Vob in DV umwandeln

world

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7
Hallo Forum,

ich habe ein kleines Problem mit dem umwandeln von vob Dateien in DV.

Mein Programm ist ffmpegX.

Die Vob-datei liegt im 16:9 Format vor, aber ffmpegX macht immer eine 4:3 DV Datei, obwohl ich 16:9 DVD ausgewählt habe.

Was mache ich falsch??
Habe ich noch ein paar Infos für euch verschwiegen?


MfG
world
 

loeslich

Mitglied
Mitglied seit
08.12.2003
Beiträge
149
eine genaue anleitung kann ich dir jetzt grade nicht liefern. kann nur sagen dass das format 16:9 im DV format durch anamorphe pixel erreicht wird. will sagen dass die bildpixel nicht mehr quadratisch sind, sondern rechteckig und dadurch mehr nebeneinander passen, also kein richtiges breitbild... ich glaube bei ffmpegx kannst du das pixelverhältnis irgendwo einstellen.
 

McHard

Mitglied
Mitglied seit
29.11.2006
Beiträge
585
Das dürfte ein Fehler in ffmpegX sein. Es wird kein Flag für anamorphe
Skalierung gesetzt, obwohl man es durch die Einstellung "DVD 16:9"
angegeben hat. Wenn es dir möglich ist, benutze für die Konvertierung
"MPEG Streamclip", damit funktioniert es.

Gruss McHard
 

macdive

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
203
Hallo,

kann mir jemand mit der Installation von ffmpegx helfen?
Ich bekomme einfach das "mpeg2enc" nicht auf meinen Rechner geladen. Stattdessen erscheint eine Seite mit Buchstabenkauderwelsch. Ich schätze HTML oder Programmiersprache.

Ich bin absoluter Neuling auf diesem Gebiet und schon am Verzweifeln.

Kann mir jemand helfen?

Vielen Dank im Voraus
 

macdive

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
203
Habs jetzt einfach mal ohne mpeg2enc installiert und die .vob-datei in das entsprechende Fenster gezogen. Klappt leider nicht, da er mir dann sagt "No Video" und "No Audio". :(
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Mach einen Rechtsklick auf den Link von mpeg2enc und wähle verknüpfte Datei laden. Nicht direkt draufklicken.
 

world

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7
@McHard
leider ist es mir nicht möglich "MPEG Streamclip" zu benutzen, da ich die wiedergabefunktion mpeg2 für quicktime nicht besitze

gibt es denn nicht eine andere möglickeit, mein vob in dv zu wandeln, so eine art 1:1 convertierung?
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Was zeigt denn ffmpegx an wenn du das Quellvideo einfügst?
Codec, Bildgröße usw. ?
 

world

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7
Habe zwischendurch mit ffmpeg eine mov datei erstellt, und wollte diese in imovie importieren, das dauert aber ewig! ist das normal für 4,45 gb ca 2std??
jedenfalls laut anzeige!!
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Ja das es solange dauert ist normal, Videos kodieren ist eine der schwierigsten Aufgaben für einen Rechner.
Wenn du mit iMovie arbeiten willst wandle deine Videos gleich in .dv oder in .mov und verwenden den DV Codec.

Wenn im .mov etwas anderes wie Digital Video (DV) enthalten ist muss iMovie das erst wieder umwandeln und das dauert wie du ja selbst gemerkt hast.
 

world

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7
@Jools
Mpeg2 Program Stream File (Audio/Video)
Muxrate 10.08 Mbps
Estimation Duration 02:56:19.98
Aspect ratio 16:9 (large tv)
Interlaced, chroma format:4:2:0
Size 720x576 25fps 15.00 Mbps
Audio Mpeg 1 layer 2 192kbps 48000 Hz Stereo No emphasis
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Gut das ist es kein echtes 16:9 sonder nur ein 4:3 wo ein 16:9 skaliert ist. D.h. du siehst beim abspielen oben und unten schwarze Balken richtig?
 

world

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7
also ich kann es eh nur mit vlc anschauen und da habe ich kein schwarzen balken oben und unten!! volles bild 16:9
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
Mal anders gefragt was ist dein Ziel? willst du mit iMovie scheiden und eine DVD erstellen oder wozu möchtest du umwandeln?
 

macdive

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
203
Jools schrieb:
Mach einen Rechtsklick auf den Link von mpeg2enc und wähle verknüpfte Datei laden. Nicht direkt draufklicken.
Danke Jools, hat jetzt geklappt. Habe einfach mal den Link mit "intel" hinten dran genommen und dann hat er´s auch nicht mehr rot dargestellt bei "install binaries".

