Vom PC zum iMac.... ein schwerer Weg!?

Diskutiere das Thema Vom PC zum iMac.... ein schwerer Weg!? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Shadow_Berlin

    Shadow_Berlin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.08.2007
    Hallo!

    Obwohl ich erst kürzlich neue Betriebssystem VISTA Ultimate umgestiegen bin, meinen PC komplett neu ausgestattet habe (hochwertige Komponenten), musste ich erneut feststellen, dass der PC nicht so läuft, wie ich es erwartet habe. Alles ist relativ "behäbig" und Softwarefehler sind wie üblich immer noch vorhanden und sind ja schon fast an der Tagesordnung.
    Diesbezüglich habe ich mich auf der Apple Homepage umgeschaut und mir mit voller Freude die netten Werbespots angeguckt. Ich muss sagen, endlich sagt die Werbung mal die Wahrheit :D
    Aber mal ehrlich, habe mir dann einen iMac 20 Zoll inkl. 2GB RAM und einer 500GB HDD aus geguckt.
    Nun habe ich an EUCH erfahrene Mac-User mal folgende Fragen, welche mir den Umstieg doch hoffentlich etwas einfacher machen könnten:

    - Ich habe gelesen, dass es bei den neuen iMac's zu "Brummgeräuschen" und
    Displayfehlern kommt. Stimmt das? :rolleyes:

    - Sollte ich lieber meinen "Kaufzwang" bändigen und noch auf eine
    überarbeitete Version des iMac warten (Revision 2 o.ä.) :rolleyes:

    - Ist der Umstieg vom PC auf den iMac eine große und langwierige
    Eingewöhnungsphase :rolleyes:

    - Wie ist der Kundenservice im online Apple-Store? :rolleyes:

    - gibt es wirklich so wenig "Kabelsalat"? :rolleyes:

    - noch eine interessante Frage für mich ist, ob das Netzkabel für den iMac
    identisch mit einem "herkömmlichen" Netzteilen ist!? Ich frage nämlich nur
    deswegen, weil ich ein hochwertiges Oehlbach Netzkabel besitze, welches
    ich für den neuen iMac natürlich gerne verwenden würde! Soll bedeuten,
    passt der Anschluss in die buchse!? :rolleyes:

    - die wichtigste Frage zuletzt: Stimmt es, dass die Softwareanwendungen
    sowie der Viren-/Trojanerbefall im MacOS nicht gegeben ist und man
    deswegen auch keinerlei Firewall oder Virenprogramme braucht? :rolleyes:

    In der Hoffnung, einer treuer Mac-Stammkunde in Euren Reihen werden zu können, würde ich mich über Eure Antworten sehr freuen und bin schon sehr gespannt! :cake: :)
     
  2. element115

    element115 Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Ich bin letzte Woche von PC auf den neuen iMac umgestiegen und kann es Dir nur von Herzen empfehlen. Nach 2- Tagen hat man sich an alles gewöhnt und ist überrascht wie einfach alles gelöst wurde.

    Da man bei Installationen immer das Passwort eingeben muss, können sich auch nicht einfach Programme wie unter Windows installieren. Aber zur Sicherheit können sich erfahrene User hier sicher besser äußern.

    Brummgeräusche gibt es anscheinend bei ein paar Geräten mit der 320GB Festplatte und die Geräusche scheinen auch von dieser zu kommen. Ich persönich habe keine Probleme.

    Kabelsalat? Kenne ich nicht mehr seit ich am gleichen Tag noch den PC entsorgt habe. Es ist genial.

    Allein schon das Display ist gigantisch. Ich kann es Dir nur empfehlen. Es gibt für alle Programme Alternativen die sich als besser entpuppen und vieles ist völlig kostenlos.

    Arbeiten macht wieder richtig Spass und man muss seine Zeit nicht mehr mit nervigen Fehlermeldungen vergeuden.

    Ich bin absolut begeistert und glücklich mit der Entscheidung umzusteigen und die Spots halten was sie versprechen. Genau genommen wurden meine Erwartungen übertroffen. Schreib ne PM wenn Du genauere Infos willst. Ich habe ja das Modell hier und bin selbst umgestiegen.

    Kurz gesagt: Hab keine Bedenken - tu es! ;-)
     
  3. Shadow_Berlin

    Shadow_Berlin Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.08.2007
    Danke dir! Verdammt.... du machst es mir nicht leicht ;-)
    Habe eben auf der Apple Seite gelesen, dass im oktober der "Leopard" herauskommt.... doch noch warten und sparen *g* :)
     
  4. element115

    element115 Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Ob sich das warten wegen 130 Euro lohnt.. Naja ich weis nicht.
     
