von IP Adresse auf Email schliessen?

works

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
362
Habe gestern Abend Akte auf Sat 1 gesehen. Dabei wurde über eine Soft-Erotik-Seite berichtet, die mit Hilfe von einem Inkasso-Anwalt die Leute abmahnt.

Was mich allerdings stutzig machte war die Aussage der Geschädigten. Dass sie angeblich nur die Startseite geladen haben und daraufhin Rechnungen per Email bekommen haben.


Wie soll das möglich sein? Wie kommt man von einer IP auf eine Email Adresse?

Selbst die Anschrift sollte über eine IP für solch einen Fall schwer zu bekommen sein?


Wurden mal wieder TV typisch einige Informationen vorenthalten bzw. verdreht?
 

kuhki

Mitglied
Mitglied seit
31.12.2005
Beiträge
536
mit sicherheit letzteres. über "planetopia", eine andere sat1 doku, gibt es ein komplettes forum, dass sich über die sendung lustig macht.
 

laufgestalt

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.10.2007
Beiträge
2.143
----------
Was mich allerdings stutzig machte war die Aussage der Geschädigten. Dass sie angeblich nur die Startseite geladen haben und daraufhin Rechnungen per Email bekommen haben.------------

Das sagen die Leute weil ihre Frauen daneben stehen, stattdessen haben sie sich im Verteiler eingetragen und haben auf Gratis Sex gehofft, die alten geilen wichtel.......


Über eine IP ist es NICHT möglich eine E-Mail adresse zu erfahren....
Über eine IP ist es NICHT möglich eine Anschrift zu erfahren, den Ort oder Knotenpunkt sehr wohl aber schon !

Wie oft hab ich schon eine Anzeige gelesen mit Sabrine (19) - XYZ Stadt
Nur das XYZ Stadt wirklich mein Wohnort war.....

Deshalb, lieber nicht immer überall drauf klicken wo titten zu sehen sind, das hilft auch ;)
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Wie soll das möglich sein? Wie kommt man von einer IP auf eine Email Adresse?
Was ich mir vorstellen könnte wäre, das beim Laden der Seite ein Trojaner übertragen wurde, welcher E-Mail-Adressen ausspioniert und an die Erotik-Seite zurückgibt. Aber auch solch ein Trojaner hätte "installiert" werden müssen. Und dafür bedarf es der Userbestätigung. Das zeigt mal wieder, wie wichtig eine Firewall (OSX+Windows) und eine Antivirensoftware (Windows only ist) :)

MfG
Laurooon
 

stonefred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
7.477
vielleicht haben sie ein Spammail angeklickt. Vom im Link enthaltenen ID-Code lässt sich ja wieder zurück auf die in der Datenbank gespeicherten Email schließen. Das funktioniert dann sogar auf einem Mac!
 

works

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
362
Man kommt bestimmt über den Provider an die Anschrift, aber ich denke nicht dass ein Inkassoanwalt das durch bekommt.

Am besten waren echt die Aussagen der Geschädigten. "Ich habe mich vielleicht verschrieben und wollte zu einer Musikseite" Komisch nur, dass dann die Rechnung per Email kommt. Genau so Opfer Nummer Zwei "Ich habe nur die Startseite gesehen, keinerlei Leistung in Anspruch genommen" Aber auch er hat Rechnung per Email bekommen. ;)
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Wie heißt diese Seite? Will das direkt mal testen! :D

MfG
Laurooon
 

nicknolte

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
3.872
Wie bereits geschrieben kann man über die IP nicht an die E-Mail kommen. Dies ist schlicht nur über den Provider oder einen Trojaner möglich.

Ich rate jedem der mehr Sicherheit will, sich das Thema Firewall unter OS X durchzulesen. Bei mir ist sogar der Router mit Firewall Regeln gespickt, so dass nur definierte Dienste nach außen dringen können....

Grüße
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Ich rate jedem der mehr Sicherheit will, sich das Thema Firewall unter OS X durchzulesen. Bei mir ist sogar der Router mit Firewall Regeln gespickt, so dass nur definierte Dienste nach außen dringen können...
Meine Rede! :upten:

MfG
Laurooon

Edith sagt: Ich hoffe immer noch, dass mir einer die Seite gibt, ich will das testen! Hatte in der Vergangenheit mal ein Problem mit der Xentria AG (hier: Lebensprognose.com), vielleicht sagt das jemandem was! ;)
 

nicknolte

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.02.2008
Beiträge
3.872
Meine Rede! :upten:

MfG
Laurooon

Edith sagt: Ich hoffe immer noch, dass mir einer die Seite gibt, ich will das testen! Hatte in der Vergangenheit mal ein Problem mit der Xentria AG (hier: Lebensprognose.com), vielleicht sagt das jemandem was! ;)
Da gibt es doch viele Webseiten dieser Art. Ob es Lebensprognose, Lebenserwartung oder Ahnenforschung ist spielt keine Rolle. Selbst mit Routenplanern wird so ein Schund getrieben....

Grüße
 

laurooon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
4.747
Da gibt es doch viele Webseiten dieser Art. Ob es Lebensprognose, Lebenserwartung oder Ahnenforschung ist spielt keine Rolle. Selbst mit Routenplanern wird so ein Schund getrieben....

Grüße
Nicht ganz. Bei den von Dir beschriebenen Seiten muss man sich anmelden (registrieren) um ein augenscheinlich kostenloses Produkt in Anspruch zu nehmen nur um dann später in den AGBs im Kleingedruckten nachlesen zu müssen, dass man ein Abo abgeschlossen hat oder anderweitig Geld fällig ist! :mad:

Hier wird moniert, dass es eine Seite gäbe, die von Geisterhand e-Mail-Adressen herausfinden kann. Das halte ich für falsch und will der Sache als selbsternannter Ayman Abdallah auf den Grund gehen. Vielleicht haben ja auch die Illuminaten damit zu tun? :)

MfG
Laurooon
 
B

blueman-benny

Es sind sogar schon Rechnungen aufgetaucht, wo die IP-Nummern, die man angeblich zu einem bestimmten Zeitpunkt verwendet haben soll, mit Zufallsgeneratoren erzeugt wurden. Und die hat in den ersten paar Wochen lustige ausmaße gehabt: Erzeugt wurden z.B. IP-Nummern, die logisch nicht plausibel waren (z.B. 289.167.732.455).
Mittlerweile haben einige hinzugelernt und erwischen das eine oder andere Mal tatsächlich einen richtigen Knotenpunkt, aber das wars auch. Es bleiben tatsächlich nur die üblichen Ratschläge zurück: Gehirn einschalten (sofern vorhanden!), nicht überall draufklicken, nicht alles öffnen, geschweige denn installieren. Und zum Thema Rechnungen: Ich weiß GANZ genau, von wem ich legitime Rechnungen bekomme. Und entweder bekomme ich die per PDF zum Selbstabrufen, oder auf gutem altem Papier. Aber niemals unaufgefordert per Email.
 

stonefred

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.11.2007
Beiträge
7.477
So sieht es aus. Die beste Firewall nützt nichts, wenn der Benutzer auf alles draufklickt oder selbst seine Daten eingibt.
 
Oben