Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion

Diskutiere das Thema Vorstellung des neuen Mac Pro ... Diskussion im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube.

  1. vakuum

    vakuum Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.02.2014
    Viele Warten vielleicht auf die w5700x, Aber man sieht ja jetzt schon die preisliche Kluft zwischen 580x und Vega II. Da muss man kein Hellseher sein, um jetzt schon zu erahnen, wo die preislich landen wird.


    Zum Bootschreen. Gibt es denn keinen Befehl um diesen zu erzwingen. Mit meiner Logitech MX Keys lässt sich einfach kein Bootscreen starten.Das habe ich hier in einem anderen Thread schon kund getan und es wurde von Alternativ-Bootscreens geredet.
    Gibts denn nicht einen einfachen Terminal-Befehl, der den Bootscreen erzwingt?
     
  2. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    322
    Mitglied seit:
    16.06.2004
    die W5700X mit 16GB wird schätz ich 1.800.- bis 2.000.- kosten

    und nein, es gibt keinen befehl um in den bootpicker zu kommen
     
  3. vakuum

    vakuum Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.02.2014
    Ich meine aber , dass vor einigen Jahren der Bootpicker automatisch erschienen ist ohne eine Taste zu drücken. Deswegen die Idee, dass man dieses Verhalten durch einen Befehl erzwingen kann. Ich bin leider ein noob was Programmieren und Terminal Handhabung angeht... aber ich weiß dass man in linux und Mac OS einiges mit dem Terminal anstellen kann.
    Es kotzt mich einfach dermaßen an , eine zweite kabelgebundene Tastatur neben meiner Wireless betreiben zu müssen, nur damit ich den Bootpicker aufrufen kann. Das ist einfach ein nogo.
     
  4. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.911
    Medien:
    37
    Zustimmungen:
    3.156
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Naja, der Lebensmittelhandel bietet seit einiger Zeit (Corona…) keine Sonderangebote mehr - man möchte einen noch größeren Run auf die Geschäfte vermeiden (oder eben größeren Reibach machen, die Vorkrisen-Preisgefechte haben ganz schön an der Marge geknabbert).
    Apple muss zur Zeit auch höhere Einkaufspreise zahlen - chinesische Hersteller haben wegen der Corona-Krise und beschränkter Produktion zur Zeit gute Karten bei Preisverhandlungen, außerdem sind sie gewiefte Geschäftsleute… Und was Apple angeht, gerade der letzte Satz dürfte auch für Apple gelten ;)
     
  5. Indio

    Indio Mitglied

    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    322
    Mitglied seit:
    16.06.2004

    könnt mich nicht erinnern das unter macOS das jemals der fall war

    bei apple geräten die mit BT tastatur ausgeliefert wurden funktioniert das
    ja auch seit der 2. generation mit der originaltastatur problemlos.
    aber das hier ein thirdparty zubehörteil nicht funktionieren muss kann man apple auch nicht vorwerfen.
     
  6. vakuum

    vakuum Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.02.2014
    Ich bin mit Logitech in Kontakt. Sie meinen das ginge mit keiner kabellosen Tastatur auch nicht von anderen Herstellern. Mein Vorwurf habe ich sehr dezent ausgedrückt und spiegelt halt die Wirklichkeit. Sie spiegelt allerdings nicht das wider, was sich Apple dabei gedacht hat. Evtl gibt es Andere Faktoren die nicht gleich offensichtlich sind. Apple ist mit der Zeit wenn auch durch Druck von außen mit der Unterstützung von thirdparty Herstellern den Usern eher entgegengekommen. Da gibt es bestimmt noch andere Gründe.



    Anderes Thema: meint ihr der Pro bekommt die Möglichkeit in Zukunft per Steckkarte auf ARM Architektur abzugraden?

    Apple strebt den Wechsel der Architektur relativ schnell voranzutreiben laut Gerüchten. Außerdem Habe ich kürzlich gelesen . dass die Entwicklung für einen highend Chip für den Mac Pro anfangs sehr kostspielig sein wird, zumal solch ein Prozessor durch eine geringere Verkaufsmenge zu anderen MACs nicht ganz so lukrativ ist.Beim jetzigen Mac Pro und den älteren hat man einfach das genommen, was Intel anzubieten hat. Wenn der Mac Pro so schnell zum alten Eisen wird, fände ich das nicht so toll. Klar mit der Einführung der Apple Prozessoren wird nicht gleich der software Support für ältere Systeme eingestellt... wäre Allerdings cool wenn man mit dem 7.1 das neue OS Auch nützen könnte.
     
  7. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    1.363
    Zustimmungen:
    1.123
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Das ist zum einen sicher nicht möglich und zum anderen wird das noch Jahre dauern, sofern es denn überhaupt kommt...

    Die Frage ist doch, kannst du mit der Kiste deine Anforderungen erfüllen oder nicht? Die Technik an sich ist ja dermaßen schnelllebig, dass das Gerät beim ersten einschalten schon veraltet ist. Und die Mac Pros sind ja per se schon "veraltet", AMD pulverisiert aktuell mit den Threadripper Modellen sämtlich im Mac Pro verfügbaren CPUs... Wie du schon richtig geschrieben hast: man hat halt genommen, was Intel grade zu bieten hatte...
     
  8. vakuum

    vakuum Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    18.02.2014
    Denke der Mac Pro wird als letztes auf Arm Architektur umgestellt. Dass ein Subsystem implementiert werden kann ist auf jeden Fall möglich. Siehe T2 Chip (ARM Prozessor, eigenen RAM und Zugriff auf den Flashspeicher , auch wenn es jetzt für den User so nicht in Verwendung genommen werden kann.

    Edit: Stimmt nicht ganz, der User kann doch profitieren. Mit dem T2 kann man Videos umwandeln. Das macht er wesentlich schneller als der Hauptprozessor.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...