Von intern & extern auf WD My Cloud EX2 Ultra zugreifen - wie konfigurieren?

Diskutiere das Thema Von intern & extern auf WD My Cloud EX2 Ultra zugreifen - wie konfigurieren? im Forum Mac im Netzwerk. Hallo liebes Forum, da ich demnächst sehr günstig an ein MacBook Pro 15" 2017 kommen kann, wird mein 2010er Modell in Kürze ersetzt....

  1. zxcd

    zxcd Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    11.01.2009
    Hallo liebes Forum,

    da ich demnächst sehr günstig an ein MacBook Pro 15" 2017 kommen kann, wird mein 2010er Modell in Kürze ersetzt. Grundsätzlich sehr positiv, aber: Mein aktuelles MacBook hat durch Upgrades ein Festplattenvolumen von 1 TB, die ich auch nahezu voll ausschöpfe. Das 2017er Modell hat leider nur 256 GB, die ja auch fest verbaut sind und meines Wissens nach nicht erweitert werden können (korrigiert mich, wenn ich falsch liege).

    Daher suche ich nun nach Alternativen und dachte dabei an die Auslagerung auf die WD My Cloud EX2 Ultra, die ich zu Sicherungszwecken bereits besitze. Nun habe ich folgende Anforderungen daran:

    - Ich möchte sowohl aus meinem eigenen WLAN-Netzwerk als auch von außen auf diese Daten zugreifen können
    - Am besten soll mir der Speicher als dauerhafter Reiter im Finder angezeigt werden (so wie eine "normale" Festplatte ja auch). Ich möchte nicht über den Browser oder irgendein anderes Interface auf die MyCloud zugreifen müssen.

    Zu den Voraussetzungen:
    - Kabel Deutschland als Provider (inkl. deren Modem)
    - FritzBox 7490
    - MacBook Pro 15" 2017 mit dem dann aktuellen OS X

    Wie muss ich die Fritzbox, die MyCloud und das MacBook konfigurieren, damit ich vor allem von außen via Finder auf die MyCloud zugreifen kann? Vom Heimnetzwerk ist es kein Problem und mache ich ja jetzt auch schon, künftig wird der Fokus aber vor allem auf dem externen Zugriff liegen.
    Meinem (sehr laienhaften) Verständnis nach benötige ich ja dann eine starre IP von Kabel Deutschland sowie dann eine feste Geräte-IP der MyCloud? Ist das überhaupt so möglich?

    Vielen Dank und liebe Grüße
     
  2. roedert

    roedert Mitglied

    Beiträge:
    11.290
    Zustimmungen:
    2.480
    Mitglied seit:
    05.01.2011
    Dann aber nicht vergessen diese auch zu sichern!
    Und vermutlich ein DSlite-Anschluß - das verkompliziert die Sache deutlich ....
    Indem Du eine VPN-Verbindung in dein Heimnetz aufbaust, dann erfolgt der Zugriff als wärst du intern.
    Wenn du eine feste IPv4 von KD bekommst, wäre das der einfachste Weg. Aber ich weiss nicht ob die sowas noch anbieten.
    Ich nutze zB die Dienste von feste-IP.net, da ich auch nur DSlite bei Unitymedia habe.
     
  3. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    929
    Zustimmungen:
    371
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Eine "feste IP" hast du mit deiner IPv6 ja schon.

    Das Problem liegt ehr wo anders und existiert nur dann, wenn du von einem Anschluss aus, der nur eine IPv4 bereit stellt, auf dein Heim-Netz zugreifen willst. Wenn der Anschluss auch IPv6 bietet, dann musst du halt die IPv6 deines WD-NAS verwenden. Soweit ich weiß, bietet z.B. momentan nur die T-Mobile im Mobilfunk IPv6.

    Bei den Festanschluss-Providern sieht es da schon deutlich besser aus. Allerdings sind wiederum viele Router / interne Netzwerke noch immer auf IPv4-only eingestellt. Zudem muss auch die NAS-Software IPv6 unterstützen und es ermöglichen, diese IPv6 an einen DynDNS-Anbieter zu melden. Leider sieht es auch da mau aus.

    Es ist also so wie @roedert das sagte, ein Dienst wie feste-IP.net oder myonlineportal.net ist notwendig.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...