Leider klappt es immer noch nicht, so wie ich es gerne möchte. Ich ziehe die .mov- oder .vob-Datei in das Feld und sagt mir nach einer Sekunde "finished" ... leider hat die .dv-Datei nur 0 KB.

Folgende Infos gibt er noch aus:

Encoding started on Sun Jan 14 19:00:14 CET 2007
Seems that stream 1 comes from film source: 1000.00 (1000/1) -> 25.00 (25/1)
Input #0, asf, from '/Users/eMac/Desktop/Neuer Ordner/menschmarkus.wmv':
Duration: 00:00:52.9, start: 5.000000, bitrate: 302 kb/s
Stream #0.0: Audio: wmav2, 32000 Hz, stereo, 32 kb/s
Stream #0.1: Video: WMV3, 320x240, 1000.00 fps
Codec type mismatch for mapping #0.0 -> #0.0
Hilft mir nur nicht viel weiter. :confused:

Irgend ne Idee woran es liegen könnte?

Ich möchte diesen und noch einige andere kleine Filmchen in iMovie importieren und sie dann zusammen als ein Film auf DVD brennen.
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
scheint so als wenn ffmpegX mit dem .wmv Codec nicht klarkommt. Du könntest unter Optionen mal einen Haken bei mit Quicktime kodieren oder mit mplayer kodieren machen und versuchen ob es damit geht.
 

macdive

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
203
Jools schrieb:
scheint so als wenn ffmpegX mit dem .wmv Codec nicht klarkommt. Du könntest unter Optionen mal einen Haken bei mit Quicktime kodieren oder mit mplayer kodieren machen und versuchen ob es damit geht.
Klappt auch nicht, wobei er mir keine Option für mplayer anzeigt. Hab mehrere Sachen ausprobiert und alle mit dem gleichen Ergebnis.

Gibt es noch (eine) andere Möglichkeit(en), die Daten für iMovie umzuwandeln?
 

macdive

Mitglied
Mitglied seit
14.07.2005
Beiträge
203
In MPEG Streamclip würde er mir die .vob-Datei öffnen. Zumindest bietet er mir das an. Könnte dies klappen? Die 20 Euro für die fehlende Komponente wären OK, möchte aber schon auf Nummer sicher gehen, dass ich sie nicht umsonst bezahle.
MPEG Streamclip geht aber wiederrum nicht für wmv-Dateien, oder?

Alternativ habe ich gelesen, dass "Visual Hub" recht gut gehen sollte. Kostet wohl so um die 25 Euro.
Hat schonmal jemand die beiden verglichen?
 

Jools

Mitglied
Mitglied seit
27.11.2005
Beiträge
3.036
also für .vob Dateien ist Mpeg Streamclip erste Wahl, ob auch wmv funktionieren weiss ich nicht, hab nie welche gebraucht :)
Das Problem ist auch das es verschiedene Versionen von .wmv gibt und grade die aktuellen funktionieren auf dem Mac schlecht bis garnicht.

Es gibt noch Flip4Mac http://www.flip4mac.com/wmv.htm#1.

Hast du vielleicht einen Link zu so einer .wmv? Dann könnte ich das mit Quicktime Pro bzw. Streamclip testen.
 

world

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.01.2007
Beiträge
7
@Jools

also ich habe eine vob datei, die möchte ich zurechtschneiden und dann mit idvd eine dvd erstellen.

das ist eigentlich mein ziel, aber wie schon bemerkt stellt sich das als ziemliche hürde für mich heraus :)

würde es ja gerne in dv umwandeln, aber wie gesagt, er macht daraus
1) eine riesen datei
2) aus dem originalen 16:9 ein 4:3, was ich nicht eingestellt habe