Vollformatkamera bis 2000€

Crimson

Mitglied
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
1.216
Deswegen sag ich ja: Verstehen.
Das was du da sagst hat niemand gemacht, der Ton ist seit deinem erscheinen allerdings aggressiver geworden.
Natürlich redet ihr nur, ich habe ja auch nichts anderes behauptet. Mir ist eben nur aufgefallen, dass hier über etwas diskutiert wird, was von Ersteller des Threads von Anfang an klar definiert wurde. Inwiefern der Ton durch mein Erscheinen "aggressiver" geworden ist, erschließt sch mir nicht....

Du bist in vielen Fotothemen-Threads recht emotional dabei, kann das sein?
Öhm? Ich kann mich nicht mal mehr daran erinnern wann ich das letzte mal an einem Foto-Thread teilgenommen habe... Entweder du verwechselst mich oder du interpretierst dir hier was abstruses zusammen.

Niemand nimmt Dir dein Vollformat weg. Niemand macht es dir madig. Niemand hat behauptet dass es unnötig ist. Niemand verlangt vom TO eine Rechtfertigung. Also komm mal runter ...
Ja ne is klar....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: win2mac

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.477
Die Besitzer andere Systeme (APS-C oder MFT) fühlen sich emotional sofort gekränkt
:rolleyes:

Nein. Das genannte Budget ist einfach etwas knapp für das gewünschte. Daher fragte ich einfach mal nach den Gründen für die Entscheidung. Gibts ja hier am laufenden Band dass sich Leute irgendwas versprechen von einem Neukauf und halt mal auf denn Holzweg waren weil sie es einfach nicht besser wussten. Daher, wie es in einem Forum nunmal so ist, fragt man halt nach. Nie hab ich ihn überzeugen wollen und hab das auch mit entsprechenden Posts zum Ausdruck gebracht. Daher nehm ich an ihr habt nicht verstanden.

Da frag ich mich schon eher welche Sparte sich hier gekränkt fühlt ...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty

greenflo

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.284
@appletom
Völliger Quark was du schreibst. Niemand hier ist beleidigt, eingeschnappt oder fühlt sich gekränkt. Ich habe den Schritt Vollformat zu APS-C ganz bewusst gemacht, und habe ja auch gesagt es gibt Gründe für Vollformat.
Zu einer guten Beratung gehört es aber dazu, auch zu hinterfragen was sich jemand von Vollformat erhofft, und eben auf seine Bedürfnisse einzugehen bzw. auch aufzuklären. Vieles ist nämlich heute reines Marketing. Genauso wie viele auf den Megapixelwahnsinn reinfallen.
Maximale Freistellung (war ihm ja wichtig) war ja u.a sein Argument gegen APS-C, doch das haut nunmal bei dem Budget von 2000 Euro niemals hin.
Stattdessen werden Linsen mit Blende 4 empfohlen.

Sorry, aber das ist Beratung die völlig an den Bedürfnissen des Erstellers vorbeigeht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: RealRusty

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.769
Zu einer guten Beratung gehört es aber dazu, auch zu hinterfragen was sich jemand von Vollformat erhofft, und eben auf seine Bedürfnisse einzugehen bzw. auch aufzuklären. Vieles ist nämlich heute reines Marketing. Genauso wie viele auf den Megapixelwahnsinn reinfallen.
Das stimmt zwar, allerdings steht schon im Ausgangspost, dass das Format eben nicht diskutabel sei. Da hat der ThreadErsteller sich schon fest gelegt. Könnte man ja respektieren!

Ich persönlich habe eine Nikon D700. Nutze die aber kaum noch - das Geraffel ist mir zu schwer. Habe schon mehrfach überlegt die gegen eine gute Kompakte zu tauschen. Den Wunsch nach einem großen Sensor kann ich aber gut verstehen. Ich würde da heute nur noch etwas spiegelloses nehmen. Plädiere also auch für die Z6, wie hier schon erwähnt.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.222
Vieles ist nämlich heute reines Marketing. Genauso wie viele auf den Megapixelwahnsinn reinfallen.
du meinst also wie den hartnäckigen Glauben, das Apple besser im Datenschutz ist?

