Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion

Diskutiere das Thema Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Ok, das stimmt - an den hatte ich nicht gedacht...
    Aber das ist das Apple "LowPrice" Segment und daher vielleicht noch was anderes. Einen Preisaufschlag von 300 Euro oder einen von 3.000 Euro zahlen müssen, meine ich. Für die 3.000 Euro mehr kannst du dir noch ein 15" MacBook Pro dazukaufen. das sind schon ganz andere Regionen.
    Oder auf den Mac Pro 2013 bezogen: Für 6.000€ (also dem doppelten Einstiegspreis des Mac Pro 2013) hast du hier 2013 schon ein richtiges "Monster" gehabt.
     
  2. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    1.206
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Watte... Käfer-Porsche... Nee dann doch lieber den 928er Golf :D

    Im Vergleich zum iMacPro dürfte der Macpro eine bessere Kühlung haben und dadurch höhere Taktraten. Die CPUs im iMacPro sind ja künstlich herunter getaktet damit dir Kiste nicht zu heiß wird. Die Frage ist auch, wie lange hält der iMac den Turbo Modus des CPU bevor er wegen Erreichen der Temperaturgrenze runter taktet.

    Aber doch finde ich den preis für das "Einsteiger-Modell" recht hoch. Ich hätte mit 3999,- gerechnet. Weiß man schon welcher CPU genau verbaut ist? Dann könnte man mal einen Vergleich anstellen mit einer HP oder Dell Workstation.
     
  3. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.030
    Zustimmungen:
    1.303
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Im Interview ging der Chefdesigner davon aus, dass die Pro-Kunden genau über Hardware Bescheid wissen. Er hat auch erzählt, dass der MP für den "highest end" Bedarf konstruiert wurde, und dass die Erfahrungen (und Performance) später in die anderen Produktreihen einfließen werden.
     
  4. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Hatte ich auch gedacht. Tests des iMac Pro zeigen aber, das er keine derartigen Kühlungsprobleme hat (zumindest bei der kleinen CPU, um die es hier ja geht).
     
  5. MaccaR

    MaccaR Mitglied

    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    127
    Mitglied seit:
    26.11.2016
    ...mit 12 Core CPU statt nur 8 in 2019.
     
  6. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.447
    Zustimmungen:
    1.514
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Ist wohl die (neue) Xeon W-3200 Reihe. Die gab es so bisher nicht, daher ist ein Vergleich mit den bestehenden Workstations nicht so direkt möglich. Ist preislich aber deutlich unterhalb der richtigen Xeons (Gold & Co) angeordnet, der Einstiegsprozessor (8 Core) kostet $750 UVP. Ist ja auch nur eine reine Single-Socket-Plattform.
     
  7. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Tja:) Dann kann man nur annahmen, das der Chefdesigner davon ausgeht, das diese Kunden TROTZ dieser Schräglage kaufen werden.
    Und einige werden das tatsächlich auch tun. Aber eben kein Privatanwender - und hier gab und gibt es massig Interessenten.

    Und wer jetzt sagt. "Welcher Privatanwender braucht denn wirklich einen solchen HighEnd Rechner?" stösst eine witzige Diskussion an.
    Denn es gibt bestimmt viele Privatanwender, die sich für den Mac Pro interessieren und auch einige, die ihn durchaus zu nutzen wissen und ihren Spaß daran haben. Wirklich BRAUCHEN? Wenige.
    Das trifft aber auch auf das neueste iPhone zu :)
     
  8. Roman78

    Roman78 Mitglied

    Beiträge:
    2.928
    Zustimmungen:
    1.206
    Mitglied seit:
    02.10.2006
    Achso. Also da kostet der 8-Kerner @3.5 GHz $749 Also deutlich weniger wie der 8-Kerner der W-2000 Serie der im iMacPro ist, der mit $1113 angegeben wird (dies ist ja ein runter getakteter W2145).

    Interessant, dass bei Apple der Turbo-Modus für den MacPro nur bis 4.0 Ghz geht, aber die unten stehende Seite einen Turbo-Modus von 4.2Ghz angibt.

