Von Quark zu Ragtime?

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von mactomtom, 15.09.2004.

  1. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.04.2003
    Bislang wird eine Vereinszeitschrift zweimonatlich auf einem alten Mac unter System 8.* mit Quark 3.* gefertigt. Das Blättchen hat 24 oder 32 Seiten Umfang, ist s/w, hat DIN A5-Format und erscheint in einer Auflage von rund 50 Exemplaren. Das Layout ist simpel: ein paar Bilder und Grafiken, ein- oder zweispaltiger Satz. "Gedruckt" wird das Heft auf einem Duplex Laserdrucker.
    Wegen Umstieg auf MacOSX wird jetzt nach einer anderen Layout-Software gesucht. Eine Update auf Quark 6 kommt zu teuer, genauso die Anschaffung von Indesign. Meine Überlegung wäre jetzt Ragtime privat - nur leide kenne ich das Programm nicht.
    Ist die genannte Aufgabe mit Ragtime machbar? Ist der Umstieg von Quark auf Ragtime gravierend (der "Layouter" ist schon was älter)? Wie schätzt ihr generell Ragtime ein?
    Bin für jede Antwort dankbar.
     
  2. derCHRIS

    derCHRIS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Wozu dann der Umstieg auf OS X?

    Frag dazu mal Lynhirr per PN - der schwört auf Ragtime ;)
     
  3. Ich kenne RagTime jetzt nicht, aber das sollte nach meiner
    Einschätzung schon gehen.

    Probiers aus --> RT privat for Free
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  4. cla

    cla MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Mitglied seit:
    24.10.2003
    Ragtime ist für diesen Zweck auf jeden Fall vollkommen ausreichend. Die geforderte Aufgabe müsste sich damit locker erledigen lassen.
    Ich kann jetzt Ragtime zwar nicht direkt mit Quark vergleichen, da ich mit Quark noch nicht intensiv gearbeitet habe, aber mit Ragtime bin ich nie so richtig grün geworden. Am meisten hat mich die seltsame Menüführung und Tastenkürzelverwendung gestört.

    Die meisten Tastenkürzel, die man von den üblichen MacOS X Anwendungen kennt und gewöhnt ist sind in Ragtime irgendwie anders belegt, als man erwartet.

    Deshalb würde ich die Einarbeitungszeit jetzt mal als "hoch" einstufen, muss aber dazusagen, das mit der Software ein guter Einführungskurs (über die Programmhilfe) mitgeliefert wird, der zumindest die grundlegenden Funktionen erklärt.

    cla
     
  5. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.04.2003
    Der alte Rechner will einfach nicht mehr. Und außerdem wurde ein neue Digitalkamera angeschafft. :D
     
  6. Diese Aufgabe ist in jedem Fall mit Ragtime lösbar. Es arbeitet wie Quark-XPress rahmenorientiert. Die Umstellung dürfte nicht so schwer sein.

    Allerdings muß man sich in die Funktionen etwas einarbeiten. Soweit ich weiß, gibt es auch ein Manual auf der Ragtimeseite, und ein Forum. Da einfach einmal etwas nachgraben.

    Bei konkreten Problemen bitte melden. :)

    wavey

    Lynhirr
     
  7. derCHRIS

    derCHRIS MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    17.08.2003
    Auf Dich ist doch immer Verlaß :D

    Ich grüße Dich,
    Chris
     
  8. Danke :)

    Auch dir einen Gruß :D

    wavey

    Lynhirr
     
  9. mactomtom

    mactomtom Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.04.2003
    Vielen Dank für eure Hilfe. Ich werde den Umstieg versuchen. Es ist gut zu wissen, daß ich im Notfall Ratgeber habe.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Von Quark Ragtime
  1. lori
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.663
  2. I_am
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    534
  3. samsonite
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    3.556
  4. Quarkler
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    608
  5. benjoe
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    389

Diese Seite empfehlen