Vollformatkamera bis 2000€

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
....genau, so ist es, dieser Pixel Wahnsinn ist ja nicht mehr auszuhalten, der Fotograf ist derjenige der gute Bilder macht.
Was nutzt mir eine Technik, mit der ich nicht das machen kann, was ich benötige?
Diese Aussage ist immer die beste Ausrede und gilt nur für Motiv und Gestaltung, alles andere macht die Technik.
 

dtp

unregistriert
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
5.306
Ich würde mir auch eine XF IQ4 kaufen, nur ist sie einfach viel zu teuer für mich.
Hat Hasselblad da nicht ein paar Modelle im Angebot, die zwischen der EOS R5 und der XF IQ4 liegen?

Übrigens, ich persönlich bin doch eher gespannt auf die EOS R6.

Wirklich erstaunt bin ich übrigens über das RF 70-200 1:2.8L. Wie schafft Canon es, ein so lichtstarkes und dabei doch verhältnismäßig leichtes (ca. 1 kg) Telezoom zu bauen? Und warum sind die anderen 2.8er-Zooms im Vergleich dazu immer noch so schwer? Ein RF 24-70 1:2.8L oder ein RF 24-105 1:4L mit jeweils um die 500 Gramm Gewicht fände ich cool.
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
Hat Hasselblad da nicht ein paar Modelle im Angebot, die zwischen der EOS R5 und der XF IQ4 liegen?

Übrigens, ich persönlich bin doch eher gespannt auf die EOS R6.
Die X1D sagt mir schon zu, top Handling, top Bilder, aber Capture One unterstützt Hasselblad nicht und Lightroom sagt mir null zu. Mir reicht es, die 2-3x im Jahr damit zu arbeiten ;) Und zumindest mit der X1D, die ich ausgeliehen hatte, gab es Probleme mit den PocketWizards.
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.016
Wie schafft Canon es, ein so lichtstarkes und dabei doch verhältnismäßig leichtes (ca. 1 kg) Telezoom zu bauen?
Das liegt wohl hauptsächlich daran das sie es nicht Innenzoomend gebaut haben wie sonst üblich in dieser Klasse. Tamron fährt da mit dem kommenden 70-180 f2.8 für L- und E-Mount eine ähnliche Schiene.
 

lefpik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
2.099
Ich möchte mal mit einer Frage dazwischegrätschen, da hier gerade so viele Fotoprofis unterwegs
sind, ich aber nicht extra einen Thread aufmachen möchte. Auch wenn es preislich nicht gerade zum Titel passt.
Momentan wird ja die Sony a7 (1.Gen.) zu lächerlichen Preisen verscherbelt.
Klar, die ist nicht die neueste, aber Preis-/Leistung ist doch bestimmt nicht verkehrt.
Meine Frage ist nun, wie würdet Ihr die Anschaffung der A7I für einen ambitionierten Hobbyfotografen bewerten?
Ich habe keine großen künstlerischen oder professionellen Ambitionen, aber möchte schon ein bischen Qualität abliefern.
Ich hatte in der Vergangenheit einige Canon DSLRs (30D, 100D, 5D) und fotografiere seit einigen Jahren mit Olympus (E-M1, E-M5- E-PL5).
Ich bin mit Olympus nicht unzfrieden, aber überlege trotzdem, für einige Zwecke mal kostengünstig wieder Vollformat zu testen.
Was meint Ihr?
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
Unabhängig von der Marke, aber was die Qualität angeht habe ich die meisten meiner Bilder mit einer 5D MK II gemacht und sie hat fast immer absolut gereicht. Ich würde sie auch weiterhin nutzen, aber sie ist selbstverschuldet defekt.
 

appletom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27.03.2008
Beiträge
5.016
Meine Frage ist nun, wie würdet Ihr die Anschaffung der A7I für einen ambitionierten Hobbyfotografen bewerten?
Kommt drauf an. Beim AF kann sie mit Deiner E-M1 auf keinen Fall mit halten.. Wenn es Dir um Freistellung geht oder Landschaft ohne große action kann man sie noch gut nutzen.
Allerdings ist die A7II mittlerweile auch so günstig das ich eher direkt zu dieser greifen würde. Gebraucht bekommt man die schon für um die 600.-
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: lefpik

lefpik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
2.099
Kommt drauf an. Beim AF kann sie mit Deiner E-M1 auf keinen Fall mit halten.. Wenn es Dir um Freistellung geht oder Landschaft ohne große action kann man sie noch gut nutzen.
Allerdings ist die A7II mittlerweile auch so günstig das ich eher direkt zu dieser greifen würde. Gebraucht bekommt man die schon für um die 600.-
Danke für die Tipps. Ja, als Action-Cam würde diese sicher nicht benutzt werden. Das ist klar.
 