  5. miaggi

    miaggi Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    08.11.2006
    nein, 2 nützliche links:
    https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=48334
    http://www.admartinator.de/switched/

    ich war sehr zufrieden, wobei hier wohl jeder je nach erfahrung etwas anderes sagen wird

    die mac osx eigene firewall sollte man schon aktivieren und als standard user und nicht als admin unterwegs sein
     
  6. rutzel

    rutzel Mitglied

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Ich würde an deiner Stelle warten. :)
    Auch wenns schwer fällt.

    PS: Guck dich doch mal im Berlin-Unterforum um. ;)
     
  7. element115

    element115 Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    warum?
     
  8. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    18.629
    Zustimmungen:
    2.161
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    als "normaler User" kannst du nicht viel kaputtmachen, weil du den Rechner nicht verwalten/administrieren kannst. Somit besteht keine Gefahr, dass du z.B. versehentliche Systembestandteile/-einstellungen pp. löschst oder "manipulierst" pp.
     
  9. element115

    element115 Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    achso. das gilt dann wohl für ganz dumme.
     
  10. Frucht

    Frucht Mitglied

    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    26.03.2007
    Ich bin letztes Jahr umgestiegen. Bekräftigt wurde ich durch die Möglichkeit, Windows via Bootcamp doch noch benutzen zu können (für Härtefälle, in diesem Fall nur Computerspiele, weil die Verzögerungen mit denen Spiele für den Mac portiert werden, wenn überhaupt, die Verzögerung so lang ist, dass die Windows-Version bereits für 20 Euro zu haben ist. Da gebe ich nicht 55 Euro nur dafür aus, dass das Spiel unter OSX läuft).
    Seither bin ich zufrieden, ich mache alle Arbeiten die ich am Computer zu erledigen habe unter OSX, seitdem es iWork '08 gibt, bin ich auch nicht mehr auf das Microsoft Office Paket angewiesen, welches allerdings problemlos lief.
    Einige Sachen laufen natürlich anders als unter Windows, aber ich habe mich schnell daran gewöhnt und komme super mit dem System klar. Ein paar Ungereimtheiten gibt es allerdings auch von Zeit zu Zeit (bisher nichts, was mir Sorgen gemacht hätte), aber ich bin mit OSX zufriedener als mit Windows.
    Wegen des neuen Betriebssystems würde ich nicht warten. M.E. gibt es keine Garantie dafür, dass es im Oktober rauskommt und wenn es da ist kann man immer noch abwarten und sehen, ob und was für Kinderkrankheiten es mit sich bringt.
     
  11. miaggi

    miaggi Mitglied

    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    19
    Mitglied seit:
    08.11.2006
  12. element115

    element115 Mitglied

    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    54
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Das einzige was definitiv schlechter ist als bei windows, ist die Art und Weise wie sich die Maus bewegt und das man nicht viel mehr einstellen kann. Ich habe mich aber daran gewöhnt und da ich sehr genaue arbeiten mit der Maus machen muss, sollte es auch für alle anderen Awendungen keine Probleme darstellen. Bei der auflösung vom 20" muss ich persöblich chon auf vollen Speed vom Zeigen stellen damit ich nicht 5 mal übers Mousepad streichen muss um von einer Seite zur anderen zu kommen.
     
  13. ernesto

    ernesto Mitglied

    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    19.02.2003
    Iiiii, hasta la vista baby...... -hatte ich gestern kurz das "Vergnügen".
    Eher würde ich zu Papier und Kuli zurück.

    Auch der Mac ist von Menschen gebaut und hat Macken.... gelegentlich.
    Meist liest man mehr über die Macken, als über das was perfekt ist.
    Mein PB hat bis jetzt gute 4 Jahre fast nonstop geackert wie ein Pferd und ist wie neu.
    Nur der Akku lahmt etwas.

    Kabelsalat?
    Ein Netzkabel, ein USB-Kabel fürs Intuos.
    Mehr hab ich nicht an keine PB.

    Netzteil?
    Wird mitgeliefert. Ich kenne den neuen iMac nicht, aber würde empfehlen, die hardware so zu nehmen, wie sie geliefert wird.

    Erreger? Huftiere?
    Jibbet nicht. Ich mach mir ab und zu mal den Spass und klicke wie wild aufn Anhang mit ***.exe.scr oder so. Mein Mac fragt dann nur, mit welchem Programm ich das öffnen will..... -und ich finde keins.
    Nur läßt mein netter Filter von mail.app zu selten sowas in den Eingangskorb fallen.
    Firewall hat OSX natürlich, die auch aktiviert sein sollte.
    Du hast ja sicher auch ne Haustüre zuhause. Oder?

