Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion

Diskutiere das Thema Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. christian l

    christian l Mitglied

    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    03.09.2002
    Das ist ja auch der Rechner, den Mike vorgeschlagen hat, der deutlich leistungsfähiger ist als der Einstiegs Mac Pro. Der Ryzen 2700x-Rechner für unter 1000€ ist in etwa gleichauf und hat eine Grafikkarte, sogar eine Vega und nicht nur eine 580X wie der Einsteiger MP.
    Edit: Thunderbolt-Karte gibts für 63€ von Asus
     
  2. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.691
    Zustimmungen:
    3.945
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Aber darum ging es mir nicht. Wir müssen doch nicht allen Ernstes diskutieren, dass der Mac Pro, bzw. Apple teuer ist? Die Upgradepreise waren schon immer gesalzen. Aber Aussagen wie "unter 1.000€ ziehen den Mac Pro ab"... Ja, wenn ich ein Netzteil kaufe, dass genau dafür ausgelegt ist, wenn ich nicht mehr RAM benötige, wenn mir ein Blechgehäuse reicht, wenn er lauter ist... Ist die CPU-Leistung alles? Bei mir ist es macOS, ansonsten würde jeder PC reichen. Und auf einen Hackintosh und das Gefrickel habe ich in einem Produktivsystem keine Lust. Da kannst dann auch nicht zum Anbieter rennen und sagen "ich habe Probleme mit macOS und meinem Hackintosh".

    Ich reite nicht auf dem Gehäuse rum, aber mir ist das schon nicht unwichtig, das Teil steht auf dem Tisch.
     
  3. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Also in dem Thread hier glänzt mal echt nicht, was los? Bekommt dir die Hitze nicht? :hehehe:
     
  4. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.691
    Zustimmungen:
    3.945
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Wieso? Privat kann ich das machen, beruflich will ich das Teil hinstellen und loslegen. Wie gesagt, Preisdiskussionen hatten wir genug, wann war der Mac mal günstiger?
     
  5. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Hatten wir. Mich interessiert das eh nicht die Bohne ...
    Und günstiger war er nie - aber mal besser fürs Geld :D
     
  6. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.691
    Zustimmungen:
    3.945
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Das ja. Darum hab ich erst gar nicht auf den Mac Pro gewartet und gleich den mini gekauft ;) Aber diese Selbstbau-PC Vergleiche hinken. AMD hat Apple nicht und RAM und SSD sind ja teilweise bei Apple wieder nachrüstbar.
     
  7. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Der Rechner wird sicher seine Abnehmer finden ... auch wenn ich glaube dass es wenige sein werden. Ich bleib bei der Meinung dass sie mehr Kohle mit der alten Pro-Strategie einfahren würden. Aber erfahren werden wir es wohl nie, dafür waren sie ja klug genug um keine Zahlen mehr zu veröffentlichen :D
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.786
    Zustimmungen:
    2.695
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Der alte Tonnen-MacPro kostet bei Cyberport je nach Konfig zwischen 4000 und 7000 EUR.

    In dem Zusammenhang muss man auch die Preise für den neuen MacPro sehen.
     
  9. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Da wo der alte aufhört, fängt der neue erst an :D
     
  10. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.786
    Zustimmungen:
    2.695
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Wer zahlt noch 7000 für die Tonne? Ist das noch gut investiert im Vergleich? Oder ist das nicht auf
    Dauer für die Tonne?
     
  11. akumetsu

    akumetsu Mitglied

    Beiträge:
    1.823
    Zustimmungen:
    461
    Mitglied seit:
    19.08.2011
    Ich habe vor ein paar Wochen das Einstiegsmodell "nachgebastelt", aber gleich mit 1TB SSD, 48GB RAM, Vega56, ein DualBoard (wegen den vielen PCIs),... allerdings ohne Thunderbolt und komme auf knapp 3000 Euro: https://geizhals.at/?cat=WL-1227967
     
  12. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Gut möglich. Aber wenn ja, ist dabei wichtig, dass man ncht über den Tonnenrand hinauswirft, sondern mitten rein trifft! :D

    Apropos Design (für die Tonne ;) ): War das Retro-Design des MP7.1 das Abschiedsgeschenk von Jony Ive an Apple (wenn er denn noch maßgeblich daran beteiligt war)? Er verläßt Apple noch dieses Jahr, um seine eigene Firma zu gründen.
     
  13. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Du solltest komplette Artikel lesen, nicht nur die Headlines ...
     
  14. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Woher weißt Du, was ich gelesen habe? Soll ich extra für Dich den vollständigen Artikel hierhin kopieren, damit Du erkennst, dass ich Alles, was die Agenturen derzeit verbreiten, auch gelesen habe?
    Dir ist wirklich nicht zu helfen. :rolleyes:
     
  15. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.581
    Zustimmungen:
    7.748
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Wenn man weiterhin für eine Firma tätig ist, wozu sollte es dann ein „Abschiedsgeschenk“ brauchen?
     
  16. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.691
    Zustimmungen:
    3.945
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Da reicht schon Apples Homepage. Er verabschiedet sich nicht.
     
  17. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    28.11.2015
  18. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.691
    Zustimmungen:
    3.945
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Er arbeitet nach wie vor für sie. Es ist ja kein Abschied. Ob er nun im Apple Gebäude sitzt oder extern...

    https://www.apple.com/newsroom/2019...ependent-design-company-with-apple-as-client/

    "Cupertino, California — Apple today announced that Sir Jony Ive, Apple’s chief design officer, will depart the company as an employee later this year to form an independent design company which will count Apple among its primary clients. While he pursues personal projects, Ive in his new company will continue to work closely and on a range of projects with Apple."
     
  19. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Hat Niemand bestritten. Aber er verläßt Apple!
    Und es ist schon ein Unterschied, ob man an anderer Stelle in eigenen Räumlichkeiten seine eigene Firma gründet und dann den früheren Arbeitsgeber in seinen Kundenstamm aufnimmt oder ob das Abhängigkeitsverhältnis so ist wie zwischen AG & AN (und damit eindeutig ist, wer das Sagen hat). Denn dieser Kunde APPLE ist dann nicht mehr der einzige Auftraggeber - es wird (hoffentlich) weitere gute Kunden/Auftraggeber geben.
     
  20. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    2.980
    Zustimmungen:
    1.440
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Klang aber so:
    "War das Retro-Design des MP7.1 das Abschiedsgeschenk von Jony Ive an Apple (wenn er denn noch maßgeblich daran beteiligt war)?"
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...