klausmaus

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2010
Beiträge
154
Unabhängig von der Marke, aber was die Qualität angeht habe ich die meisten meiner Bilder mit einer 5D MK II gemacht und sie hat fast immer absolut gereicht. Ich würde sie auch weiterhin nutzen, aber sie ist selbstverschuldet defekt.
Ja, genau, die Canon 5D MK II ist eine Spitzenkamera mit einem Sensor ohne übertriebene Pixeldichte, mit dieser Kamera fotografiere ich schon seit Jahren, die Oualität der Bilder ist einfach spitze. Was noch wichtig wäre, diese Kamera ist zum erschwinglichen Preis zu bekommen.
 

lefpik

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.11.2011
Beiträge
2.099
Ja, genau, die Canon 5D MK II ist eine Spitzenkamera mit einem Sensor ohne übertriebene Pixeldichte, mit dieser Kamera fotografiere ich schon seit Jahren, die Oualität der Bilder ist einfach spitze. Was noch wichtig wäre, diese Kamera ist zum erschwinglichen Preis zu bekommen.
WIeviel müsste an aktuell für ein gutes Exemplar ausgeben?
 

klausmaus

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2010
Beiträge
154
...... in der Bucht liegen die Preise ohne Objektiv bei ca.450,00 – 750,00 €, da bleibt für ein gutes Objektiv noch Geld über.
Grüße klausmaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: vidman2019

vidman2019

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Worauf sollte man eigentlich bei solch einem Gebrauchtkauf achten? Wie stark altern eigentlich die Sensoren?
 

klausmaus

Mitglied
Mitglied seit
13.03.2010
Beiträge
154
....da kann ich Dir nichts zu sagen, meine Canon D5 MKII hat mitlerweile 298 tausend Auslösungen ohne irgendwelche Probleme.
 

acstylor

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.11.2005
Beiträge
1.214
...... in der Bucht liegen die Preise ohne Objektiv bei ca.450,00 – 750,00 €, da bleibt für ein gutes Objektiv noch Geld über.
Grüße klausmaus
ich habe vor zwei Jahren 650 EUR mit BG für eine Mark II in sehr guten Zustand bezahlt. Hat etwas gedauert, aber man wird fündig.

Worauf sollte man eigentlich bei solch einem Gebrauchtkauf achten? Wie stark altern eigentlich die Sensoren?
Wenn Du nicht gerade eine Leica M9 suchst, altern die Sensoren eigentlich weniger. Man sollte etwas auf den Verschluss achten. Canon gibt dafür Angaben raus, bis wann es Garantie gibt. Ich selbst habe meine Kameras immer über das DSLR Forum gekauft und verkauft. Möglichst mit persönlicher Übergabe. Im Prinzip habe ich beim Kauf von Kameras und Objektiven immer auf mein Bauchgefühl vertraut.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
8.852
Wie stark altern eigentlich die Sensoren?
Habe mal zu dem Thema die Suchmaschine bemüht. Ergebnis: Sensoren altern nicht in dem Sinne, dass sie unschärfer oder blasser in den Farben werden. Sie haben höchstens Pixelausfälle.
Manchen erscheint es aber so, weil moderne Sensoren größere Auflösungen haben und die Software mehr und mehr auf extreme Schärfe und Buntheit getrimmt wird. RAW- Fotografen betrifft das allerdings nicht.
 

vidman2019

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Gibt es noch Empfehlungen für Filter? Suche einen Polfilter und evtl. ND-Filter 82mm. Will nicht unbedingt weit über 100€ ausgeben wenn nicht nötig. Gibt es da gute Hersteller?
 

Veritas

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26.11.2007
Beiträge
19.751
Für unter 100€ kannst du bei Hoya schauen, über 100€ B+W.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: vidman2019
Oben