Vollformat ist besser als APS-C - da gibt es nichts dran zu rütteln.
Und ich kann mit über 30 Jähriger Erfahrung sagen, dass ich die Argumente des TO absolut nachvollziehen kann.
Persönlich bin ich zu APS-C gewechselt, weil ich da unterm Strich für mich mehr Vorteile habe, aber dem größeren Sensor seine Qualitäten abzusprechen ist einfach wenig sinnvoll, zumal der TO direkt gesagt hat, dass das nicht zur Diskussion steht.
 

greenflo

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.284
@maba_de
Genau, korrekter Vergleich.
Vollformat ist natürlich besser als APS-C - die entscheidende Frage ist aber: Erreicht man seine Ziele nicht auch mit APS-C? Dann aber deutlich günstiger, kleiner/leichter.
Ich habe nie behauptet Vollformat ist schlecht.

Einen Vollformat Body inkl. Linse für maximale Freistellung und Qualität für 2000 Euro ist aber einfach nicht drin. Da erreicht man eben mit APS-C deutlich bessere Ergebnisse bei dem Budget.
 

Crimson

Mitglied
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
1.216
Tu ich auch, oder willst du mir was anderes unterstellen?

Keiner scheint hier lesen zu können, und mir wird vorgeworfen ich wär anstrengend :D

Letzter Post zu den Thema.
Es muss ja nicht direkt auf dich bezogen sein...

Mir ist es generell aufgefallen, dass trotz klar definierter Aussage (ob die nun sinnvoll ist, sei mal dahingestellt ;)) stellenweise die üblichen Kommentare abgegeben wurde (merkt eh keiner, die Oma hats gekauft, Marketing Gerede etc.).

Und bis auf den einen Beitrag in dem DSLRs schon quasi totgesagt wurden, hab ich mich auch nicht großartig über andere Beiträge aufgeregt.

Wenn es unbedingt Vollformat sein muss, müssen entweder Abstriche gemacht werden, eine gebrauchte muss her oder aber es geht halt einfach nicht :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lightspeed, maba_de, appletom und eine weitere Person

SteveHH

Mitglied
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
Für mich war der Umstieg von Canon APS-C auf VF vor allen Dingen wegen der höheren ISO Zahl und da damit verbundenen geringeren Rauschanfälligkeit zu erklären.
Was auch nicht so ganz unwichtig ist, dass ein WW wirklich ein WW ist.
Ich hatte vor unserer letzten Reise einen Umschwung auf Sony VF gemacht, macht tolle Aufnahmen, scheine jedoch ehr ein Canon Typ zu sein.
Man kann mit beiden Formaten gute Bilder machen. Man muss ich selber Fragen wo ist der Anspruch.
Ich würde nicht wieder auf APS-C zurückgehen.
 

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.222
Einen Vollformat Body inkl. Linse für maximale Freistellung und Qualität für 2000 Euro ist aber einfach nicht drin.
die Gebrauchtpreise sind so dermaßen im Keller, das ich selbst schwach werden könnte.
Für 2000€ bekommst Du heute eine Traumhafte Gebraucht-Ausstattung. Mir tränen die Augen, wenn ich in Nikon / Canon Verkaufsgruppen auf Facebook die Preise sehe, weil ich die Neupreise kenne.
 

appletom

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.008
Für eine weiterführende Beratung wären ohnehin noch ein paar mehr angaben des TE nötig.
Was genau möchte er Fotografieren: In Bewegung, Action, oder nur statische Portraits?
Wie möchte er Fotografieren: Hauptsächlich Displaynutzung?
Mit welchen Objektiven möchte er Fotografieren: Nur Zooms oder auch Festbrennweiten?
In welchem Zustand soll gekauft werden: Nur Neu oder auch Gebraucht?
Welche Objektive sind schon vorhanden?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: greenflo

greenflo

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.284
Naja, das hat ja einen Grund dem man dem Threadersteller auch nicht verheimlichen sollte.
Canon und Nikon bauen das Spiegellose System mit dem neuen Mount aus, und natürlich werden über kurz oder lang viele umsteigen und ihr DSLR Equipment mit den zugehörigen Linsen verkaufen.