    Du wirst am Anfang öfters mal schwitzen, bis Du rauskriegst, wie viel einfacher und intuitiver vieles am Mac geht.
    Viel Spass dabei!
     
  14. rev

    rev Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    20.05.2005
    Ist das dein Ernst? Ich glaub da ist jemand ganz blöd auf gutes Marketing reingefallen!
    Im Ohlbach-Kabel gleiten die Elektronen wohl besonders gut, was?
    Sorry, aber ein größeren Blödsinn hab ich noch nie gelesen.
    (Obwohl, so ein Atomstromfilter für die Steckdose hat auch was, da bleibt der Mac auch sicher U235-frei....)
     
  15. rutzel

    rutzel Mitglied

    Beiträge:
    1.645
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    09.03.2007

    Es hat in einem anderen Forum auch schon einer gefragt wie man es verhindern kann, dass Elektronen aus der Kurve fliegen. :rolleyes:


    PS: Lass ihn doch fragen, Mann. Wenns dich nervt, dann ignorier es doch. :motz:
     
  16. chs

    chs Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.08.2007
    Maus + Umstieg

    Nunja, mag sein, dass ich hier einen Frevel begehe aber ich hab am iMac eine Microsoft Notebook Optical Mouse 3000 mit den von MS für OS-X entwickelten Treibern laufen. Rennt perfekt. Die Maus von Apple ist irgendwie blöd, da sie bei mir zumindest auch "klemmt" bei den seitlichen Tasten und dass sich das gesamte Mausgehäuse nach unten bewegt samt Kippsensorik für rechte und linke Taste - äh - also entweder ich bin der Mega-Grobmotoriker oder das ist nicht wirklich gute Usability.

    Ansonsten kann ich auch nur sagen: Ein Umstieg lohnt und Windows unter Parellels im Fenster unter OS-X ist noch besser als Bootcamp :xsmile:

    Mittlerweile werkelt hier auch ein Alu-iMac ohne Pixefehler, Fussel, Brummen und Co. - wobei ich die Lüfter etwas raufgeregelt habe, weil mir das Ganze etwas zu heiss vorkam (Spitzentemperatur am Netzteil 80° ist übel) :eek:
     
  17. Huggy

    Huggy Mitglied

    Beiträge:
    3.147
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    121
    Mitglied seit:
    27.04.2005
    Ich kenne sowas ähnliches. Da wollte jemand sein LAN-Kabel so optimiert verlegen, dass die Geschwindigkeit bis zum Limit ausgeschöpft wird. Dann fragte er noch, ob es vielleicht besser wäre, das Kabel leicht abwärts zu verlegen, da die Bits und Bytes dann ja schneller sind. :p
    Wobei es dann in die andere Richtung ja wiederrum länger gedauert hätte... :hehehe:

    Ruhig Brauner... ;)

    Back to Topic:

    Kauf ihn dir! Und mach dir vorher keine großartigen Gedanken.
    Lass es einfach auf dich zukommen... :)
     
  18. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    1. Kundenservice im Apple Store ist in Ordnung.
    Besser zumindest als bei großen deutschen Retail-Ketten.

    2. Kabelsalat:
    Solange du nicht auf die absurde Idee kommst, eine zweite Festplatte oder eine TV-Karte oder sowas zu brauchen: Ist beim Mac tatsächlich weniger.

    3. Netzkabel. Vermutlich kein Standard, aber ich bin zu faul nachzugucken.
    Halte ich ohnehin für Unsinn.

    Wenn schon Oehlbach, dann für was, wo's bringt (Audiophilie, TV-Kabel analog, DVI-Kabel lang, etc...)

    4. Momentan sind so gut wie keine Viren oder Trojaner für OS X "in freier Wildbahn" bekannt.
     
  19. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.729
    Zustimmungen:
    253
    Mitglied seit:
    11.10.2005
    Ach ja, die Umstellung:

    Nein, kein großer Act, meines Erachtens.
    Die Maus kann manche nerven.

    @-Taste ist auf Alt+L (merken!).

    Ich könnte wieder von meiner Mutter (knapp 60) anfangen, und wie sie als Windows-Nutzerin im Büro mit OS X privat zurechtkommt... bin ich aber auch zu faul (eine Stunde Einführung, seitdem höre ich wenig mehr von ihr)
     
  20. muck87

    muck87 Mitglied

    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    24.03.2007
    Der schwerste Weg duerfte der Heimweg mit dem Karton unterm Arm werden...

    Alles andere ist ein Kinderspiel. :cool:
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...