivergleiche immer erst ab Seite 5 ;) ) und preisen Ihre einheimische Schrottkarren an, weil deren Abgaswerte viel besser gefälscht sind.

Das liest sich halt weniger als Spekulation sondern eher als Fakt.
 
Hotze

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.037
Punkte Reaktionen
2.149
Das liest sich halt weniger als Spekulation sondern eher als Fakt.

Das erkennen von Sarkasmus ist nicht jedem gegeben und im Internet ist das noch schwieriger, da noch immer niemand "Ironie-Tags" entwickelt hat. ;)
Wenn ich es ernst meinen würde, hätte ich auch eine Quelle angegeben, keine Sorge. Das ist auch kein "Ami-Bashing", denn Europa ist auch nicht schlechter in Sachen Lobbyismus. Die Deutschen Autobauer geben der Politik die maximalen Abgaswerte vor, die dann natürlich eingehalten werden können um konkurrenzfähig zu bleiben.
http://www.deutschlandfunk.de/merke...oindustrie.697.de.html?dram:article_id=263690
http://www.sueddeutsche.de/wirtscha...g-brueskiert-die-anderen-eu-laender-1.1730962

Man kann aber davon ausgehen, dass die Franzosen und Italiener es genauso machen. Bei dem Amis, deren Wirtschaft noch mehr von der Autoindustrie abhängig ist, werden Abgaswerte sicher auch nicht ohne Rücksprache festgelegt.
 
Cosmic7110

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
3.821
Punkte Reaktionen
2.576
oh, für gewöhnlich erkenne ich Sarkasmus ;) Aber dann ist ja alles geklärt :D
 
Surviving Item

Surviving Item

Mitglied
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
73
Punkte Reaktionen
188
Ich habs doch belegt, jeder der mal n Ami importiert hat kennt die Rennerei im Bezug auf Abgasgutachten, bei allen anderen Dingen ist es ebenfalls so, sämtliche Dinge die über den großen Teich kommen und im öffentlichen Raum eingesetzt werden müssen Europäische Vorgaben bestehen, da wird sich nichts auf die US Vorgaben verlassen.
Und jeder, der in den USA ein Haus baut und nordeuropäischen Standard gewohnt ist wird versuchen, soviele Badarmaturen, Fenster etc. wie möglich einschiffen zu lassen. Das ist nur ein Beispiel, warum das aus europäischer Sicht schon seinen Sinn hat. Ich kenne zwei Leute, die jahrelang bei IBM bzw. GM Deutschland gearbeitet haben und dann wieder zurück in die Staaten gezogen sind. Die haben das genau so gemacht.

Außerdem gehe ich davon aus, daß VW in Bezug auf amerikanische Grenzwerte gepfuscht hat und nicht in Bezug auf europäische Anforderungen.

Nenn mir ne Deutsche firma die in den letzten 2 Jahrzehnten führende Technologien entwickelt hat die Weltweit eingesetzt werden. Im Gegenzug kann man mal darüber nachdenken wieviele deutsche "Traditionsunternehmen" sich der weltweiten "Wegwerfgesellschaft" angeschlossen haben ;) VW ist da übrigens ein Paradebeispiel, deren rollende Eimer sind auch nur noch für ziemlich kurze Nutzzeiträume gebaut und das muss man sich durch extra Garantien auch noch teuer erkaufen. Ist allerdings übertragbar auf viele westliche Fahrzeughersteller.
Die Tatsache, daß ich das nicht kann ist lediglich dem Umstand geschuldet, daß ich keinen Überblick über alle Branchen und Techniken habe. Wie im Übrigen niemand. Die VW-Busse meines Vaters hielten alles mindestens 12 Jahre - und das würdevoll! :D Mehr Berührung habe ich mit der Marke nicht.

Das liest sich halt weniger als Spekulation sondern eher als Fakt.
Naja, ein wenig "Interpretationsspielraum" sehe ich da schon. :)
 
M

Mann im Mond

unregistriert
Dabei seit
14.05.2014
Beiträge
3.124
Punkte Reaktionen
6.339
schade, das es hier jetzt um "wer hat den größeren" geht.

Ich dachte dem TE ging es darum auszuloten ob es sinnvoll ist aufgrund der aktuellen Situation ein Fahrzeug anzuschaffen.

Übrigens hat Ford noch größere Rabatte im Angebot
 
Cosmic7110

Cosmic7110

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.04.2007
Beiträge
3.821
Punkte Reaktionen
2.576
recht hast du
 
Hotze

Hotze

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2003
Beiträge
15.037
Punkte Reaktionen
2.149
Surviving Item

Surviving Item

Mitglied
Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
73
Punkte Reaktionen
188
schade, das es hier jetzt um "wer hat den größeren" geht.

Ich dachte dem TE ging es darum auszuloten ob es sinnvoll ist aufgrund der aktuellen Situation ein Fahrzeug anzuschaffen.

Übrigens hat Ford noch größere Rabatte im Angebot
Ach Quatsch, es geht ja nicht um den Größeren, sondern um unterschiedliche Standards.

Im Übrigen ärgere ich mich, daß die aktuelle Krise nicht BMW oder Daimler passiert ist. :teeth:
 
M

Mann im Mond

unregistriert
Dabei seit
14.05.2014
Beiträge
3.124
Punkte Reaktionen
6.339
ich denke, das 90% aller Autofahrer nicht wirklich den Unterschied zwischen den einzelnen Fahrzeugen erkennen.
Für die ist das eine Fahrzeug härter als das andere oder beschleunigt besser, das eine hat einen größeren Kofferraum .... das war es.

Für den null-acht-fünfzehn Fahrten wird das dann auch ausreichend sein, also alles nur reine Geschmackssache
 

Ähnliche Themen

Mad Mac
Antworten
2
Aufrufe
412
Mad Mac
Mad Mac
carstenj
Antworten
97
Aufrufe
3.454
Homebrew
Homebrew
T
Antworten
45
Aufrufe
1.599
Ezekeel
Ezekeel
R
Antworten
181
Aufrufe
5.734
Andi
Andi
Ezekeel
Antworten
65
Aufrufe
1.594
punkreas
punkreas
Oben