1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VPN Verbindung und gleichzeitig noch ins Internet

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von apple][c, 07.04.2005.

  1. apple][c

    apple][c Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    190
    Moin Leude!

    Ja, ich weiß es gibt ne Suche, aber mit meinen Schlagwörtern habe ich nicht das Ergebnis gefunden, das ich suche. (eigentlich ein stückweit traurig, daß man das inzwischen dazuschreiben muß!)

    Mein Problem:

    Ich baue eine VPN-Verbindung mit OSX auf und dann kann ich nicht mehr surfen. Das VPN läuft einwandfrei. Aber dort habe ich kein Gateway.

    Hey, ich kann mir nicht vorstellen, daß Windows das kann und OSX nicht. Einfach eine VPN-Verbindung aufbauen und parallel weitersurfen. Quasi zwei IP-Adressen gleichzeitig. Da muß doch was gehen. mit Route etc.

    Geht doch unter Linux auch.

    Würde mich narrisch freuen, wenn jemand von den werten Kolleginnen und Kollegen eine Lösung hätte.

    Vielen Dank!

    Marc
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Das ist bei WinXP genauso, wenn man da eine VPN-Verbindung aufbaut, wird die komplette Inet verbindung auf das VPN umgelegt.

    Du müsstest theoretisch eine Route zu 0.0.0.0 über die normale Netzwerkkarte aufbauen...
     
  3. apple][c

    apple][c Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    190
    Sorry SchaSche, da muss ich dich korrigieren. Wenn ich bei Windows bei der VPN-Verbindung das Häkchen "Standardgateway verwenden" raus mache, dann geht er weiterhin über die andere Internetverbindung ins Internet, nur die IP-Adressen aus dem VPN-Bereich werden dann über das VPN geroutet.

    Ich hoffe weiter auf rege Anteilnahme!!!

    Marc
     
  4. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    2.517
    Zustimmungen:
    116
    Das Problem ist wohl, dass du eine Internetverbindung übers dein lokales Netzwerk herstellst. Wenn du eine VPN Verbindung aktiv hast, ist der Zugriff auf dein lokales Netzwerk dadurch blockiert.
    Ob zu Zugriff auf das lokale Netzwerk hast, ist in der Konfiguration des VPN Servers eingestellt. Umgehen kann man das soweit ich weiss nicht.
     
  5. svenbeb

    svenbeb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also ich kann mich meinen Vorrednern unter "normalen Umstaenden" nur anschliessen. Es gab dazu auch einen anderen Thread von mir schonmal.

    Was fuer einen VPN Client benutzt du?

    Ich habe es mit Cisco Client 4.6 geschafft mein Routing im lokalen Lan wieder zu aktivieren. Leider habe ichs bis jetzt aber nicht hinbekommen das Standardgateway wieder auf meinen Router zu bekommen. Wir haben das seinerzeit auch unter Win und Linux probiert, da war das verhalten gleich/aehnlich. Wenn das bei Dir jetzt unter windows einfach so funktioniert bin ich verwundert. Es waere drum schoen wenn du die jeweils benutze SW posten koenntest.

    Darueber, das es natuerlich Sinn macht, dass er ausserhalb seines VPNs kein Routing zulaesst diskutieren wir hier mal wieder nicht ;-)

    Alsdann
    Sven!
     
  6. svenbeb

    svenbeb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
  7. apple][c

    apple][c Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.01.2005
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    190
    Ich verwende den "normalen" MacOSX VPN Client (in den Netzwerkverbindungen)

    Gegenstelle ist ein Windows-Server. D.h. es ist keine Router-Router Verbindung sondern rein auf Softwarebasis.
    Den Thread habe ich mir durchgelesen, hat mich aber auch nicht richtig weiter gebracht. Beschreibt aber genau mein Problem (zumindest der erste Eintrag). Lediglich ein Unterschied: ich baue das VPN eben nicht via Modem auf sondern rein als Tunnel über meine Internetverbindung.

    Bei Windoof war das eben ganz automatisch. Wenn ich eine IP aus dem VPN-Bereich angesprochen habe, gingen die Daten über's VPN, alle anderen Daten gingen übers Internet.

    Gruss, Marc
     
  8. svenbeb

    svenbeb MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.12.2004
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    naja und was fuer Software benutzt du auf Wiondwos Seite? Mit dem MacOS VPN Client habe ich mich noch nicht gross beschaeftigt, wuerde aber davon ausgehen, das dieser die VPN Philosophie pfelgt und ein lokales Routing nicht zulassen wird.

    Wenn deine Gegenstelle lokales Routing zulaesst (und so scheint es ja zu sein) dann versuche den beschriebenen Cisco VPN Client - dort gibt es halt auch ein haeckchen fuers lokale Routing - und wenn dann die gegenstelle das erlaubt (nicht so wie bei uns ;) dann wirds sicherlich auch klappen.

    Alsdann
    Sven!