    Source:
    https://thinkcomputers.org/intel-launches-cascade-lake-xeon-w-3000-series-processors/
    https://www.anandtech.com/show/1311...w-2195-w-2155-w-2123-w-2104-and-w-2102-tested
     
  9. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.030
    Zustimmungen:
    1.303
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Bevor ich die Investitionsentscheidung treffe, warte ich noch die Aufpreisliste (und die Aufrüstbarkeit von CPU / SSD / Fremd-GPUs etc.) ab. Ich brauche keine 28 Kerne, aber mehr als 8 würde ich dann schon haben wollen. Ein Dual Vega II MPX-Board hätte ich auch ganz gerne, aber das wird wahrscheinlich einen gut vierstelligen Betrag kosten. Der Einstiegs-MP, die hier sicher über 7.000 € kosten wird, ist in der Form ja erstmal nicht interessant.
    Für meinen Render-Bedarf muss ich dann über Linux-Boxen nachdenken (oder Minis).
     
  10. coolboys

    coolboys Mitglied

    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    251
    Mitglied seit:
    31.12.2010
    Hallo MU-Gemeinde,

    Es wird hier immer wieder vom Pro Gerät geschrieben und das der tatsächlich Modular ist. Die Frage ist aber, kann man da normale PC-Komponenten reinstecken...?:rolleyes:

    Für mich wäre ein Pro Gerät von Apple ein Mac, in den ich auch ohne weiteres normale PC-Hardware einbauen kann und diese dann genau so funktioniert. Ich bin überzeugt davon, dass nur Apple-Spezifische Hardware nachträglich verbaut werden kann. PC-hardware zu installieren ist damit unmöglich. Das wird von Apple technisch unterbunden (Klar, die wollen ihre teure Zusatzhardware auch verkaufen).

    Das war schon bei den alten Käsereiben so.;)

    Edit: Ich habe mal spekuliert, was der neue Mac Pro 2019 mit AMD Vega 64 Grafik (16 GB Grafik-Speicher) so kosten würde (Grundkonfiguration und Aufpreis Grafik, Rest Standard) komme ich aktuell auf mindestens 10k - 12k)

    Gruß coolboys
     
  11. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    8.095
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Hä?
     
  12. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    268
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Das Innengerüst erinnert mich ein wenig an die Servier-/Teewagen, die man früher in den 60er, 70er Jahren zu Hause beim Kaffee neben dem Sofa stehen hatte - nur dass da die (Schiebe-)Griffe oben etwas nach außen raus schwenkten.

    Frame01.jpg

    Basisgerüst "Mac Pro 1967" ;)

    Schaut man sich aber das Ganze aber unter technisch-mechanischen Gesichtspunkten an, hat der Aufbau durchaus was. Über die "magere" Hardware in der Basisausführung ist ja schon genug geschrieben worden - YT bietet auch nette Besprechungen. :D
    Auf die Langzeit-Auswirkungen der großen Löcher für die Belüftung hinsichtlich Staub bin ich gespannt. ;)

    Gruß
    LOM
     
  13. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.986
    Zustimmungen:
    8.095
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Ich hab noch immer nichts zu irgendwelchen Filtern gefunden ...
     
  14. Fl0r!an

    Fl0r!an Mitglied

    Beiträge:
    3.447
    Zustimmungen:
    1.514
    Mitglied seit:
    19.09.2015
    Naja, nicht wirklich. Darin läuft alles wofür es in macOS eben Treiber gibt (und das ist durchaus eine Menge). Und dasselbe würde ich auch vom neuen Mac Pro erwarten, wenn die Vielzahl der Standard-PCIe-Slots so betont wird.
     
  15. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.059
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.390
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Schicker Vergleich mit dem Servierwagen;)
    Aber am Konzept ist - finde ich - echt nichts auszusetzen. Apple hat hier einen wirklich würdigen "wahren" Nachfolger des Mac Pro 5,1 gebaut, der echt Lust auf "mehr" macht - wenn eben dieser beschissen hohe Eingangspreis nicht wäre.

    Ja, die Lüftungseinlässe werden auch für Staub im Mac Pro sorgen. Aber den kann man ja mit wenigen Handgriffen öffnen und auch leicht säubern. Insofern ist das für mich kein Desingnfehler, sondern gut durchdacht und sorgt für einen noch besseren Airflow.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...