Anfangs nutzen viele noch die "alten" Linsen per Adapter an Ihrer DSLM, doch wenn genügend Objektive verfügbar sind, wird das wohl nur noch die minderheit machen.
Die Preise für DSLR Equipment von Canon und Nikon dürfte tatsächlich grad in den Keller gehen.
Doch möchte man jetzt noch eine DSLR kaufen, wenn man nicht Hardcore Wildlife oder Sportfotograf ist? (da gibts nämlich kaum brauchbare Linsen für DSLM Systeme).

ICH würde da keinen Euro mehr reininvestieren.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: bowman

SteveHH

Mitglied
Mitglied seit
03.03.2005
Beiträge
4.406
Naja die Aussage Lichtstark ist ja schon etwas "komisch". Das hängt ja nunmal von der Scherbe und dem Geldbeutel ab.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: greenflo

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.477
Dich hatte ich nicht zitiert :p
Dann ist eine Entschuldigung nötig. Sorry.

Eine große Schwäche des Forums: man sieht nicht wenn jemand ignorierte Mitglieder zitiert :teeth: Nachdem sich Flo gestern von mir verabschiedet hat, hab ich ihn sicherheitshalber auch ausgeblendet, damit ich nicht irgendwann vergesse dass er mich garnicht lesen kann und ihm evtl. antworte oder ähnliches. So hab ich mich angesprochen gefühlt, da dein Beitrag direkt unter meinem stand. Sorry.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: wegus

appletom

Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.008
Einen Vollformat Body inkl. Linse für maximale Freistellung und Qualität für 2000 Euro ist aber einfach nicht drin. Da erreicht man eben mit APS-C deutlich bessere Ergebnisse bei dem Budget.
Kommt drauf an. Nimmt man einen günstigen FF Body nach belieben (D610, D750, 6D, 6DII, A7II, EOS-RP) und steck eins der f1.4er Sigma Art Objektive dran und Du hast etwas was Du mit einem APS-C Body für das Geld einfach nicht erreichen kannst (bezogen auf die Wünsche des TE, möglichst rauschfrei und max. Freistellung)

Gleiches gilt für f2.8er Zooms, und da reichen schon günstige von Tamron z.B. für eine sehr gute Qualität..

Klar wird's dann größer und schwerer, in den Urlaub würde ich das so auch nicht mitschleppen wollen.. Aber bei Shootings eher egal..
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: maba_de

greenflo

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2008
Beiträge
1.284
@appletom

gerade die Vollformat Kameras die günstiger zu haben sind und schon ein paar Jahre älter sind haben kaum raus Vorteile zu neueren APS-C Kameras.

Ich habe das zu genüge getestet mit der A7II.
Die a6500 und jede gleichaltrige Kamera hat kein schlechteres rauschverhalten.

Bezüglich der Freistellung hast du natürlich recht. Es gibt aktuell nur ein einziges Objektiv für APS-C das die gleiche Freistellung erreicht, dass Beispiel habe ich ja schon in einem Beitrag von mir gepostet.
 

Crimson

Mitglied
Mitglied seit
18.04.2005
Beiträge
1.216
Doch möchte man jetzt noch eine DSLR kaufen, wenn man nicht Hardcore Wildlife oder Sportfotograf ist? (da gibts nämlich kaum brauchbare Linsen für DSLM Systeme).reininvestieren.
Ich mach Street und nutze neben meiner Q recht fleißig meine D850 :)

Ich glaube auch schon fast, dass eine Einsteiger Vollformat in Kombination mit einem Sigma Art die beste Alternative ist. Ob nun DSLR oder mirrorless kann ich nicht beurteilen, da ich nicht weiß wie brauchbar die günstigeren Spiegellosen sind.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: greenflo

Dextera

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
14.477
Uh, Sigma Art find ich extrem geile Linsen :) Als die damals rauskamen - samt der Base zum selbst justieren ... das war schon ne Offenbarung wenn man Front/Backfocus geplagter war. Sigma hat da extrem viel richtig gemacht in diesem Sektor.
 
Oben